www.kreuzfahrt-sonne.de
Phoenix, MSC, Costa und Aida Kreuzfahrten
Travianet Reisebüro - 94469 Deggendorf - Stadtfeldstraße 16

Tel:  0991 2967 69768
Anfrageformular     Rückruf

Mo-Fr: 08:00-22:00 Uhr
Sa: 09:00-22:00 Uhr
So: 11:00-22:00 Uhr
Buchungsablauf + AGB

Start                Reisebüro                Kreuzfahrten-Suche                Kreuzfahrtschiffe                Schiffsbewertungen



MSC Divina Karibik & Antillen

Kreuzfahrten MSC Divina ab/bis Miami im Januar und Februar 2018
MSC Divina Karibik inklusive Flug für 10 Tage

MSC Divina Karibik & Antillen, Kreuzfahrten MSC Divina ab/bis Miami im Januar und Februar 2018, MSC Divina Karibik inklusive Flug für 10 Tage


Preise, Schiffsinfos, Ausflüge, An- und Abreise
Anfrage und Buchung













Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
10-11 Tage MSC Divina Kreuzfahrt Karibik und Antillen:
Miami (USA), Antigua, St. Kitts, Martinique, St. Maarten, Tortola, Nassau (Bahamas), Miami (USA)

25.01.2018
15.02.2018


Miami (USA)
Die us-amerikanische Hafenstadt Miami liegt an der Südostspitze Floridas an einer weitgeschwungenen Bucht zum Atlantischen Ozean hin und ist Heimat für 400.000 Menschen überwiegend hispanischer Herkunft. Neben den gepflegten Badestränden der Stadt ziehen das gigantische Seaquarium und das von kubanischen Einwanderern geprägte Stadtviertel Little Havana die meisten Besucher an. Die Nähe zum Nationalpark der Evergladessümpfe und zu den weit in den Golf von Mexiko hineinreichenden Inseln der Florida Keys machen die Stadt zum Ausgangspunkt zahlreicher Ausflugsmöglichkeiten. Einen Abstecher nach Miami Beach könnte man durchaus auch in Erwägung ziehen, da hier Amerikas größte Ansammlung stylischer Art-Deco-Gebäude und erstklassige Badestrände zu finden sind.


Antigua
Die Karibikinsel Antigua verfügt über alle Requisiten für eine richtige Trauminsel, die da wären: Palmenstrände, wohltemperiertes Meereswasser und eine üppige Natur. Per Boot, zu Fuß oder mit dem Ausflugsbus können Sie dort die natürlichen Schönheiten erkunden. Auf der bezaubernden Insel Antigua, die zu den Kleinen Antillen zählt, können Sie mit einem geländegängigen Jeep die natürliche Schönheit der Insel erkunden und dabei die üppige Tropenvegetation in den Regenwäldern genießen. Viel Spaß macht auch eine Bootstour zur geschützten Sandbank von Stingray City die von Korallenriffen umgeben ist. Baden Sie mit den Rochen, die hier zahlreich leben und schnorcheln Sie im ruhigen Meereswasser, wo sich die exotischsten Meeresbewohner tummeln.


St. Kitts
Der kleine Kreuzfahrthafen Basseterre ist zugleich auch Hauptstadt der Karibikinsel St. Kitts und liegt am Fuße eines bewaldeten Vulkankegels in malerischer Landschaft. Mit der Festungsanlage Fort George auf dem Brimstone Hill besitzt die Insel eine der wenigen UNESCO-Weltkuturerbe-Stätten der Karibik, die etwa 200m hoch über dem Meer thront und mit ihren bis zu 2m starken Mauern aus schwarzem Vulkangestein (Brimstone) einen imposanten Anblick bietet. Vor dort oben hat man einen wunderbaren Ausblick über das karibische Meer und hinüber zu den umliegenden Inseln.

St. Kitts nennt einige schöne Strände sein Eigen, hat eine farbenfrohe Unterwasserwelt zu bieten und in den alten Villen der früheren Zuckerbarone ist noch der Geist längst vergangener Zeiten zu spüren.


Martinique
Der Kreuzfahrthafen von Fort-de-France ist ihr Eingangstor zur Trauminsel Martinique, die mit palmengesäumten Badestränden, tropischer Wärme und einer enormen Fisch- und Korallenvielfalt glänzen kann. Die Meeresbewohner in den Gewässern um Martinique lernen Sie am Besten beim Schnorcheln kennen und die ausgedehnten Inselstrände sollten Sie für einen erholsamen Strandtag nutzen.


St. Maarten
Die idyllische Karibikinsel St. Maarten wird seit rund 350 Jahren von den Franzosen und Niederländern bemächtigt. Der nördliche Teil ist das französische Überseegebiet St. Martin mit der Hauptstadt Marigot und der südlich Teil ist der eigenständische Landesteil des Königreichs der Niederlande, St. Maarten, mit der Hauptstadt Philipsburg. Vom Hafen in Philipsburg aus können Sie sich zu einem Spaziergang durch das bezaubernde Städtchen aufmachen und die kolonialen Hinterlassenschaften, wie das 1793 erbaute Gerichtsgebäude, bewundern. Unzählige Mode- Schuhe- und Parfümgeschäfte sowie Tabak- und Spirituosenläden säumen die Straßen, da man hier Luxuswaren wegen der Zollfreiheit zu sehr günstigen Preis erwerben kann.

