www.kreuzfahrt-sonne.de
Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne!
Kreuzfahrt-Suche Tel: 0991 2967 69768 Wir über uns

  Aktuelle Kreuzfahrt Sonderangebote

Ihr Kreuzfahrtspezialist seit 2003

Travianet Reisebüro
94469 Deggendorf - Stadtfeldstr. 16
Mo-Fr: 09:00-18:00 Uhr // Sa/So: 09:00-14:00 Uhr

Start Suche Tel: 0991 2967 69768 Buchungsablauf

Costa Favolosa - Rund um Großbritannien

Costa Favolosa 29.04.2021 13.05.2021 04.092021
Costa Favolosa Kreuzfahrten ab Bremerhaven 2021

Costa Favolosa - Rund um Großbritannien, Costa Favolosa Kreuzfahrt 2021 April Mai September, Costa Favolosa ab Bremerhaven nach Schottland

Termine, Preise, Schiffsinfos, Reisedetails
Anfrage - Buchung













Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
14 Tage Costa Favolosa Kreuzfahrt Rund um Großbritannien:
Bremerhaven, Amsterdam, Dublin (Irland), Liverpool (England), Belfast (Nordirland), Greenock (Schottland), Invergordon (Schottland), Edinburgh (Schottland), Newcastle (England), Harwich (England), Bremerhaven

29.04.2021

13.05.2021

04.09.2021


Bremerhaven
Die deutsche Hafenstadt Bremerhaven ist Start- und Zielhafen von Costa Kreuzfahrten in den Norden Europas. Ausgehend vom modernen Kreuzfahrtterminal an der Columbuskaje im Überseehafen werden Reiseziele in Norwegen, Großbritannien, Island, Spitzbergen und Westeuropa angelaufen. Um die jährlich rund 150.000 Kreuzfahrtpassagiere reibungslos abzufertigen, wurde die Logistik zum und im Terminal, insbesondere die Parkmöglichkeiten, in 2016 und 2017 nochmals verbessert. Sollten Sie etwas Zeit für Besichtigungen mitbringen, dann empfehlen wir Ihnen den Besuch der beiden schönsten Museen der Stadt, das Deutsche Schifffahrtmuseum und das Auswandererhaus, die beide ca. 4km entfernt nahe des Stadtzentrums liegen. Ebenfalls sehenswert sind das in unmittelbarer Nähe zum Auswandererhaus liegende Klimahaus und der Zoo am Meer unweit der Strandpromenade.


Amsterdam
Amsterdam ist in der ganzen Welt bekannt für seine Grachten, die von vielen hundert Brücken überspannt werden, welche die nahezu 100 Inselchen, aus denen Amsterdam besteht, untereinander verbinden. Bei der enormen Vielzahl und Länge der Wasserstraßen von Amsterdam liegt es natürlich nahe, die malerische Hafenstadt mit einer Bootsfahrt zu erkunden. Möchten Sie aber lieber selbst aktiv werden, dann wäre wohl ein Fiets, so nennen die Niederländer ein Fahrrad, das richtige Fortbewegungsmittel für Sie, besonders da Amsterdam die mit Fahrradwegen am besten erschlossenste Großstadt der Welt ist.

Auf ihren Touren durch die Stadt werden Sie viele schöne Wohn- und Lagerhäuser sehen, erstere oftmals ohne Vorhänge, da die Niederländer auch bei ihren Häusern eine große Offenheit zeigen und fremde Blicke nicht als störend empfunden werden.

Kulturelle Highlights sind sicherlich die Museen mit den Werken berühmter holländischer Maler wie Rembrandt oder van Gogh und der Königspalast.


Dublin (Irland)
Dublin, die irische Hauptstadt, befindet sich an der Ostküste des Landes und wird vom Fluss Liffey durchquert. Etwas mehr als eine Millionen Menschen leben in Dublin. Im 7. Jahrhundert gegründet, war die Stadt über die Jahrhunderte von Wikingern und Normannen bewohnt. Später wuchs Sie gegen das 17. Jahrhundert zu einer der größten Städte des Britischen Empires heran. Erst in den 20ern des letzten Jahrhunderts wurde Dublin die Hauptstadt Irlands.

