www.kreuzfahrt-sonne.de
Phoenix, MSC, Costa und Aida Kreuzfahrten
Travianet Reisebüro - 94469 Deggendorf - Stadtfeldstraße 16

Tel:  0991 2967 69768
Anfrageformular     Rückruf

Mo-Fr: 08:00-22:00 Uhr
Sa: 09:00-22:00 Uhr
So: 11:00-22:00 Uhr
Buchungsablauf + AGB

Start                Reisebüro                Kreuzfahrten-Suche                Kreuzfahrtschiffe                Schiffsbewertungen

       Costa neoRomantica > Preise und ausführliche Beschreibung aller Costa neoRomantica Kreuzfahrten


Costa neoRomantica - Der Ferne Osten

Kreuzfahrt Costa neoRomantica vom 18.03.2017 bis 10.04.2017 für 23 Tage
Costa neoRomantica von Mauritius nach Shanghai

Costa neoRomantica - Der Ferne Osten, Kreuzfahrt Costa neoRomantica vom 18.03.2017 bis 10.04.2017 für 23 Tage, Costa neoRomantica von Mauritius nach Shanghai

Preise, Schiffsinfos, Ausflüge, An- und Abreise
Anfrage und Buchung













Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
23 Tage Costa neoRomantica Kreuzfahrt Indischer Ozean - Südostasien - China:
Port Louis (Mauritius), Port Victoria (Seychellen), Male (Malediven), Colombo (Sri Lanka), Phuket (Thailand), Singapur, Da Nang (Vietnam), Hongkong (China), Shanghai (China)

18.03.2017


Port Louis (Mauritius)
Es muss wohl schon zu Zeiten der großen europäischen Seefahrernationen eine Faszination von der schönen Insel im Indischen Ozean ausgegegangen sein, den zuerst die Portugiesen im 16. Jahrhundert, dann die Niederländer im 17., die Franzosen im 18. und schließlich die Briten bis in die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts kontrollierten die Insel. Heute ist die Bevölkerungsmehrheit von aus Indien stammenden Zuwanderern geprägt, nur die gesellschaftliche Führungsschicht orientiert sich immer noch sehr stark am Vorbild Frankreichs.

Doch es sind nicht nur die architektonischen Hinterlassenschaften der einstigen Kolonialherren, welche die Touristen in das Land locken, sondern die außergewöhnlich schönen Strände. Mauritius ist fast vollständig von einem Korallenriff umgeben, was herliche Tauch- und Schnorchelausflüge ermöglicht, die Strände zählen zu den schönsten der Welt und im Inselinneren findet sich ein panoramisches Hügelland.


Port Victoria (Seychellen)
Mahe ist die größte aller Seychelleninseln, die mit Victoria auch die sehr gemütliche Hauptstadt der Seychellen beheimatet. Gegenüber dem Kreuzfahrthafen Port Victoria liegen einige bewaldete Inselchen und auch die Stadt Victoria ist mit sehr vielen Palmen, Bäumen und Grünflächen durchzogen. Die Bebauung ist recht locker und breitet sich vom Strand bis in die angrenzenden Hügel aus.

Auf einer Inselrundfahrt läßt sich Victoria und der landschaftlich reizvolle Inselnorden erkunden, wo Sandstrände, Palmen und die typischen Felsformationen paradiesische Strände geschaffen haben.

Von Mahe aus bietet Costa Kreuzfahrten auch herrliche Bootstoren zu den benachbarten Inseln Praslin und La Dique an, die unbeschreiblich schöne Sandstrände und tropische Pflanzenpracht zeigen. Besonders das sogenannte Maital ist ein Naturparadies, welches ob seiner einmaligen Schönheit sogar in die Liste der Weltnaturerbe aufgenommen wurde.


Male (Malediven)
Der Kreuzfahrthafen Male liegt auf einem kreisförmigen Atoll, welches durch Steinwälle gegen die Wellen des Indischen Ozeans geschützt wird. Die dichtbebaute Stadt ist die Hauptstadt der Malediven und sehr geschäftig, was sie von den anderen Malediveninseln stark unterscheidet.

Die wichtigsten Attraktionen von Male sind die Moschee mit ihrer Goldkuppel, der große Markt und die 350 Jahre zählende alte Moschee aus Korallen.

Bekannt sind die Malediven vor allen Dingen für ihre zahlreichen kleinen Trauminseln, wo palmenbestandene Strände und eine außerordentliche Vielfalt an Korallen und Meerestieren beim Schnorcheln oder Tauchen beobachtet werden kann.


