www.kreuzfahrt-sonne.de
Phoenix, MSC, Costa und Aida Kreuzfahrten
Travianet Reisebüro - 94469 Deggendorf - Stadtfeldstraße 16

Tel:  0991 2967 69768
Anfrageformular     Rückruf

Mo-Fr: 08:00-22:00 Uhr
Sa: 09:00-22:00 Uhr
So: 11:00-22:00 Uhr
Buchungsablauf + AGB

Start                Reisebüro                Kreuzfahrten-Suche                Kreuzfahrtschiffe                Schiffsbewertungen

       Costa Pacifica > Preise und ausführliche Beschreibung aller Costa Pacifica Kreuzfahrten



Costa Pacifica östliches Mittelmeer

Costa Pacifica Israel von September 2014 bis November 2014



Costa Pacifica östliches Mittelmeer - Costa Pacifica Israel von September 2014 bis November 2014

Diese Kreuzfahrt der Costa Pacifica in das westliche Mittelmeer können Sie auch ab/bis Civitavecchia bei Rom (1 Tag früher) buchen.


Preise, Verfügbarkeit, Reise- und Schiffsinfos






Kulturreiche Kreuzfahrtreisen, die von Savona über Griechenland und die Türkei bis ins Heilige Land und an die Küsten Ägyptens führen, können Sie im September, Oktober und November 2014 mit dem eleganten Kreuzfahrtliner Costa Pacifica unternehmen. Die Kreuzfahrten nach Israel, Griechenland, die Türkei und nach Rom finden in der sehr beliebten, herbstlichen Reisezeit statt, welche mit meist angenehmen Temperaturen aufwarten kann, die auch für ältere Passagiere ausgedehnte Besichtigungstouren nicht zur Hitzestrapaze werden lassen. Ein weiterer Vorteil dieser Jahreszeit sind die im Vergleich zur sommerlichen Feriensaison geringere Anzahl an Touristen, welche an den berühmten Sehenswürdigkeiten, wie dem Petersdom oder der Grabeskirche in Jerusalem auf Einlass warten.

Dies lässt, in Kombination mit den langen Liegezeiten der Costa Pacifica, mehr Zeit für Besichtigungen, die neben den erwähnten Stätten auch nach Olympia, der Geburtsstätte der Olympischen Spiele, zu den Tempeln und zu den antiken Bauwerken von Kreta führen werden, was, ohne nun besonders zu übertreiben, diese Mittelmeerreisen zu den bedeutendsten archäologischen und kunsthistorischen Schätzen des Mittelmeerraumes führt.

Nach einem Landgang im griechischen Katakolon, das unweit der antiken Stätte Olympia liegt, werden Sie von der großen Geschichte Kretas begrüßt, deren Wahrzeichen die über 4.000 Jahre alte Stadt in Knossos ist. Nach einem relaxten Seetag an Bord ihres modernen Urlaubsschiffes erreichen Sie das Heilige Land Israel, wo von der Hafenstadt Haifa aus spannende Ausflugstouren zu biblischen Orten angeboten werden.

Eine Jahrtausende alte Geschichte hat die Heilige Stadt Jerusalem, die bedeutende religiöse Orte des Christentums, Judentums und des Islams in sich vereint. Sie war der Grund zahlreicher Kreuzzüge im Mittelalter und stand von 1516 bis 1917 unter der Kontrolle des Osmanischen Reichs, das Jerusalem 1917 widerstandslos an die britischen Streitkräfte übergab. 1950 wurde sie zur Hauptstadt des neu gegründeten jüdischen Staates Israel erklärt und sie hat seitdem zahlreiche Angriffe erleben müssen. Durch ihre große religiöse Bedeutung für die drei Weltreligionen hat Jerusalem über 1.200 jüdische Synagogen, rund 160 christliche Kirchen und über 70 Moscheen zu bieten.

