www.kreuzfahrt-sonne.de
Phoenix, MSC, Costa und Aida Kreuzfahrten
Travianet Reisebüro - 94469 Deggendorf - Stadtfeldstraße 16

Tel:  0991 2967 69768
Anfrageformular     Rückruf

Mo-Fr: 08:00-22:00 Uhr
Sa: 09:00-22:00 Uhr
So: 11:00-22:00 Uhr
Buchungsablauf + AGB

Start                Reisebüro                Kreuzfahrten-Suche                Kreuzfahrtschiffe                Schiffsbewertungen

     Aida Aura > Preise und ausführliche Beschreibung aller Aida Aura Kreuzfahrten

     Alle Aida westliches Mittelmeer Kreuzfahrten


Aida Aura - Spanien & Italien 1

Aida Aura von Mai bis September 2017 für je 7 Tage
Aida Aura Kreuzfahrten westliches Mittelmeer ab Palma de Mallorca

Aida Aura - Spanien & Italien 1, Aida Aura von Mai bis September 2017 für je 7 Tage, Aida Aura Kreuzfahrten westliches Mittelmeer ab Palma de Mallorca


Preise, Schiffsinfos, Ausflüge, An- und Abreise
Anfrage und Buchung













Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
7 Tage Aida Aura Kreuzfahrt westliches Mittelmeer:
Palma de Mallorca, Insel Elba, Livorno (Italien), Palamos (Spanien), Mahon (Menorca), Palma de Mallorca

09.06.2017
07.07.2017
04.08.2017
01.09.2017
29.09.2017


Palma de Mallorca
Mallorca ist die Lieblingsurlaubsinsel der Deutschen und bietet von der stimmungsvollen Partymeile bis zur romantischen Finca eine Vielzahl von Reisemöglichkeiten. Für Aida Kreuzfahrten dient der Kreuzfahrthafen von Palma de Mallorca zumeist als Start- oder Zielhafen. Sollten Sie vor Abfahrt oder nach der Ankunft ihres Aida Kreuzfahrtschiffes noch etwas Zeit haben, lohnt sich insbesondere die Besichtigung der Altstadt von Palma de Mallorca, wo der kunstvoll gestaltete Dom, malerische Gässchen und prächtige Residenzen auf Sie warten.

Selbstverständlich lassen sich in der Umgebung auch schöne Stunden am Strand verbringen, eine Runde Golf spielen oder man bricht auf zu einem kurzen Ausflug über die Insel, welcher die natürliche Schönheit von Mallorca zeigt.


Insel Elba
Die kleine Hafenstadt Portoferraio ist Ausgangspunkt für ihren Landgang auf Elba. Die Naturbucht an der Nordküste Elbas wird seit Jahrtausenden als Hafen genutzt, die heute zu besichtigende Stadtfestung rührt aus dem 16. Jh., besonders der massige Torre del Martello ist hier zu erwähnen, neben dem sich sogar noch Überreste von Häusern aus der Zeit des Römischen Reiches finden. Bekannt wurde Porteferraio als Verbannungsort Napoleons, der hier 1814/1815 im Exil leben musste, woran ein interessantes, kleines Museum erinnert. Sich ansehen sollte Sie unbedingt auch den Darsena-Kai am alten Hafen sowie die Altstadt mit ihren Türmen, Mauern, Kirchen und heimeligen Plätzen.

Den umfassendsten Überblick über die Insel gewinnen Sie auf einer großen Rundfahrt, welche Sie als organisierten Ausflug buchen können oder Sie mieten sich für einen Tag einen Leihwagen, was sicherlich die kostengünstigere Alternative ist, wobei Marciana, der Golf von Lacona, Marina di Campo oder Porto Azzuro als besonders lohnenswerte Ziele erscheinen. Badenixen sei der schöne Sandstrand in Marina di Campo ans Herz gelegt. Für sportliche Passagiere wird ein weitgefächertes Angebot bereitgehalten, welches Tauchen, Schnorcheln, Golf und Wandern umfasst. Wer es hierbei auf die Spitze treiben möchte, dem sei eine Wandertour auf den Monte Capanne empfohlen, die über Granitstein durch Eichenhaine auf den höchsten Punkt der Insel auf ca. 1.000m über dem Meeresspiegel führt und unterwegs atemberaubende Ausblicke auf die Insel und das sie umgebende Meer bereithält.


Livorno (Italien)
Der italienische Kreuzfahrthafen Livorno, das Tor zur Toskana, gleicht mit seinen weitverzweigten Kanälen der Lagunenstadt Venedig. Livorno wurde ab 1570er Jahren von den Medici-Herzögen zu einer Festungsstadt ausgebaut, die in den nächsten 300 Jahren durch den regen Handel sich zu einer wohlhabenden Stadt entwickelte.