Diese geschichtsträchtige Stadt können Sie auf unterschiedlichste Art und Weise erkunden. Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, bei einer Bustour oder mit dem Kajak, Sie erhalten verschiedene Perspektiven auf die Stadt. Entdecken Sie die Kathedrale St. Patrick aus dem 13. Jahrhundert und werfen Sie gegebenenfalls einen Blick auf den großen Friedhof. Die St. Michans Kirche hat sogar eine Gruft. Hier läuft einem schon mal ein kleiner Schauer über den Rücken, wenn man den Mumien etwas näherkommt. Besuchen Sie das Dublin Castle und bestaunen Sie die große Saint Patricks Halle. Weitere Räume wie den Thronsaal und Schlafsäle können Sie bestaunen. Einen schönen Spaziergang können Sie im St. Stephens Green Park machen.

In der Grafton Street können Sie einen Shoppingbummel machen und anschließend das bekannte Ausgehviertel Temple Bar erkunden. Natürlich gibt es hier auch die berühmten irischen Pubs, deren Besuch während eines Irlandaufenthalts einfach ein Muss ist. Es soll mehr als tausend von ihnen in Dublin geben, also wird sich leicht einer finden. Lassen Sie sich ihr Guinness schmecken und trauen Sie sich, mit einem Dubliner ins Gespräch zu kommen. Wenn Sie mehr auf Whiskey stehen, sind Sie hier auch richtig. Lassen Sie sich durch eine Herstellungsstätte führen und lernen Sie mehr über die Historie dieses landestypischen Getränks.

Lernen Sie auch die wunderbare Umgebung kennen. Seien Sie bei einer Wanderung entlang der Küste dabei, laufen Sie über schmale Wege und erhaschen Sie einen Blick auf den Badeort Bray. Oder besuchen Sie ein Schutzgebiet für wilde Vögel und verschmelzen Sie mit der wunderschönen Natur. Statten Sie dem Dalkey Schloss und Kulturerbezentrum einen Besuch ab, das wenige Kilometer im Süden von Dublin liegt. Erfahren Sie mehr über die Geschichte des Schlosses, das im 14. Jahrhundert erbaut wurde und bestaunen Sie die kostümierten Statisten, die die Historie dieses Ortes wiederaufleben lassen.


Liverpool (England)
Liverpool, die Stadt der Beatles, ist heute ein beliebtes Reiseziel. Schon bei der Ankunft mit ihrem Costa Kreuzfahrtschiff können Sie die imposanten Three Graces der 500.000 Einwohnerstadt erblicken. Diese Häuser sind UNESCO Weltkulturerbe und hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Am Hafen angekommen, befinden Sie sich im Albert Dock, dem Hafenviertel. Von hier aus wanderten unzählige Menschen Richtung Amerika aus. Genießen Sie den weiten Blick und besuchen Sie das Schifffahrtsmuseum.

Machen Sie eine Rundfahrt durch Liverpool und entdecken Sie die historischen und kulturellen Stätten. Statten Sie dem eindrucksvollen Rathaus einen Besuch ab und werfen Sie einen Blick auf die Kirchen, die im letzten Jahrhundert erbaut wurden. Die Liverpool Kathedrale thront imposant im neugotischen Stil auf einer leichten Anhöhe und ist kaum zu übersehen. Im modernen Stil erstrahlt die Metropolitan Kathedrale, die insbesondere abends durch die Beleuchtung einzigartig wirkt. Auch die bunte Innenbeleuchtung und die 3 Orgeln der Kirche wirken im positiven Sinne ungewöhnlich. Machen Sie einen gemütlichen Einkaufsbummel und legen Sie eine Pause in einem Café ein. Zu den interessanten Museen gehören das Museum über Sklaverei, die Kunstgalerie und das Nationale Museum Liverpools.