Colombo (Sri Lanka)
Die Hafenstadt Colombo war wegen ihrer sicheren Hafenlage seit altersher ein begehrter Ort und so lösten sich die europäischen Kolonialmächte Portugal, die Niederlande und Großbritannien in der Kontrolle über die Stadt und ihr Umland ab. Besonders der einträgliche Seehandel mit dem auf der Insel wachsenden Zimt, Kaffee und Tee führte zur Unterdrückung der heimischen Bevölkerung durch die europäischen Mächte.

Die architektonischen Sehenswürdigkeiten von Colombo sind der große Murugan Hindutempel mit seinem beeindruckenden Portal, welches viele hundert kleine Menschen- und Götterfiguren zeigt, die prächtige rot-weiße Alfar-Moschee, die große buddhistische Stupa und die holländischen sowie britischen Kolonialgebäude im Stadtzentrum.

Ein beliebter Strand ist Mount Lavinia, der etwa 20 Minuten Fahrtzeit von Colombo entfernt liegt. Desweiteren finden sich auch sehenswerte Teeplantagen in der Umgebung der Stadt.


Phuket (Thailand)
Die thailändische Insel Phuket ist eine weltweit renommierte Badeinsel, die langgezogene Sandstrände, ein sauberes Meer und eine abwechslungsreiche tropische Landschaft bietet, die von ausgedehnten Kokospalmenanlagen und vielen Reisfeldern sowie Plantagen für den Anbau von Gewürzen und Gummibäumen überzogen ist.

Bei einem Ausflug über die 50 mal 20km große Insel lassen sich schöne buddhistische Tempel besichtigen und den herrlichen Anlagen der Orchideen- und Schmetterlingsgärten ein Besuch abstatten. Hauptattraktion sind jedoch unzweifelhaft die zahlreichen wunderschönen Strände.


Singapur
Kreuzfahrten nach Singapur lassen Sie eine moderne Stadt entdecken, welche geprägt ist vom friedlichen und wirtschaftlichen sehr erfolgreichen Zusammenleben verschiedener Bevölkerungsgruppen, wie Chinesen, Malayen, Inder und Europäer. Der Stadtstaat Singapur liegt an der Südspitze der malayischen Halbinsel, war bis 1962 eine Kolonie der Britschen Krone, ist heute eine sehr moderne Stadt und eines der wichtigsten Handels- und Finanzzentren in Asien.

Die kulturelle Vielfalt des kleinen Landes zeigt sich auch in seinen historischen Gebäuden. Die Briten hinterließen eine Bastion, ein schönes Theater und natürlich ein Clubhaus für ihren Lieblingssport Cricket. Die Chinesen, welche auch die Bevölkerungsmehrheit stellen, erhalten in Chinatown liebevoll die alte Bausubstanz der meist dreistöckigen Geschäftshäuser und ihrer Tempel, die einen wunderbaren Kontrast zu den modernen Wolkenkratzern der Umgebung abgeben. Die in Singapur lebenden Inder bemühen sich sehr, ihren großen hinduistischen Tempel in Schuss zu halten, dessen Eingang mit einer beeindruckenden Kustfertigkeit hunderte von kleinen Göttern und Fabelwesen zeigt.

Erwähnenswert ist sicherlich auch der weitläufige Zoo von Singapur und der Botanical Garden, welcher eine außergewöhnlich große Pflanzenvielfalt präsentiert.


Da Nang (Vietnam)
Vietnam Kreuzfahrten nach Da Nang führen Sie mitten in das Reich der ehemaligen Cham-Dynastie, welche für etwa 1000 Jahre Zentralvietnam bis in das 15. Jahrhundert beherrschte und dessen Kultur in einem sehenswerten Museum in Da Nang präsentiert wird. Das wohl fasziniernste Überbleibsel dieser vom Hinduismus geprägten Reiches sind die Ruinenanlagen von My Son, welche auf einem Ausflug besucht werden können und noch zahlreiche der aus rot-braunem Backstein errichteten Hindu-Tempel zeigen. Die Anlage wurde von der UNESCO in ihre World Heritage Liste aufgenommen, ebenso wie die beiden nächstgenannten Ausflugsziele.