Vielbesucht sind der Ölberg mit dem Getsemani Garten, die Grabeskirche Christi, eines der bedeutendsten christlichen Heiligtümer und die Straße Via Dolorosa mit ihren Kreuzwegstationen. Eine wichtige jüdische Stätte ist die rund 48 m lange Klagemauer in der Altstadt, die auch für Nichtjuden zugänglich ist. Sehr bedeutungsvoll für muslimische Gläubige ist der Tempelberg, auf dem der Felsendom und die Moschee Al-Aqsa stehen. Interessante Ausflugsziele sind auch die Stadt Bethlehem mit der Geburtskirche Jesus, die Stadt Nazareth im Gebiet Galiläa, mit ihrer monumentalen Verkündigungskirche sowie die alte Ruinenfestung von Masada, die einen atemberaubenden Ausblick auf das Tote Meer und auf die felsige Wüste bietet.




Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
11 Tage Costa Pacifica Kreuzfahrt Östliches Mittelmeer:
Savona (Italien), Katakolon (Griechenland), Insel Kreta, Ashdod (Israel), Port Said (Ägypten), Alexandria (Ägypten), Rom (Italien), Savona (Italien)

15.09.2014
26.09.2014
07.10.2014
18.10.2014
29.10.2014
09.11.2014



Savona (Italien)
Costa Kreuzfahrten ab Savona starten vom geräumigen und komfortablen Kreuzfahrtterminal Palacrociere aus, der einen zügigen und bequemen Reisebeginn ermöglicht und sich in seiner Professionalität in Nichts von einem modernen Flughafenterminal unterscheidet.

Der von Costa Kreuzfahrten betriebene Kreuzfahrtterminal wurde im Jahr 2007 von etwa einer dreiviertel Million zufriedener Kreuzfahrtgäste durchlaufen.

Sollten Sie in Savona vor oder nach ihrer Kreuzfahrt im Mittelmeer etwas Zeit haben, so empfiehlt sich eine Besichtigung der Festungsanlage, des Domes und der in Teilen noch mittelalterlichen Altstadt.

Savona verfügt in seiner Umbgebung auch über einige einladende Strände und ist berühmt für seine gute Küche, die von fangfrischem Fisch, Krustentieren, regionalen Teigwaren und raffinierten Nudelfüllungen geprägt ist.


Katakolon (Griechenland)
Der malerische griechische Kreuzfahrthafen von Katakolon ist der Ausgangspunkt für interessante Landausflüge nach Olympia, dem Geburtsort der Olympischen Spiele oder zu einem der schönen Sandstrände in der Umgebung von Katakolon.

Olympia versinnbildlicht mit seinem Namen die Idee vom fairen und friedlichen Wettstreit zwischen Sportlern und den durch sie vertetenen Nationen. So galt im alten Olympia während der vom 8. bis zum 4. vorchristlichen Jahrhundert dort abgehaltenen Spiele ein Gebot des Friedens zwischen den teilnehmenden griechischen Staaten, da eine Olympiade schon damals nicht nur ein sportliches, sondern auch gesellschaftlich herausragendes Ereignis war und die gesamte hellenistische Welt dort zusammentraf. Heute können Sie die liebevoll restaurierten Überreste der Wettkampf- und Tempelanlagen sowie ein sehr sehenswertes Museum besichtigen und etwas Olympischen Geist zurück auf ihr Kreuzfahrtschiff mitnehmen.

Wer Olympia bereits kennt oder einen entspannten Tag am Strand den historischen Stätten vorzieht, der kann einen Bustransfer an einen sehr schönen Mittelmeerstrand buchen und dort Sonne, Wind und Wellen genießen.


Insel Kreta
Kreta gilt als die Wiege der europäischen Zivilisation und der Kreuzfahrthafen der Inselhauptstadt Heraklion wird ihr Zugangstor zu dieser faszinierenden Welt sein. Seit 8000 Jahren lebten Menschen auf der Mittelmeerinsel und vor etwa 4.000 Jahren entstand dort die Siedlung von Knossos, deren sorgfältig restaurierte Ruinen Sie unbedingt besichtigen sollten, da Sie als die Urform der europäischen Stadt gelten und auch bequem vom nahen Heraklion zu erreichen sind.