Alle Beatles Fans können die Zeit nutzen, um ihren Idolen ganz nahe zu kommen. Denn Liverpool stellte den Anfang ihrer weltweiten Karriere dar. Besuchen Sie das Museum der Beatles und erfahren Sie nicht nur spannendes über die ereignisreiche Geschichte der Band, bestaunen Sie auch persönliche Gegenstände der Bandmitglieder. Den berühmten Cavern Club, in denen die Beatles zum ersten Mal auftraten, können Sie besuchen sowie weitere bedeutende Orte wie die Cavern Wall of Fame oder die ehemaligen Wohnhäuser der Fab Four. Nicht zu vergessen ist natürlich der FC Liverpool, dessen Stadion Sie besichtigen können. Machen Sie eine kleine Tour durch das Stadion und begehen Sie den Tunnel, durch den die Spieler vor einem Spiel schreiten. Ein kleines Museum des Vereins gibt es auch.

Die Umgebung können Sie bei einem Ausflug erkunden. Begeben Sie sich nach Wales und entdecken Sie die wunderschöne Landschaft mit ihren unzähligen Burgen. Fahren Sie mit einer alten Dampflok und machen Sie Halt bei der Chirk Burg aus dem 13. Jahrhundert. Sehenswert ist auch Chester mit seinem römischen Amphitheater und seinen Fachwerkhäusern.


Belfast (Nordirland)
Belfast ist eine nordirische Stadt, die am Lagan Fluss gelegen ist. In der Stadt an der Westküste des Landes leben etwa 330.000 Menschen. Im 19. Jahrhundert bekam die Stadt einen großen Hafen, der für die Entwicklung der industriellen Revolution sehr wichtig war. Bekannt war hier insbesondere die Produktion von Leinen. Auch die Verarbeitung von Tabak, die Herstellung von Seilen und der Schiffsbau spielten eine entscheidende Rolle. Heute erwartet Sie auf ihrer Costa Kreuzfahrt eine moderne Metropole und Universitätsstadt.

Zu den historisch sehenswerten Gebäuden gehört auf jeden Fall das Schloss von Belfast im Areal Cave Hill. Es wurde Mitte des 17. Jahrhunderts gebaut und gehört zu den bekanntesten Wahrzeichen der Stadt. Zum Schloss gehören auch ein Park mit einem Besucherzentrum, archäologisch interessante Stätten und Routen für Spaziergänge. Von einigen Punkten aus können Sie wunderbar die Stadt überblicken. Schauen Sie sich auch die Belfast Kathedrale an, die seit etwa 100 Jahren ein Ort für Gebete und Stille ist. Auch das imposante Rathaus, das um 1900 erbaut wurde, ist ein Besuch wert. Insbesondere in den Abendstunden erstrahlt das Rathaus durch die farbige Beleuchtung.

Alle Titanic-Fans können das Titanic Belfast besuchen, ein Erlebnisbesucherort. Hier werden Sie alles über die Herstellung der Titanic in Belfast ab 1900 erfahren, sowie Geschichten hören über diejenigen, die die erste und einzige Fahrt der Titanic überlebten. Im Ulster Museum können Sie eine reiche Ausstellung an Kunst, Historie und Naturwissenschaft entdecken und unter anderem Dinosauriern und ägyptischen Mumien nahekommen. Für die ganze Familie ist es ein großer Spaß, das Wissenschafts- und Entdeckungszentrum Odyssey zu besuchen, sowie mehr als 140 Tierarten im Zoo von Belfast kennenzulernen.

