www.kreuzfahrt-sonne.de
Phoenix, MSC, Costa und Aida Kreuzfahrten
Travianet Reisebüro - 94469 Deggendorf - Stadtfeldstraße 16

Tel:  0991 2967 69768
Anfrageformular     Rückruf

Mo-Fr: 08:00-22:00 Uhr
Sa: 09:00-22:00 Uhr
So: 11:00-22:00 Uhr
Buchungsablauf + AGB

Start                Reisebüro                Kreuzfahrten-Suche                Kreuzfahrtschiffe                Schiffsbewertungen



Aida Nordkap 2017 und 2018

Aida Kreuzfahrten zum Nordkap inkl. Norwegen, Spitzbergen oder Island


Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
17 Tage Aida Luna Kreuzfahrt Spitzbergen, Island und Nordkap:
Kiel (Deutschland), Kirkwall (Orkney-Inseln), Reykjavik (Island), Isafjord (Island), Akureyri (Island), Longyearbyen (Spitzbergen), Honningsvag (Nordkap), Hammerfest (Norwegen), Tromsö, Gravdal (Lofoten), Bergen (Norwegen), Kiel (Deutschland)

22.05.2017
08.06.2017
25.06.2017
12.07.2017
14 Tage Aida Vita Kreuzfahrt Aida Norwegen mit Lofoten und Nordkap:
Kiel, Bergen (Norwegen), Hellesylt (Norwegen), Geiranger (Norwegen), Bodo (Norwegen), Leknes (Lofoten), Honningsvag (Nordkap), Haugesund (Norwegen), Arhus (Dänemark), Kiel


03.06.2017
01.07.2017
29.07.2017
17 Tage Aida Sol Kreuzfahrt Aida Spitzbergen, Island und Norwegen:
Hamburg, Kirkwall (Orkney-Inseln), Reykjavik (Island), Isafjord (Island), Akureyri (Island), Longyearbyen (Spitzbergen), Honningsvag (Nordkap), Hammerfest (Norwegen), Tromsö, Gravdal (Lofoten), Bergen (Norwegen), Hamburg

14.06.2017
17 Tage Aida Luna Kreuzfahrt Spitzbergen, Island, Norwegen:
Kiel, Kirkwall (Orkney-Inseln), Reykjavik (Island), Isafjord (Island), Akureyri (Island), Longyearbyen (Spitzbergen), Honningsvag (Nordkap), Hammerfest (Norwegen), Tromsö, Leknes (Lofoten), Bergen (Norwegen), Kiel


21.05.2018
07.06.2018
24.06.2018
11.07.2018




Aida Nordkap Kreuzfahrten 2017 und 2018

Die Nordkapkreuzfahrten mit Aida im Mai, Juni und Juli 2017 finden ab Kiel bzw. Hamburg statt und werden von den Schiffen Luna, Sol und Vita in Kombination mit dem Besuch von Island und Spitzbergen bzw. mit den Lofoten angeboten. Sie haben die Wahl zwischen der 14-tägigen Route der Vita, die neben Fjorden im Süden Norwegens auch Landgänge auf den Lofoten und im dänischen Arhus umfassen und der 17-tägigen Variante der Luna, welche neben den Orkney-Inseln, 3 Landgänge auf Island und einen Landgang auf Spitzbergenanbieten sowie auch noch die Lofoten und selbstverständlich das Nordkap ansteuern. Eine Erweiterung des Angebotes stellt die Aida Reise mit der Aidasol am 14.06.2017 ab Hamburg dar, die für 17 Tage nach Island, Spitzbergen und Norwegen unterwegs sein wird.

Das Nordkap ragt ca. 300m aus dem Nordatlantik, wo die weltberühmte Stahlskulptur eines stilisierten Globus und die sog. Nordkaphalle die Besucher in Empfang nehmen. Neben der grandiosen Aussicht kann man auch die dort gezeigten Filme geniessen, welche viel Wissenswertes rund um Norwegens nördlichste Touristenattraktion verraten. Die Schiffe können hier aufgrund der topographischen Verhältnisse nicht festmachen, sondern landen im ca. 40km entfernten Hafen von Honningsvag an, von wo aus Busausflüge angeboten werden.

