www.kreuzfahrt-sonne.de
Für beste Beratung Travianet anrufen!
Kreuzfahrt-Suche Tel: 0991 2967 69768 Reisebüro

  Aktuelle Kreuzfahrt Sonderangebote

Ihr Kreuzfahrtspezialist seit 1998

Travianet Reisebüro
94469 Deggendorf - Angermühle 8a
Mo-Sa: 08:00-22:00 Uhr // So/Fei: 11:00-22:00 Uhr

Start Suche Tel: 0991 2967 69768 Buchungsablauf

MSC Armonia - Kurzreise im Mittelmeer

MSC Armonia am 12.04.2024 und 19.04.2024
Kreuzfahrt MSC Armonia ab Venedig in die Adria

Kurzreise im Mittelmeer mit der MSC Armonia am 12.04.2024 und 19.04.2024

Termine, Preise, Schiffsinfos, Reisedetails
Anfrage - Buchung



Kreuzfahrt MSC Armonia auf der Route 'Kurzreise im Mittelmeer ab/bis Venedig'. MSC Armonia am 12.04.2024 und 19.04.2024 für je 3 Tage ab Venedig-Marghera in Italien. MSC Armonia im Mittelmeer im April 2024.





Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
3 Tage MSC Armonia Kreuzfahrt Kurzreise im Mittelmeer ab Venedig:
Venedig-Marghera (Italien), Koper (Slowenien), Zadar (Kroatien), Venedig-Marghera (Italien)

19.04.2024


Venedig-Marghera (Italien)
Der moderne Passagierterminal im Hafen Porto Venezia-Maghera liegt am Festland direkt gegenüber der nur 7km entfernten italienischen Lagunenstadt Venedig.

Die Lagunenstadt Venedig besitzt einen der geschäftigsten Kreuzfahrthäfen im Mittelmeer. Von hier starten viele MSC Kreuzfahrten auf die Adria und in das östliche Mittelmeer. Die geschichtsträchtige Hafenstadt besitzt einmalig schöne Sehenswürdigkeiten, deren bedeutendste sich am Markusplatz befinden. Dies ist zum einen der Markusdom, der in seiner heutigen Gestalt im 11. Jahrhundert errichtet wurde und die sterblichen Überreste des gleichnamigen Evangelienschreibers beheimatet und der Palazzo der Dogen, die viele Jahrhunderte die Stadt und ihre Besitzungen von hier aus regierten. Beide Bauwerke sind steinerne Zeugen für den einstigen Reichtum des venezianischen Adels, der aus den weitreichenden Handelsbeziehungen der Venezianer gespeist wurde.

Besteigen Sie den Glockenturm von St. Markus und genießen Sie eine wunderbare Aussicht über Venedig. Eine geführte Tour sollten Sie im Uhrenturm machen, denn das astronomische Uhrwerk ist eine Faszination für sich, und ihren Mechanismus können Sie sich so erklären lassen. Ein Meisterwerk ist das Zunfthaus Scuola grande di San Rocco, in welchem Sie detailliert gestaltete Decken und Spiegel bewundern können. Statten sie auch dem ehemaligen jüdischen Ghetto von Venedig einen Besuch ab und begeben Sie sich auf die spannenden Spuren der Historie. Passend dazu können Sie das Jüdische Museum besuchen. Schlendern Sie über den Rialto Markt und überqueren Sie die berühmte etwa 800 Jahre alte Rialto Brücke.

Venedig ist ebenfalls die Heimstätte zahlreicher kleiner und großer Palazzi entlang des Canale Grande und seiner zahlreichen kleinen Nebenkanäle, die Sie ganz stilvoll mit einer schwarzen Gondel befahren können oder deutlich kostengünstiger mit dem öffentlichen Nahverkehr, der mittels Bootsfähren das Stadtgebiet durchzieht. Für einen Spaziergang durch die Stadt empfehlen sich die frühen Morgenstunden, während denen der Touristenstrom noch gering ist. Dadurch, dass es hier keinerlei Autos gibt, ist das Erkunden der Stadt zu Fuß ein reines Vergnügen. Und da die Stadt übersichtlich ist, können Sie sich auch einfach mal treiben lassen, ohne auf die Karte zu schauen. Sie werden mit Sicherheit an der nächsten Ecke wieder ein Wahrzeichen entdecken.