Wenn Sie nach ihrer Stadtbesichtigung auch etwas Natur erleben möchten, können Sie am Divis and Black Mountain auf kleinen Pfaden entlang über grüne Wiesen wandern. Bei gutem Wetter können Sie bis zum schottischen Mittelgebirge blicken. Und wenn Sie sich etwas genauer umschauen, werden Sie unzählige Blumen und unterschiedliche Vögel entdecken. Machen Sie auch einen Ausflug zum Malone Haus, nur wenige Minuten von Belfast entfernt. Genießen Sie einen Rundgang durch die Galerie und spazieren Sie durch den Garten mit Kunstwerken. Nicht weit entfernt gibt es die Möglichkeit, Kajak und Kanu zu fahren.


Greenock (Schottland)
Greenock ist eine schottische Stadt mit etwa 45.000 Einwohnern. Hier befinden Sie sich zwischen reicher Historie und wunderschöner Natur. Aus einem kleinen Fischerdorf, welches eine erste Anlegestelle schon zu Beginn des 18. Jahrhunderts besaß, wuchs der Ort über die Jahrhunderte zu einer Stadt heran. Insbesondere der Schiffsbau war hier zeitweise am Boomen. Heute zeugt die Arbeiterarchitektur noch von vergangenen Tagen.

Laufen Sie durch den Ort und entdecken Sie die eindrucksvollen Gebäude im viktorianischen Stil. Gehen Sie am Victoria Tower und der Westkirche aus dem 16. Jahrhundert vorbei. Dabei wird Ihnen sehr oft der Erfinder James Watt begegnen. Denn dieser wurde hier geboren und wuchs in Greenock auf. Im McLen Museum können Sie unter anderem mehr über den bedeutenden Erfinder erfahren. Schnappen Sie sich ein Fahrrad und erkunden Sie zuerst die Stadt, fahren Sie entlang der Esplanade und genießen Sie die wunderbare Aussicht über das Meer.

Über die Stadt hinaus können Sie die einzigartige schottische Landschaft entdecken und erblicken dabei den einen oder anderen See., die in Schottland Loch genannt werden Ein kleines Naturhighlight ist der Besuch des Nationalparks um Loch Lomond. Mieten Sie sich ein Kanu und gleiten Sie über diesen wunderschönen See oder genießen Sie eine atemberaubende Panoramasicht von der Spitze des Berg Ben Lomond. Nicht weit entfernt liegt die Stirling Burg, die schon mehrere Jahrhunderte alt ist.

Von Greenock aus können Sie auf dieser Costa Kreuzfahrt weitere spannende Städtetrips unternehmen. Fahren Sie nach Glasgow und entdecken Sie prächtige Häuser im viktorianischen Stil. Einst wuchs der Reichtum der Stadt, der noch heute in den Gebäuden sichtbar ist, durch die vielen Werften. Gleichzeitig entwickelte sich Glasgow in den letzten Jahren zu einer modernen Metropole heran mit einem kulturellen Mix an Menschen aus der ganzen Welt. Schlendern Sie durch den historischen Kern Townhead, besuchen Sie die St. Mungo Kirche, die schon fast 900 Jahre alt ist, oder schauen Sie bei der bekannten Nekropolis vorbei und entdecken Sie unzählige alte Gräber.

Auch nach Edinburgh können Sie fahren. Hier entdecken Sie einen mittelalterlichen Stadtkern und einen modernen Teil. Viele Stufen steigen Sie auf, um die Burg von Edinburgh zu besichtigen. Auf der königlichen Straße gehen Sie an Häusern vorbei, in denen einst die Wohlhabenden und Mächtigen der Stadt lebten, bis Sie zum königlichen Palast gelangen.


Invergordon (Schottland)
Das schottische Invergordon ist der Ausgangspunkt für eine ganze Reihe von Landausflügen in die schottischen Highlands, wo alte Schlösser ebenso besichtigt werden können wie auch der sagenumwobene Loch Ness und natürlich darf in Schottland nicht der Besuch einer Whisky-Destillerie fehlen. Schottlands mittelalterliche Schlösser erschließen den Besuchern mit ihren alten Gemälden, Waffen und großen Parkanlagen einen Blick in das Leben schottischer Adelsleute, in einer Whiskybrennerei kann neben der Erläuterung des Destillations- und Lagervorganges der dort produzierte Whisky gekostet werden und eine Fahrt zum Loch Ness zeigt vor allen Dingen die herrliche Landschaft der schottischen Highlands mit ihren langgestreckten Seen, alten Burgen, Abteien und heimeligen Dörfern.