Jetzt gilt es nur noch, sich für die Kombination Nordkap mit Lofoten oder Nordkap mit Spitzbergen und Island zu entscheiden. Egal wie ihre Wahl ausfällt, ist für beide Schiffsreisen eine frühzeitige Buchung angeraten, da bestimmte Kabinentypen, die preiswerten Innenkabinen und die luxuriösen Suiten zumeist, oft weit im voraus ausgebucht sein können. Nur die ganz Nervenstarken spekulieren hier auf Last-Minute-Angebote, die auf diesen Routen aber in der Regel kaum zu finden sind, da die Nachfrage das Angebot meist deutlich übertrifft. Dies gilt nicht nur für Aida Kreuzfahrten zum Nordkap, sondern auch für andere Anbieter. Wer sich zeitig entscheidet, der wird auch mit der Frühbucher-Ermäßigung belohnt und er kann sich seine Kabinennummer aussuchen.

Über die Lage der Kabinen auf dem Schiff und die damit verbunden Vor- und Nachteile gehen die Meinungen auseinander. Unzweifelhaft sollte man jedoch Kabinen bevorzugen, die nicht über oder unter stark frequentierten öffentlichen Schiffsbereichen liegen und die auch möglichst weit von Treppenhäusern und Aufzügen entfernt liegen. Was die Bewegungen des Kreuzfahrtschiffes angeht, kann man natürlich heute noch nicht Vorraussagen über die Wetter- und Windverhältnisse treffen, die während der Reise herrschen werden, aber generell ist für bewegungsempfindliche Passagiere eine Unterbringung möglichst weit unten in der Schiffsmitte zu empfehlen, da hier das Rollen (Neigen des Schiffes zur Seite) und das Stampfen (Nicken des Schiffes nach vorne und hinten) am geringsten ausfällt. Moderne Passagierschiffe sind allerdings mit technischen Hilfsmitteln ausgestattet, sogenannten Stabilisatoren, welche für eine ruhige Fahrt sorgen.

Ein besonderes Highlight beider Reisevarianten ist das Anlaufen der Lofoten, einer Inselgruppe im Norden von Norwegen, die als Landschafts- und Tierparadies einen guten Ruf bei Naturfreunden geniesst, da hier viele Seevögel nisten. Die durch frühere Übernutzung nahezu baumfreie Landschaft konnte durch Aufforstungsmaßnahmen wieder bewaldet werden, sodass die von über 1.000m hohen Gebirgszügen geprägte Insel heute wieder grüner und belebter erscheint. Durch das lebhafte Relief, die Fjordbuchten und unzähligen kleinen Inselchen im Küstenbereich kann man von den Bergrücken herrliche Panoramen geniessen und so mancher Sandstrand samt seinem türkisen Wasser erinnert eher an einen tropischen Strand, den man so in diesen Breitengraden nicht erwartet. Badefreuden darf man bei den hiesigen kalten Temperaturen allerdings selbst im Sommer nicht geniessen, auch wenn die Mitternachtssonne um die Sommersonnwende herum für 24 Stunden Sonnenschein am Tag sorgt.

Sollten Sie mit dem Gedanken spielen, noch für dieses Jahr eine der beschriebenen Aida Reisen zum Nordkap für zu buchen, sei Ihnen zur Eile geraten, da die Schiffe bereits sehr gut gebucht sind und auf einigen Terminen nur noch kleine Kabinenkontingente zur Buchung bereitstehen. Ihren Reisetraum, den nördlichen Polarkreis zu überqueren und den nördlichsten Ort Norwegens aufzusuchen oder vielleicht sogar noch weiter in die Barentssee in Richtung Spitzbergen vorzustoßen, können Sie sich so erfüllen und ob Sie nun den Bug- und Heckbereich bevorzugen, ein bestimmtes Deck für ihre Kabine präferieren oder nur Back- oder Steuerbord zu wohnen wünschen, mit einer rechtzeitigen Buchung lässt sich dies alles frühzeitig in trockene Tücher bringen.

Mit Aida an das Nordkap 2018 reisen können Sie wieder mit der Aida Luna, die für 17 Tage neben dem Nordkap auch die Orkney-Inseln, 3 Häfen in Island, Longyearbyen auf Spitzbergen, die Lofoten und weitere Kreuzfahrthäfen in Norwegen besuchen wird. Die Route ist identisch mit der von 2017.