Kreta verfügt noch über eine ganze Fülle weiterer archäologischer Stätten der minoischen Kultur, aber auch aus hellenistischer und römischer Zeit.

Die Natur meint es auch sehr gut mit den Inselbesuchern, da sich hier schöne Strände, einnsame Buchten und im Inselinneren tiefe Schluchten und urige Bergdörfer finden, wo auch heute noch Ziegen und Schafe weiden, aus deren Milch ein sehr würziger Käse hergestellt wird.

In Heraklion sind es insbesondere die Bauwerke aus der Zeit der venezianischen Herrschaft, die die Besucher beeindrucken. Dies sind der Alte Hafen samt Festung und die auch heute noch nahezu komplette Stadtmauer. Wer nach der Besichtigung von Knossos seinen Wissensdurdt bezüglich der Minoer und ihrer alten Kultur stillen möchte, dem sei ein Besuch des Archäologiemuseums nahegelegt.


Ashdod (Israel)
Ashdod, ein kleiner Kreuzfahrthafen in Südisrael, ist der Ausgangspunkt für Landausflüge auf ihrer Costa Kreuzfahrt nach Israel, die nach Bethlehem und Jerusalem führen werden. Lernen Sie die beeindruckende Stadt an der Schnittstelle dreier Weltreligionen kennen und bestaunen Sie den Ausblick vom Ölberg Richtung Klagemauer und großer Moschee. Bei einem Spaziergang durch die jahrtausendealte Stadt Jerusalem können Sie Weltgeschichte und deren steinerene Zeugen hautnah erleben.


Port Said (Ägypten)
Port Said, ein ägyptischer Kreuzfahrthafen am Mittelmeer, liegt am nördlichen Zugang zum Suezkanal und verdankt diesem auch seine Gründung und große wirtschaftliche Bedeutung als Hafenstadt. Das Stadtbild wird geprägt von den Minaretten und Kuppeln der zahlreichen Moscheen sowie von den Überbleibseln der Kolonialgebäude des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, die mit ihren schmiedeeisernen Balkonen den alten Charme der Stadt präsentieren, der heute mehr und mehr vom Zahn der Zeit gezeichnet wird.

Für die meisten Passagiere auf ihrer Costa Kreuzfahrt wird Port Said der Start- oder Endpunkt für Landausflüge nach Kairo und zu den Pyramiden sein. Höhepunkte dieser Landausflüge sind zum einen das Ägyptische Museum, das die umfangreichste Historiensammlung aus der Zeit der ägyptischen Hochkultur am Nil beheimatet. So finden sich dort zahlreiche Pharaonenmumien, Grabbeigaben aus Gold und Mumienmasken, die ebenfalls vor vielen tausend Jahren aus dem edlen Metall angefertigt wurden.

Weiterer Höhepunkt ist die Besichtigung der 3 großen Pyramiden und der Sphinxstatue am Stadtrand von Kairo, die dort seit über 4.500 Jahren in den meist wolkenlosen Himmel ragen und deren Entstehung noch bis zum heutigen Tag große Rätsel aufgeben.

Weitere lohnenswerte Ausflugsmöglichkeiten sind die archäologischen Stätten von Memphis und die ägyptische Wüste, die ganz stilecht auf dem Kamelrücken und komfortabel mit dem Allradfahrzeug erlebt werden kann.


Alexandria (Ägypten)
Alexandria, der ägyptische Kreuzfahrthafen am Mittelmeer, ist der Ausgangspunkt für interessante Landausflüge zu den Pyramiden und in das archäölogische Museum in Kairo. Alexandria, die Stadt Alexander des Großen, wird auf Mittelmeer Kreuzfahrten von Costa Schiffen regelmäßig besucht und bietet ihren Besuchern reichlich Sehenswürdigkeiten, wie seine neue Bibliothek, die an die ruhmreiche Geschichte der in der Antike bedeutensten Bibliothek der Welt anknüpft, die ihren Standort in Alexandria hatte. Auf einem Ausflug können Sie auch noch die Hauptmoschee der Stadt, das historische Museum, eine Königsresidenz und die Festungsanlage besichtigen.