Das Loch Ness Centre & Exhibition befindet sich in einem schloss-artigen Gebäude, in welchem Sie das natürliche Mysterium und die berühmte Geschichte vom angeblich im See lebenden Ungeheuer Nessie näher kennenlernen können. Durch digitale Projektionen und spezielle Effekte werden Sie durch die geologische Vergangenheit, durch die Folklore und die unterschiedlichen Forschungsprojekte, die hier ausgeführt wurden, geleitet. Mit einem Forschungsboot können Sie mehrmals täglich aufs Wasser hinausfahren und in einem kleinen Shop tolle Andenken finden. Die herrliche Landschaft und das Wildleben können Sie bei einer Wanderung rund um Loch Ness entdecken. Atemberaubende Aussichten warten auf Sie. Wichtig ist es, sich wetterfest zu kleiden, denn das Wetter kann hier mehrmals am Tag umschwingen.

In Invergordon können Sie unter mehreren Kirchen die Church of Scotland mit ihrem hohen Turm entdecken. Sie wurde Mitte des 19. Jahrhundert errichtet und stellt das höchste Gebäude der Stadt dar. Werfen Sie einen Blick in das schlichte Innere und bestaunen Sie den Holzaltar. Wenn Sie in der Nähe die High Street hinuntergehen, werden Sie auf Mauern Bilder entdecken, die von der Geschichte der Stadt erzählen. Anschließend können Sie das Naval Museum & Heritage Centre besuchen. Einen schönen Spaziergang können Sie auf dem Saltburn Woodland Walk machen und dabei auf wilde Wiesen blicken. Unglaublich schön ist es bei einer Kanutour die Umgebung von Invergordon kennenzulernen. Über mehrere Stunden können Sie durch die Natur paddeln. Ob Anfänger oder geübter Paddler, es ist immer schön in die Natur einzutauchen.


Edinburgh (Schottland)
Edinburgh ist mit seinen 450.000 Einwohnern die wohl schönste Stadt in Schottland, wozu die malerische Lage an der Firth of Forth Bucht ebenso beiträgt, wie die unzähligen historischen Gebäude der schönen Stadt, allen voran das die Stadt überragende Edinburgh Castle. Weitere Top-Attraktionen sind das königliche Schloss Holyrood, das Nationale Museum und die Nationalgalerie. Für einen Spaziergang durch die Altstadt empfiehlt sich die Royal Mile, welche vom Königsschloss bis ganz hinauf zum Edinburgh Castle führt und von zahlreichen interessanten Gebäuden gesäumt wird. Die Altstadt sowie die georgianische Neustadt gehören zum UNESCO Weltkulturerbe.

Eine große Attraktion ist die Camera Obscura and World of Illusions, welche Sie auf mehreren Ebenen mit optischen Illusionen, Lichttricks und altmodischen Spielen verzaubert. Gleich gegenüber befindet sich das The Scotch Whisky Experience, wo Sie Spannendes zur Historie und Herstellung von Whisky erfahren. Im Restaurant lässt sich der Whisky in Kombination mit einem leckeren Essen verkosten. Ein versteckter Ort ist die Mary King´s Close. Einst war diese Straße während des Mittelalters eine der belebtesten der Stadt, im 19. Jahrhundert wurde Sie dann überbaut. Machen Sie eine spannende Tour und erfahren Sie mehr über das mittelalterliche Leben in Edinburgh.