Auf der Fahrt nach My Son lohnt ein Stop in Hoi An, dem einstmals wichtigsten Seehafen Vietnams, der insbesondere chinesiche und japanische, aber auch europäische Händler anzog. Infolgedessen lassen sich dort schöne alte Bauwerke der dort ehemals Handel treibenden Kulturen finden, die Sie bei einem Bummel durch die malerischen Straßen bestaunen können. Gerühmt wird Hoi An auch für seine ausgezeichnete landestypische Küche, die Sie unbedingt probieren sollten.

Sehr interessant ist auch ein Ausflug in die frühere Residenzstadt Hue, die buddhistisch geprägt und eine große Zahl von Tempeln, Palästen und Kaisergräbern in ihren Mauern beheimatet.


Hongkong (China)
Kreuzfahrten nach Hongkong sind Reisen in eine der faszinierendsten Städte der Welt. Da gibt es zum einen die uralten chinesischen Traditionen und zum anderen die ultramodernen Gebäude der Finanz- und Handelsimperien der Stadt. Die wohl sehenswertesten historischen Gebäude sind der Tempel Manmo, hinter dessen farbenprächtigem Äußeren sich eine Welt voll riesenhafter Weihrauchspiralen und Götterskulpturen verbirgt und das buddhistische Kloster Polin, dessen Dächer auf traditionell-chinesiche Weise mit kleinen Tierfiguren verziert sind und das in Nachbarschaft zu einem der weltweit größten Buddhas steht.

Aus der englischen Kolonialzeit sind nur wenige öffentliche Gebäude erhalten geblieben und heute wird Hongkong von gigantischen Hochhäusern dominiert, sowohl die Wohn- wie auch die Geschäfsbereiche der Stadt. Den eindrucksvollsten Blick auf diese Hochhausskyline erhält man bei einer kurzen Fährfahrt zwischen den Stadtteilen Kowloon und Hongkong Island sowie von der Spitze des Victoria Peaks, der über 500m in die Höhe ragt und mit einer Trambahn bequem erklommen werden kann. Die Fahrt hinauf sei jedem Passagier auf seiner Costa Kreuzfahrt nach Hongkong unbedingt empfohlen.

Hongkong ist auch weltbekannt für seine bunten Straßenmärkte und edlen Einkaufsstraßen. In der Stadt wird alles verkauft, was das Herz begehrt und zu oft sehr günstigen Preisen. Neben den sehr städtisch geprägten Bereichen befinden sich auf dem ca. 1.100 km² großen Territorium von Hongkong auch traditionelle Fischerdörfer und schöne Strände.

Bekannt ist Hongkong auch für die Vielfalt seiner Küche, die Sie unbedingt einmal kosten sollten.


Shanghai (China)
Die moderne Skyline von Shanghai scheint direkt einem Science-Fiction-Film entsprungen zu sein. Insbesondere der Oriental Pearl Turm erinnert mehr an die Visionen eines Jules Vernes, denn an ein herkömmliches Hochhaus. Die mit nahezu 20 Millionen Einwohnern gesegnete Stadt hat in den letzten Jahren einen unvergleichlichen Bau- und Wirtschaftsboom erlebt und eine Fahrt oder ein Spaziergang entlang der Promenade von Pudong offenbart die enorme Dynamik dieser Entwicklung. Viele Ökonomen sprechen bereits von der Weltwirtschaftsstadt des 21. Jahrhunderts, die selbst New York in ihren Schatten stellen wird.

Monumentale Architektur aus dem 20. Jahrhundert finden Sie gegenüber am sog. Bund, ebenfalls eine breite Promenade für alle Vehikel, deren Zahl scheinbar täglich in der Boomtown rasant wächst.

Doch neben den futuristischen Bauten findet sich auch viel chinesische Tradition in Shanghai, wie in den quirligen Altstadtbereichen, wo Fahrräder, Mopeds, Fußgänger und Autos sich die engen Straßen teilen und die typischen zweistöckigen Häuser mit Geschäften oder Werkstätten im Erdgeschoß und darüber engem Wohnraum stehen.

Traditionelle Bauweise findet sich z.B. noch im Yuyuan Park oder in manchen Vororten der Stadt, die teilweise von Kanälen durchzogen sind, auf denen kleine Holzboote verkehren.

Und wer einmal deutsche Spitzentechnologie erleben möchte, der kann mit dem Transrapid 420 Stundenkilometer schnell zum Flughafen sausen.





Preise und ausführliche Beschreibung aller Costa neoRomantica Kreuzfahrten