www.kreuzfahrt-sonne.de
Phoenix, MSC, Costa und Aida Kreuzfahrten
Travianet Reisebüro - 94469 Deggendorf - Stadtfeldstraße 16

Tel:  0991 2967 69768
Anfrageformular     Rückruf

Mo-Fr: 08:00-22:00 Uhr
Sa: 09:00-22:00 Uhr
So: 11:00-22:00 Uhr
Buchungsablauf + AGB

Start                Reisebüro                Kreuzfahrten-Suche                Kreuzfahrtschiffe                Schiffsbewertungen



Aida Südostasien 2017 und 2018

Kreuzfahrten mit Aida in Asien ab/bis Bangkok


Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
14 Tage Aida Bella Kreuzfahrt Südostasien:
Bangkok (Thailand), Ko Samui (Thailand), Singapur, Insel Penang, Kuala Lumpur (Malaysia), Ho-Chi-Minh-Stadt (Vietnam), Sihanoukville (Kambodscha), Bangkok (Thailand)

23.01.2017
06.02.2017
20.02.2017
06.03.2017
16 Tage Aida Bella Kreuzfahrt Asien:
Shanghai (China), Ishigaki (Japan), Taipeh (Taiwan), Hongkong, Halong Bay (Vietnam), Hainan (China), Da Nang (Vietnam), Ho-Chi-Minh-Stadt (Vietnam), Singapur


03.04.2017
18 Tage Aida Bella Kreuzfahrt Indischer Ozean und Orient:
Singapur, Kuala Lumpur (Malaysia), Insel Langkawi, Male (Malediven), Cochin (Indien), New Mangalore (Indien), Mormugao (Indien), Muscat (Oman), Fujairah, Dubai

19.04.2017
116 Tage Aida Cara Kreuzfahrt Weltreise:
Hamburg, Southampton, Lissabon, Funchal, Praia, Recife, Rio de Janeiro, Montevideo, Buenos Aires, Puerto Madryn, Ushuaia, Punta Arenas, Puerto Montt, Valparaiso, Valparaiso, Robinson Crusoe, Osterinsel, Pitcairn, Papeete, Moorea, Bora Bora, Waitangi, Auckland, Sydney, Cairns, Darwin, Komodo, Lombok, Bali, Singapur, Kuala Lumpur, Langkawi, Colombo, Male, Salalah, Aqaba, Aqaba, Suezkanal-Passage, Limassol, Valletta, Malaga, Porto/Leixoes, Ferrol, Honfleur, Hamburg


17.10.2017
44 Tage Aida Bella Kreuzfahrt von Venedig nach Bangkok:
Venedig (Italien), Insel Korfu, Bari (Italien), Kotor (Montenegro), Dubrovnik (Kroatien), Split (Kroatien), Zadar (Kroatien), Ravenna (Italien), Venedig (Italien), Suezkanal-Passage, Dubai, Fujairah, Muscat (Oman), Mormugao (Indien), New Mangalore (Indien), Cochin (Indien), Male (Malediven), Insel Langkawi, Kuala Lumpur (Malaysia), Singapur, Koh Samui, Bangkok (Thailand)

05.11.2017
46 Tage Aida Cara Kreuzfahrt Südsee, Australien & Asien:
Valparaiso, Robinson Crusoe, Osterinsel, Pitcairn, Papeete, Moorea, Bora Bora, Waitangi, Auckland, Sydney, Cairns, Darwin, Komodo, Lombok, Bali, Singapur


22.11.2017
21 Tage Aida Bella Kreuzfahrt Indischer Ozean und Südostasien:
Dubai, Fujairah, Muscat (Oman), Mormugao (Indien), New Mangalore (Indien), Cochin (Indien), Male (Malediven), Insel Langkawi, Kuala Lumpur (Malaysia), Singapur, Koh Samui, Bangkok (Thailand)

28.11.2017
34 Tage Aida Cara Kreuzfahrt Asien, Rotes Meer, Mittelmeer & Westeuropa:
Singapur, Kuala Lumpur, Langkawi, Colombo, Male, Salalah, Aqaba, Aqaba, Suezkanal-Passage, Limassol, Valletta, Malaga, Porto/Leixoes, Ferrol, Honfleur, Hamburg