Wer sich vom Trubel eine Auszeit nehmen möchte, kann in einem der vielen Parks einen Spaziergang unternehmen oder den royalen botanischen Garten besuchen. Hier entdecken Sie schöne Landschaftsgärten, Steingärten und faszinierende Pflanzen und Blumen, die zu den unterschiedlichen Jahreszeiten zum Vorschein kommen und blühen. Beliebt ist es auch etwas Ruhe am Portobello Beach zu suchen, wo Sie an der Promenade in einem Café verweilen und einen herrlichen Sonnenuntergang beobachten können. An sonnigen Tagen kann es hier auch etwas belebter werden.

Wanderbegeisterte können zum Vulkan Arthur´s Seat hinauflaufen und einen tollen Blick über die Stadt erheischen. Am Water of Leith Wanderweg können Sie, wie der Name schon verrät, am Wasser entlanglaufen und über viele Kilometer die Natur genießen. Edinburgh ist ebenfalls der Startpunkt für Ausflüge in die schottischen Highlands, wo Gebirgsseen, Clan-Burgen und Whiskydestillerien zur Besichtigung einladen.


Newcastle (England)
Newcastle ist eine Hafenstadt, die sich im nordöstlichen Teil Englands an der Nordseeküste befindet. Der Fluss Tyne fließt an der Stadt entlang, die etwa 280.000 Einwohner hat. Mit einem Bus gelangen Sie vom Hafen in die Stadt und können diesen geschichtsträchtigen Ort kennenlernen. Schon zur Zeit der Römer gab es hier einen Ort. Zu erwähnenswerter Bedeutung gelang Newcastle durch den Abbau von Kohle und dem Schiffsbau ab dem 18. Jahrhundert. Die erste Herstellungsstätte für Dampflokomotiven befand sich auch hier.

Erkunden Sie beim Landgang ihrer Costa Kreuzfahrt zu Fuß das historische Zentrum und werfen Sie einen Blick auf die viktorianischen Häuser. Besuchen Sie die gotische Newcastle Cathedral aus dem 15. Jahrhundert. Sie wurde dem hl. Nikolaus gewidmet. Sicherlich kommen Sie auch am Earl Grey Denkmal vorbei oder schreiten über die Mosley Straße. Besonders ist das historische Momentum, welches daran erinnert, dass diese Straße weltweit als erste elektrische Straßenbeleuchtung erhielt. Schauen Sie auch bei der Newcastle Burg vorbei, die aus dem 12. Jahrhundert stammt. Hier blicken Sie an unglaublich mächtigen Mauern hoch und können überraschend große Säle bestaunen. Schön ist es auch am Tyne Fluss spazieren zu gehen und über die alten und modernen Brücken zu bummeln.

Außerhalb der Stadt können Sie eine besondere Skulptur bestaunen. Hier wartet ein großer Engel mit ausgestreckten Flügeln auf Sie. Gerne wird hier ein Erinnerungsfoto gemacht. Unbedingt besuchen sollten Sie das vielfältige Freilichtmuseum Beamish. Sie fühlen sich dort in die Zeit um 1900 zurückversetzt und gehen durch einen ganzen historischen Ort mit Häusern, Geschäften und einem Bahnhof aus dieser Zeit. Sie können sogar mit einer historischen Dampfbahn fahren und den Bauernhof erkunden. Statisten mit historischer Kleidung machen das Gefühl, sich in einer anderen Zeit zu befinden, noch echter.

Schön ist es auch, die wunderbare Küstenlandschaft kennenzulernen. Hier treffen Sie auf abgelegene Strände, kleine Fischerdörfer und Überreste von alten Burgen. Bei Whitley Bay können Sie zu einem Leuchtturm fahren und einen herrlichen Ausblick über das weite Meer genießen. Imposant ist das Schloss Alnwick mit seinen Türmen, welches schon mehr als 600 Jahre alt ist. Auch die Innenausstattung des Schlosses ist sehr eindrucksvoll. Nach der Besichtigung können Sie den wunderschönen Alnwick Garten besuchen. Entdecken Sie einen Rosengarten sowie einen Garten, der giftige Pflanzen zeigt. Außerdem entdecken Sie ein großes Baumhaus und ein Labyrinth.


