www.kreuzfahrt-sonne.de
Phoenix, MSC, Costa und Aida Kreuzfahrten
Travianet Reisebüro - 94469 Deggendorf - Stadtfeldstraße 16

Tel:  0991 2967 69768
Anfrageformular     Rückruf

Mo-Fr: 08:00-22:00 Uhr
Sa: 09:00-22:00 Uhr
So: 11:00-22:00 Uhr
Buchungsablauf + AGB

Start                Reisebüro                Kreuzfahrten-Suche                Kreuzfahrtschiffe                Schiffsbewertungen

       Costa neoRomantica > Preise und ausführliche Beschreibung aller Costa neoRomantica Kreuzfahrten


Costa neoRomantica - Fernöstliche Schätze

Kreuzfahrten Costa neoRomantica im Januar 2018 für je 8 Tage
Costa neoRomantica ab Tokio in Japan & Taiwan

Costa neoRomantica - Fernöstliche Schätze, Kreuzfahrten Costa neoRomantica im Januar 2018 für je 8 Tage, Costa neoRomantica ab Tokio in Japan & Taiwan


Preise, Schiffsinfos, Ausflüge, An- und Abreise
Anfrage und Buchung













Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
8 Tage Costa neoRomantica Kreuzfahrt Japan und Taiwan:
Tokio (Japan), Nagoya (Japan), Naha (Japan), Keelung (Taiwan), Miyakojima (Japan), Tokio (Japan)



Tokio (Japan)
Die japanische Hauptstadt Tokio wird auf Costa Kreuzfahrten nach Japan regelmäßig angelaufen, da die Stadt Tradition und Moderne wie keine andere japanische Metropole verbindet. So fnden sich hier der japanische Kaiser in der königlichen Residenz, wie auch die führenden High-Tech-Unternehmen des Landes in ihren futuristischen Wolkenkratzern. Religiöse Schreine, die der Ahnenverehrung dienen, lassen sich hier ebenso besichtigen, wie der über 300m in den Himmel von Tokyo ragende Tokio Turm.

Von Tokyo ist es nur ein kurzer Weg zum Heiligen Berg der Japaner, dem Fuji, der sehr idyllisch inmitten eines Naturschutzgebietes liegt.


Nagoya (Japan)
Nagoya ist mit über 2 Millionen Einwohnern eine der großen Städte Japans. Nach den großen Zerstörungen des 2. Weltkriegs wurde die größte Sehenswürdigkeit der Stadt, die aus dem 17. Jh. stammende Nagoya-Burg, detailgetreu rekonstruiert. Diese sollten Sie unbedingt besichtigen, wie auch den danebenliegenden kleinen Hommaru-Palast, ebenfalls eine Rekonstruktion, deren Innenleben und Malereien aber weitgehend aus historischen Originalen besteht.

Mit dem Atsuta-Schrein können Sie auf ihrem Landgang auch eine der bedeutendsten religiösen Stätten Japans aufsuchen, die eine umfangreiche Sammlung religiöser und kunsthistorisch bedeutender Ausstellungsstücke zeigt, wie kaiserliche Schwerter, historische Gewänder der Shogune, alte Gemälde, Holzmasken und Schriftrollen. Eine noch umfangreichere Kunstsammlung lässt sich im Tokugawa-Museum bestaunen, welches z.B. Ritterrüstungen, die Kultur der Teezeremonie, einen Zeremonienraum und eine Vielzahl von historischen Gemälden zeigt. Der Botanische Garten im Higashiyama Park und der im traditionell japanischen Stil errichtete Shirotori Garten mit seinem einladenden Teehaus präsentieren ihren Besuchern japanische Gartenkunst.


Naha (Japan)
Naha ist der südlichste aller Kreuzfahrthäfen in Japan und liegt auf der Insel Okinawa etwa 1000 Seemeilen entfernt von Tokyo. Das Klima ist dort subtropisch-warm.

Okinawa wurde vor allem durch die gleichnamige verlustreiche Schlacht im 2. Weltkrieg berühmt und so erinnert heute ein Museum an diese Zeit. Ein weiteres interessantes Museum präsentiert die weiter zurückliegende Geschichte von Okinawa und seiner Bewohner.