Die kleine Karibikinsel St. Maarten ist seit 350 Jahren in einen französischen und einen niederländischen Inselteil getrennt. Der Kreuzfahrthafen Philipsburg liegt in der zu den Niederlanden gehörenden Inselhälfte und ist eines der größten Einkaufsparadiese (Duty-Free) der ganzen Karibik. Die Fahrt vom französischen in den miederländischen Hoheitsbereich ist völlig problemlos jederzeit möglich. St. Maarten glänzt mit einer ganzen Reihe von karibischen Traumstränden, warmem und sauberem Meereswasser, einem hügeligen Inselinneren und einem der geschäftigsten Kreuzfahrthäfen der Karibik. Bestaunen Sie die koloniale Schönheit der niederländischen Hauptstadt Philipsburg und fahren Sie bei einer spannenden Inselrundfahrt über Hügel hinweg in die französische Hauptstadt St. Martin, die mit bunten westindischen Häusern und kleinen Straßenbistros aufwartet. Unvergesslich ist auch eine Katamaran-Segeltour entlang der malerischen Küste, bei der Sie mit etwas Glück sogar Delfine und Wale beobachten können. Bei einem Stopp an einem der schönsten Strände der Insel können Sie beim Schnorcheln im kristallklaren Meereswasser die farbenfrohe und vielfältige Unterwasserwelt bestaunen und unter Palmen den herrlichen Ausblick aufs Meer genießen.

MSC bietet zahlreiche Ausflüge in St. Maarten an. Sie können mit dem Segelkatamaran die Küsten und Korallenriffe auf einem Schnorchelausflug entdecken und per Jeep, Ausflugsbus oder auf dem Pferderücken über die Insel streifen. Auch mit dem Partyschiff oder -bus lassen sich die beiden Inselhauptstädte Philipsburg und Marigot sowie die schönsten Inselstrände sehr stimmungsvoll kennenlernen. Sehr attraktiv sind die feinsandigen Inselstrände und die satte tropische Naturlandschaft, die zum Entdecken einladen. Ein Highlight für Flugzeugfans ist der Strand Simpson Bay, über dem die Flugzeuge ganz tief zur Landung ansetzen. Segelfreunden wird auf St. Maarten hier ein ganz besonderer Leckerbissen geboten, da sie hier die Möglichkeit haben, einen Segelausflug auf einer Americas Cup Yacht zu buchen.


Tortola
Tortola ist Bestandteil der British Virgin Islands und seine Hauptstadt Roadtown einer der beliebtesten Kreuzfahrthäfen in der Karibik, was auf die schönen Sandstrände der Insel, die per Naturschutzgebiet bewahrte tropische Pflanzenpracht im Inselinneren und auf den herrlichen Anblick zurückzuführen ist, den das von bewaldeten Hügeln umgebene Roadtown abgibt.

In Roadtown findet sich noch die typisch karibische Architektur bunter Holzhäuser gepaart mit einigen Kolonialbauten, dem Botanical Garden und dem Folk Museum.

Die schönsten Strände der Insel, wie Smugglers Cove und Long Bay, befinden sich an der Nordküste, die man mit dem Ausflugsbus bei einer Fahrt über den kleinen Bergrücken in der Inselmitte erreicht. Auf der Fahrt lassen sich viele herrliche Ausblicke hinunter auf die Küste und das blaue Meer geniessen. Gerne besucht werden auch die historischen Forts und Festungsanlagen der Insel, die im Laufe ihrer Geschichte von den europäischen Kolonialmächten heiß umkämpft war.

Die glasklaren Gewässer von Tortola lassen sich, ausgerüstet mit einer Schnorchelbrille, bei einer Segeltour erkunden oder auch ganz bequem von einem Schiff mit durchsichtigem Schiffsboden aus.

Allen abenteuerlichen Naturen unter den Reisegästen dieser MSC Kreuzfahrt sei eine Fahrt mit dem Allradfahrzeug über die Insel empfohlen und wer einmal die wohl schönsten Strände der Karibik sehen möchte, der sollte sich der Bootsfahrt zu den Baths auf der benachbarten Insel Virgin Gorda anschliessen.


Nassau (Bahamas)
Die Bahamas bilden mit ihren endlosen Stränden, gepflegten Parkanlagen und Nationalparks über und unter Wasser einen Höhepunkt dieser MSC Kreuzfahrt durch die Karibik.


Miami (USA)
Die us-amerikanische Hafenstadt Miami liegt an der Südostspitze Floridas an einer weitgeschwungenen Bucht zum Atlantischen Ozean hin und ist Heimat für 400.000 Menschen überwiegend hispanischer Herkunft. Neben den gepflegten Badestränden der Stadt ziehen das gigantische Seaquarium und das von kubanischen Einwanderern geprägte Stadtviertel Little Havana die meisten Besucher an. Die Nähe zum Nationalpark der Evergladessümpfe und zu den weit in den Golf von Mexiko hineinreichenden Inseln der Florida Keys machen die Stadt zum Ausgangspunkt zahlreicher Ausflugsmöglichkeiten. Einen Abstecher nach Miami Beach könnte man durchaus auch in Erwägung ziehen, da hier Amerikas größte Ansammlung stylischer Art-Deco-Gebäude und erstklassige Badestrände zu finden sind.