Koper (Slowenien)
Das 24.800 Einwohner zählende Hafenstädtchen Koper ist der einzige Kreuzfahrthafen Sloweniens. Der Ort kann auf eine über 2.000-jährige Geschichte zurückblicken und besitzt eine ganze Reihe von historischen Bauwerken aus dem 12. bis 17. Jh, deren bedeutendste der Prätorenpalast und die Kathedrale sind, welche im venezianischen Baustil gestaltet wurden, da die Stadt viele Jahrhunderte unter der Herrschaft Venedigs stand. Ein Spaziergang durch die gut erhaltene Altstadt lässt sich problemlos auf eigene Faust unternehmen. Sonnenhungrigen Badefreunde sei der Besuch einer der vielen Strände in Stadtnähe empfohlen. Das hügelige Hinterland lädt zu Wanderungen und Radtouren in ursprünglicher Landschaft ein, die immer wieder beeindruckende Ausblicke auf die Adriaküste gewährt.


Zadar (Kroatien)
Die kroatische Hafenstadt Zadar zählt heute 75.000 Einwohner, hat historische Wurzeln, welche weit in die vorchristliche Zeit hineinreichen und sah in den vergangenen Jahrtausenden eine Vielzahl von fremden Herrschern, wie die Römer, Byzantiner, Venezianer, Ungarn, Österreicher und Italiener. Seit 1991 ist Zadar Teil des unahängigen Staates Kroatiens und somit seit 2013 auch der EU. Die wechselvolle Geschichte spiegelt sich auch im Stadtbild wieder und es ist nun der venezianische Architekturstil, welcher im wesentlichen die heutige Altstadt prägt, wobei die Reihe der antiken Bauwerke bis zum Forum römischen Ursprungs zurückreicht.

Die Altstadt mit ihren vielen sehenswerten Kirchen können Sie bequem auf eigene Faust besichtigen, für die Erkundung des Umlandes lohnt sich die Buchung eines der von MSC Cruises hier angebotenen Ausflüge, die z.B. in die herrlichen Nationalparks der Plitvicer Seen und Krka einladen oder den Nationalpark Paklenica besuchen, welche zu ausgedehnten Spaziergängen zwischen Wasserfällen bzw. canyonartigen Schluchten einladen. Die reiche Architekturgeschichte Kroatiens können Sie auf Ausflügen nach Nin, Ibenik und in die UNESCO Welterbestätte Trogir kennenlernen.


Venedig-Marghera (Italien)
Der moderne Passagierterminal im Hafen Porto Venezia-Maghera liegt am Festland direkt gegenüber der nur 7km entfernten italienischen Lagunenstadt Venedig.

Die Lagunenstadt Venedig besitzt einen der geschäftigsten Kreuzfahrthäfen im Mittelmeer. Von hier starten viele MSC Kreuzfahrten auf die Adria und in das östliche Mittelmeer. Die geschichtsträchtige Hafenstadt besitzt einmalig schöne Sehenswürdigkeiten, deren bedeutendste sich am Markusplatz befinden. Dies ist zum einen der Markusdom, der in seiner heutigen Gestalt im 11. Jahrhundert errichtet wurde und die sterblichen Überreste des gleichnamigen Evangelienschreibers beheimatet und der Palazzo der Dogen, die viele Jahrhunderte die Stadt und ihre Besitzungen von hier aus regierten. Beide Bauwerke sind steinerne Zeugen für den einstigen Reichtum des venezianischen Adels, der aus den weitreichenden Handelsbeziehungen der Venezianer gespeist wurde.

Besteigen Sie den Glockenturm von St. Markus und genießen Sie eine wunderbare Aussicht über Venedig. Eine geführte Tour sollten Sie im Uhrenturm machen, denn das astronomische Uhrwerk ist eine Faszination für sich, und ihren Mechanismus können Sie sich so erklären lassen. Ein Meisterwerk ist das Zunfthaus Scuola grande di San Rocco, in welchem Sie detailliert gestaltete Decken und Spiegel bewundern können. Statten sie auch dem ehemaligen jüdischen Ghetto von Venedig einen Besuch ab und begeben Sie sich auf die spannenden Spuren der Historie. Passend dazu können Sie das Jüdische Museum besuchen. Schlendern Sie über den Rialto Markt und überqueren Sie die berühmte etwa 800 Jahre alte Rialto Brücke.

Venedig ist ebenfalls die Heimstätte zahlreicher kleiner und großer Palazzi entlang des Canale Grande und seiner zahlreichen kleinen Nebenkanäle, die Sie ganz stilvoll mit einer schwarzen Gondel befahren können oder deutlich kostengünstiger mit dem öffentlichen Nahverkehr, der mittels Bootsfähren das Stadtgebiet durchzieht. Für einen Spaziergang durch die Stadt empfehlen sich die frühen Morgenstunden, während denen der Touristenstrom noch gering ist. Dadurch, dass es hier keinerlei Autos gibt, ist das Erkunden der Stadt zu Fuß ein reines Vergnügen. Und da die Stadt übersichtlich ist, können Sie sich auch einfach mal treiben lassen, ohne auf die Karte zu schauen. Sie werden mit Sicherheit an der nächsten Ecke wieder ein Wahrzeichen entdecken.