Ein historisches Kleinod ist der Palast von Shuri, der auf das Ryukyu-Reich zurückgeht, welches von der ersten Jahrtausendwende bis zum Beginn des 16. Jahrhundert auf Okinawa existierte und seine Unabhängigkeit von seinen beiden mächtigen Nachbarn Japan und China sichern konnte, bis die Japaner schließlich die Insel okkupierten.


Keelung (Taiwan)
Kreuzfahrten nach Taiwan mit Costa Schiffen führen in den Kreuzfahrthafen Keelung ganz an der nördlichen Spitze der Insel. Keelung liegt etwa eine halbe Fahrstunde von Taipei, der Hauptstadt von Taiwan, entfernt und ist eine moderne Hafenstadt mit einem schönen natürlichen Hafenbecken.

Wahrzeichen der Stadt ist eine große Götterstatue, welche im Zhongzheng Park oberhalb der Stadt steht. Die Gegend um die Stadt ist bekannt für ihre schönen Strände und bizarren Steinfiguren. Die taiwanesische Hauptstadt Taipeh läßt sich bequem von Keelung aus besuchen, wo sie bereits von Weitem den derzeit zweithöchsten Wolkenkratzer der Welt sehen werden, von dessen Aussichtsplattform, in über 400m Höhe, Sie einen fantastischen Blick auf die Stadt haben.

Taipeh bietet eine ganze Reihe beeindruckender buddhistischer Tempel, deren schönster wohl der Lungshan-Tempel ist, dessen Dächer von bunten Drachen und anderen Fabelwesen aus Keramik geziert werden. Das Andenken an Chiang-Kai-Shek, dem Gegenspieler von Mao, der vor diesem 1949 nach Taiwan floh, wird in Taipeh in einer prächtigen Halle stolz gezeigt. Der Staatsgründer der Republik China, dem heutigen Taiwan, stand im scharfen Gegensatz zur kommunistischen Volksrepublik China, die in den letzten Jahren Versuche einer Annäherung an Taiwan unternimmt.

Kulturelles Highlight der Stadt ist das Palastmuseum, welches die umfangreichste Sammlung historischer chinesischer Kunst auf der ganzen Welt ist und Malereien, Keramiken, Bronzestatuen, chinesische Schriften, Bücher, Jadefiguren, Möbel und Vieles mehr umfasst.


Miyakojima (Japan)
Die Miyakojima-Insel liegt etwa 1.000km südwestlich des japanischen Festlandes und 400km östlich von Taiwan in den warmen Subtropen. Das ganzjährig warme Klima und die Badestrände machen die Insel zu einer beliebten Urlaubsdestination bei Japanern, die insbesondere zum Tauchen und Schnorcheln hierher kommen. Sehr reizvoll ist auch ein Besuch im Botanischen Garten der Insel, wo auf 12 Hektar Fläche über 1.500 Pflanzenarten und nahezu 50.000 Bäume zu sehen sind, wobei besonders Hibiscus, Buganvillen und Palmen tropischer und subtropischer Regionen weltweit ausgestellt werden.


Tokio (Japan)
Die japanische Hauptstadt Tokio wird auf Costa Kreuzfahrten nach Japan regelmäßig angelaufen, da die Stadt Tradition und Moderne wie keine andere japanische Metropole verbindet. So fnden sich hier der japanische Kaiser in der königlichen Residenz, wie auch die führenden High-Tech-Unternehmen des Landes in ihren futuristischen Wolkenkratzern. Religiöse Schreine, die der Ahnenverehrung dienen, lassen sich hier ebenso besichtigen, wie der über 300m in den Himmel von Tokyo ragende Tokio Turm.

Von Tokyo ist es nur ein kurzer Weg zum Heiligen Berg der Japaner, dem Fuji, der sehr idyllisch inmitten eines Naturschutzgebietes liegt.





Preise, Buchung und ausführliche Beschreibung der Costa neoRomantica Kreuzfahrten