Die meisten Passagiere auf Kreuzfahrten nach Ägypten zieht es erfahrungsgemäß in das etwa 3 Fahrtstunden entfernte Kairo, wo die Goldmaske von Ägyptens berühmtesten Pharao und viele Tausend weitere Exponate aus dem Alten Ägypten bei einem Museumsbesuch eingehend begutachtet werden können, bevor mit den 3 großen Pyramiden auf dem Plateau von Gizeh das einzige noch erhaltene antike Weltwunder bestaunt werden kann, in deren unmittelbaren Nachbarschaft die katzengleiche Sphinxstatue steht.

Weitere sehenswerte Ausflugsziele sind die archäologischen Stätten von Memphis und Saqara oder die Schlachtfelder des Wüstenkrieges zwischen Deutschen und Engländern.


Rom (Italien)
Kreuzfahrten nach Rom legen im etwa 60km entfernten italienischen Kreuzfahrthafen von Civitavecchia an. Von dort starten die Ausflugsbusse von Costa Kreuzfahrten oder Sie machen sich mit dem Zug selbstständig auf den Weg nach Rom.

Eine Stadt wie Rom lässt sich in einem Tag kaum vollständig besichtigen und so sollten Sie sich vielleicht einige Sehenswürdigkeiten für ihre nächste Costa Kreuzfahrt nach Rom aufheben und sich auf einen Teil der vielzähligen Attraktionen konzentrieren, um diese in Ruhe ausführlich kennenlernen. So könnten Sie den Tag im 'Religiösen Rom' verbringen, wo der Vatikanstaat mit dem Petersdom, dem gleichnamigen Platz, den umfangreichen Museen des Vatikans samt der Sixtinischen Kapelle und der Engelsburg zu sehen sind. Besonders ergreifend ist der Aufstieg in die Kuppel des Petersdoms, die Sie mit dem Aufzug und auf dem letzten Stück dann zu Fuß erklimmen können. Der Ausblick von dort oben über den gesamten Vatikan samt seinen Gärten, den Petersplatz und das gesamte Zentrum von Rom ist atemberaubend schön.

Das antike Rom der römischen Kaiser und Volkstribunen findet sich im mächtigen Colosseum, dem Ort grausamer Gladiatorenwettkämpfe und Tierhatzen, auf dem benachbarten Forum Romanum, das den Geist römischer Philosophen und Feldherren atmet sowie dem Kapitolshügel, dem Ort wichtiger religiöser und politischer Zeremonien, wo heute das Rathaus von Rom seinen Platz gefunden hat.

Dann gäbe es noch das sog. 'Klassische Rom', zu dem die zahlreichen Adelsvillen, Kirchenbauten, Brunnen und Plätze aus der Epoche des 16. bis 18. Jh. zählen.


Savona (Italien)
Costa Kreuzfahrten ab Savona starten vom geräumigen und komfortablen Kreuzfahrtterminal Palacrociere aus, der einen zügigen und bequemen Reisebeginn ermöglicht und sich in seiner Professionalität in Nichts von einem modernen Flughafenterminal unterscheidet.

Der von Costa Kreuzfahrten betriebene Kreuzfahrtterminal wurde im Jahr 2007 von etwa einer dreiviertel Million zufriedener Kreuzfahrtgäste durchlaufen.

Sollten Sie in Savona vor oder nach ihrer Kreuzfahrt im Mittelmeer etwas Zeit haben, so empfiehlt sich eine Besichtigung der Festungsanlage, des Domes und der in Teilen noch mittelalterlichen Altstadt.

Savona verfügt in seiner Umbgebung auch über einige einladende Strände und ist berühmt für seine gute Küche, die von fangfrischem Fisch, Krustentieren, regionalen Teigwaren und raffinierten Nudelfüllungen geprägt ist.





Preise und ausführliche Beschreibung aller Costa Pacifica Kreuzfahrten