Leider wurde das Stadtzentrum im 2. Weltkrieg stark zerstört und so ist heute der historische Stadtteil Venezia Nuova mit seinen Kanälen der Hauptanziehungspunkt für Touristen. Livorno nennt eine Vielzahl von schmucken Kirchenbauten und 2 alte Forts sein Eigen und ist bekannt für seine leckeren Fischgerichte, die in den Trattorias und Restaurants der Stadt serviert werden.

Nach Pisa und seinem Schiefen Turm sind es mit 20 km Entfernung nur ein Katzensprung und auch Siena, Lucca sowie Florenz locken die Ausflügler mit ihren Kunstschätzen.


Palamos (Spanien)
Die 18.000 Einwohner zählende spanische Hafenstadt Palamos liegt ca. 100km nordwestlich von Barcelona an der Mittelmeerküste und ist ein bedeutender Fischereihafen, von dem allmorgendlich eine Armada kleiner Fischerboote hinaus auf das Meer fährt. Am Hafen befindet sich ein sehr interessant aufgemachtes Fischereimuseum, welches die hier im Meer gefangenen Fischarten, Fangweisen und -gerätschaften detailliert präsentiert. Im Süden des Ortes reiht sich eine Reihe von Badestränden aneinander, die von felsigen Küstenabschnitten unterbrochen werden, sodass sowohl Sonnenanbeter, Badenixen als auch Küstenwanderer hier auf ihre Kosten kommen können.

Für Landausflüge bieten sich hier eine ganze Reihe von Orten und Regionen an, wie der historische Stadtkern von Begur, über dem eine mittelalterliche Burgruine thront und der eine Reihe pittoresker Strände in seiner Umgebung bietet. Mittelalterliche Bauwerke finden sich auch in den malerischen Orten Peratallada und Pals. Ein herrliches, dem exzentrischen Künstler Salvador Dali gewidmetes Museum lädt zu einem Ausflug nach Figueras ein und das 900 Jahre alte Badehaus, die mächtige Kathedrale, die Brücken und Flusspromenade am Rio Onyar sowie das alte jüdische Viertel rechtfertigen allemal einen Stadtrundgang in der 100.000 Bewohner zählenden Stadt Girona. In Empuriabrava wurde die größte Yachtmarina Europas gebaut, an der mehr als 4.000 Boote anlegen können, was sicherlich alle Bootsfreunde begeistern wird. Wer seine Stunden an Land sportlich gestalten möchte, kann dies beim Golfen, Tauchen, Schnorcheln, Wandern oder Stand-Up-Paddeln unter der spanischen Sonne tun.


Mahon (Menorca)
Die Baleareninsel Menorca ist die kleine Schwester Mallorcas, aber ruhiger und ursprünglicher als ihre große Schwesterinsel. So finden sich auf der Insel nichtüberlaufene Strände, die besonders im Inselsüden windarm und angenehm feinkörnig sind, sich also hervorragend für einen Badeausflug eignen.

Die Inselhauptstadt Mahon, welche auch der Kreuzfahrthafen des Insel ist, liegt ruhig und vom Meer geschützt in einer Bucht. Im Hafen sieht man viele schicke Segel- und Motoryachten liegen, die Stadt strahlt jede Menge mediterrane Gelassenheit aus und bei einem Bummel durch die Gassen lassen sich schmucke Häuser, ein lebendiger Markt und die Überreste der einst mächtigen Befestigungen entdecken.

Für sportliche Gäste der Aida bietet sich hier ein Fahrradausflug an, der die verschiedenartigen landschaftlichen Seiten der Insel erfahren läßt.


Palma de Mallorca
Mallorca ist die Lieblingsurlaubsinsel der Deutschen und bietet von der stimmungsvollen Partymeile bis zur romantischen Finca eine Vielzahl von Reisemöglichkeiten. Für Aida Kreuzfahrten dient der Kreuzfahrthafen von Palma de Mallorca zumeist als Start- oder Zielhafen. Sollten Sie vor Abfahrt oder nach der Ankunft ihres Aida Kreuzfahrtschiffes noch etwas Zeit haben, lohnt sich insbesondere die Besichtigung der Altstadt von Palma de Mallorca, wo der kunstvoll gestaltete Dom, malerische Gässchen und prächtige Residenzen auf Sie warten.

Selbstverständlich lassen sich in der Umgebung auch schöne Stunden am Strand verbringen, eine Runde Golf spielen oder man bricht auf zu einem kurzen Ausflug über die Insel, welcher die natürliche Schönheit von Mallorca zeigt.





Preise und ausführliche Beschreibung aller Aida Aura Kreuzfahrten