07.01.2018
14 Tage Aida Bella Kreuzfahrt Südostasien:
Bangkok (Thailand), Ko Samui (Thailand), Kuala Lumpur (Malaysia), Insel Penang, Phuket (Thailand), Insel Langkawi, Singapur, Bangkok (Thailand)

19.12.2017
16.01.2018
13.02.2018
13.03.2018
14 Tage Aida Bella Kreuzfahrt Südostasien:
Bangkok (Thailand), Ko Samui (Thailand), Singapur, Insel Penang, Kuala Lumpur (Malaysia), Ho-Chi-Minh-Stadt (Vietnam), Bangkok (Thailand)


02.01.2018
30.01.2018
27.02.2018




Aida Südostasien Kreuzfahrten 2017 und 2018

In den beiden Wintern 2016/2017 und 2017/2018 wird die Aidabella auf 2-wöchigen Kreuzfahrten ab/bis Bangkok von Dezember bis März unterwegs sein und dabei die beiden Urlaubsinseln Koh Samui in Thailand und Penang in Malaysia sowie die Metropolen Singapur, Kuala Lumpur in Malaysia, Ho-Chi-Minh-Stadt in Vietnam und in 2016/2017 auch noch Sihanoukville in Kambodscha besuchen. Dazu werden noch 5 Seetage an Bord geboten, welche über alle Annehmlichkeiten eines modernen Kreuzfahrtschiffes verfügt. Mit Sihanoukville in Kambodscha steht 2016/2017 ein Kreuzfahrthafen auf der Route, welcher erst seit kurzem von Aida Kreuzfahrten angelaufen wird. Das touristisch noch nicht so stark erschlossene Kambodscha punktet in erster Linie mit seiner einmalig schönen Natur, die hier an der Südküste des Landes vor alem in palmengesäumten Bilderbuchbadestränden ihren Ausdruck findet.

Bangkok, Start- und Zielhafen dieser Reisen, werden die Gäste auch ausführlich besichtigen können, da die Bella die erste Reisenacht und den anschliessenden Tag im dortigen Hafen verbringen wird, was Zeit für Besichtigungstouren zu den herrlichen Tempeln, Märkten und Palästen der thailändischen Haupt- und Königsstadt verschafft. In Singapur wird das Schiff bis Mitternacht verweilen, sodass ausgedehnte Sightseeingtouren am Tage und auch in den Abendstunden möglich sein werden. Im Kontrast zu den quirligen Millionenstädten stehen die beiden angesteuerten Inseln, wobei Penang insbesondere für seine große kulturelle Vielfalt bekannt ist, die sich aus indischen, chinesischen sowie malayischen Einflüssen speist und es auf Ko Samui in erster Linie die herrlichen Sandstrände sind, die palmenbestanden sind und mit glasklaren Wasser zu jeder nur erdenklichen Form von Wassersport einladen.

Das landschaftlich reizvollste Reiseziel wird sicherlich wieder die Insel Koh Samui sein, die mit ihren Palmenstränden im Golf von Thailand liegt. Die ersten Touristen kamen vor gerade einmal 40 Jahren auf die Insel, damals allerdings noch mit den Frachtbooten, welche alle paar Wochen vom Festland herüberfuhren, um die Kokosnussernte der Insel an Bord zu nehmen und das weiße, getrocknete Fruchtfleisch der Kokosnuss, das Kopra, zur weiteren Verarbeitung zu Kokosnussöl zum Hafen von Surat Thani zu bringen. Heute ist die 230km² große Insel in erster Linie ein Ort des Tourismus, aber Fischfang und Kopraproduktion spielen immer noch eine wichtige Rolle in der Wirtschaft der Insel.

Zur Anreise der Aida Bella nach Südostasien ist im November/Dezember 2017 eine 21-tägige Kreuzfahrt von Dubai nach Bangkok im Angebot, die auch großen Kreuzfahrthunger zu stillen weiss und neben einem profunden Eindruck Südostasiens auch die Schönheiten der Westküste Indiens, der Malediven und des Omans erlebbar machen.