Harwich (England)
Harwich, einem englischen Kreuzfahrthafen bei London, ist es gelungen, die wichtigsten Zeugen seiner Vergangenheit zu erhalten und so können heutige Besucher einen Blick auf eine Schau werfen, welche die bedeutende Rolle des Auswanderer- und Pilgerschiffs Mayflower für die Besiedlung Nordamerikas aufzeigt, die in Harwich vor über 390 Jahren begann.

Die meisten Passagiere wird es auf dieser Kreuzfahrt aber sicherlich von Harwich in die britische Hauptstadt London ziehen. Dort warten viel königlicher Pomp, die steinernen Zeugen der großen Vergangenheit des Britischen Empires, die urtümlichen Pubs der Stadt und eine moderne europäische Metropole auf die Besucher.

Die wertvollsten Juwelen finden Sie im schwerbewachten Tower of London, dem sich direkt die berühmteste Brücke des Landes anschließt. Big Ben grüsst ebenfalls vom Themseufer, wo sich auch der Westminsterpalast befindet. Und die Queen nimmt ihren Tee am liebsten im Palast von Buckingham oder im Windsor Castle, welches unweit der britischen Hauptstadt liegt.

Harwich ist auf dieser Costa Kreuzfahrt also das Tor zur britischen Hauptstadt London, welche auf den angebotenen Ausflügen im Mittelpunkt des Angebotes steht. Sei es nun eine Statdttour durch London, welche alle wichtigen Sehenswürdigkeiten vom Buckingham Palast bis hin zum Tower mit seinen Kronjuwelen umfasst, ein Einkaufsbummel durch die angesagtesten Boutiquen und Kaufhäuser der britischen Metropole oder eine Stadtbesichtigung mit anschließender Bootsfahrt auf der Themse, den Besichtigungsoptionen sind keine Grenzen gesetzt.

Deutlich neuzeitlichere Sehenswürdigkeiten von London sind das sogenannte London Eye, eines der größten Riesenräder der Welt, welches einen fantastischen Blick über die Metropole ermöglicht oder die Doppeldeckerbusse, mit denen man kreuz und quer durch die gesamte Stadt unterwegs sein kann.

Außerhalb von London locken das altehrwürdige Cambridge mit seinen weltberühmten Universitätscolleges, die bis zu 500 Jahre und älter sind sowie die pittoreske Landschaft zwischen Küste und Metropolregion Greater London, welche alte Klöster, Burgen und Schlösser beheimatet, von denen das bald 1.000-jährige Schloss Windsor sicherlich das beeindruckendste ist. In dieser Region kann auch die große Kunst des englischen Gartenbaus studiert werden, welcher die Landschaft nicht geometrisch formt, sondern sich dieser anpasst.


Bremerhaven
Die deutsche Hafenstadt Bremerhaven ist Start- und Zielhafen von Costa Kreuzfahrten in den Norden Europas. Ausgehend vom modernen Kreuzfahrtterminal an der Columbuskaje im Überseehafen werden Reiseziele in Norwegen, Großbritannien, Island, Spitzbergen und Westeuropa angelaufen. Um die jährlich rund 150.000 Kreuzfahrtpassagiere reibungslos abzufertigen, wurde die Logistik zum und im Terminal, insbesondere die Parkmöglichkeiten, in 2016 und 2017 nochmals verbessert. Sollten Sie etwas Zeit für Besichtigungen mitbringen, dann empfehlen wir Ihnen den Besuch der beiden schönsten Museen der Stadt, das Deutsche Schifffahrtmuseum und das Auswandererhaus, die beide ca. 4km entfernt nahe des Stadtzentrums liegen. Ebenfalls sehenswert sind das in unmittelbarer Nähe zum Auswandererhaus liegende Klimahaus und der Zoo am Meer unweit der Strandpromenade.