www.kreuzfahrt-sonne.de
Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne!
Kreuzfahrt-Suche Tel: 0991 2967 69768 Wir über uns

Ihr Kreuzfahrtspezialist seit 2003

Travianet Reisebüro
94469 Deggendorf - Stadtfeldstr. 16
Mo-Sa: 09:00-20:00 Uhr // So: 09:00-20:00 Uhr

Start Suche Tel: 0991 2967 69768 Buchungsablauf

Östliches Mittelmeer ab Venedig

MSC Lirica im Juni, Juli, August & September 2020
Östliches Mittelmeer mit Korfu & Malta

MSC Lirica - Östliches Mittelmeer ab Venedig, Kreuzfahrten MSC Lirica im  Juni, Juli, August & September 2020, MSC Lirica - Östliches Mittelmeer mit Korfu & Malta


Preise, Schiffsinfos, Reisedetails
Anfrage - Buchung













Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
7 Tage MSC Lirica Kreuzfahrt Östliches Mittelmeer mit Korfu & Malta:
Venedig (Italien), Dubrovnik, Insel Korfu, Insel Kefalonia, Insel Malta, Syrakus, Venedig (Italien)

22.06.2020

29.06.2020

06.07.2020

13.07.2020

20.07.2020

27.07.2020

03.08.2020

10.08.2020

17.08.2020

24.08.2020

31.08.2020

07.09.2020


Venedig (Italien)
MSC Cruises Kreuzfahrten ab/bis Venedig starten vom oder enden am modernen Passagierterminal im Hafen der italienischen Lagunenstadt. Sollten es ihre An- und Abreisezeiten erlauben, lohnt sich sicherlich ein Spaziergang durch Venedig, wo mit dem Dogenpalast, dem Markusplatz, den Brücken, Kanälen und Palazzi eine einmalig schöne Kulisse auf Sie wartet.


Dubrovnik
Dubrovnik, das frühere Ragusa, besitzt wohl die schönste Altstadt der Adriaküste, wenn nicht sogar des gesamten Mittelmeeres. So viel Schönheit lässt sich im Tourismuszeitalter natürlich nicht verbergen und so kann es, je nach Zahl und Größe der an diesem Tag die Stadt besuchenden Kreuzfahrtschiffe auf der zentralen Fußgängerpromenade Stradun schon mal etwas Gedränge geben. Unsere Erfahrung aber zeigt, dass die meisten Besucher sich nicht allzuweit vom Zentrum entfernen und so ein Bummel durch die in zweiter und dritter Reihe liegenden Gassen noch viel Lokalkolorit erspüren lässt, was ebenso für einen Rundgang auf der mächtigen Stadtmauer gilt, die einen die Stadt von oben sehen lässt.

In Dubrovnik fühlt man sich wie in einem lebenden Museum. Würden die vielen Besucher der Stadt, die über die Stradun, die Hauptstraße der Stadt, flanieren, in historischen Gewändern gekleidet sein und nicht in kurzen Hosen oder leichtem Strandkleid, könnte man glauben, dass dort die Zeit stehen geblieben sei. Innerhalb der Stadtmauer sind keine Autos erlaubt und die Gebäude und Straßen aus hellen Steinquadern strahlen viel historischen Charme aus.

Zu sehen gibt es in der Altstadt wunderbare Paläste, Kirchen und Klöster. Doch die größte Attraktion ist sicherlich die massive Stadtmauer, auf der man spazieren gehen kann, bevor man wieder auf sein MSC Cruises Kreuzfahrtschiff zurückkehrt.

Die Strände der dalmatinischen Küste um Dubrovnik eignen sich, wegen ihrer hervorragenden Wasserqualität, sehr gut zum Baden und für Unterwasserausflüge mit dem Schnorchel. Ein kleiner Geheimtipp sind die Dubrovnik vorgelagerten Inseln, die man vom kleinen Dubrovniker Altstadthafen mit einem Ausflugsboot erreichen kann. Hier ist wegen der meist kieseligen Strände ein besonders klares Badewasser zu erwarten, welches auch zum Schnorcheln einlädt.


Insel Korfu
Korfu bietet neben seinen landschaftlichen Reizen, Badestränden und einer netten Altstadt samt mächtiger Festungsanlage ein ganz besonderes Kleinod, den Achilleion, ein Palast, den die österreichische Kaiserin Elisabeth, uns allen bekannt als 'Kaiserin Sisi', Ende des 19. Jahrhunderts erbauen ließ.

Mit dem Palast brachte sie ihre Begeisterung für die griechische Götterwelt zum Ausdruck. Erbaut mit den feinsten Materialien und von zahlreichen Statuen geschmückt, ist der Palast heute ein Museum und der wichtigste touristische Anziehungspunkt von Korfu. Im Inneren finden sich zahlreiche Vasen, Büsten sowie Gemälde und Möbel der Kaiserin. Im gepflegten Garten können die Passagiere von MSC Cruises flanieren, die wunderbaren Statuen bewundern und den schönen Ausblick in die Landschaft und auf das blaue Meer genießen.

Zu entdecken gibt es auf Korfu die sehr schmackhafte griechische Küche und viele malerische Küsten- sowie Bergdörfer, deren Bewohner oftmals noch vom Fischfang, dem Olivenanbau oder der Weidewirtschaft leben.

Auf Korfu haben Sie auch die Möglichkeit, einen Segelausflug zu buchen, der Sie entlang der schönen Küste kreuzen läßt oder wie wäre es mit einem Strandtag und einer Fahrt über die landschaftlich reizvolle Insel. Auf Korfu steht Ihnen alles offen.


Insel Kefalonia
Auf dieser Mittelmeerreise wird die griechische Insel Kefalonia von einem MSC Cruises Kreuzfahrtschiff angelaufen. Dieses wird im geschäftigen Hafen von Argostoli festmachen und seine Passagiere auf eine Insel voll verträumter, kleiner Badebuchten und reichlich Naturschätzen entlassen. Gern besucht werden der Grottensee von Melissani und die malerischen Fischerdörfer entlang der Mittelmeerküste.


Insel Malta
Die bezaubernd felsige Mittelmeerinsel Malta mit ihren lieblichen Stränden, weiten Buchten und steilen Felsenküsten ist ein beliebtes Kreuzfahrtreiseziel. Die Kreuzritterinsel Malta ist ein Ort von großer geschichtlicher Bedeutung, denn hier finden sich Zeugnisse menschlicher Besiedlung von der Steinzeit bis heute. Der Hafen von La Valletta, der größten Stadt von Malta, ist wohl die beeindruckenste Festungsanlage des gesamten Mittelmeerraumes und die Ein- sowie Ausfahrt durch die schmale Hafenöffnung ist alleine schon den weiten Weg nach Malta wert.

Die Stadt, die viele historische Gebäude, Kirchen und Museen beheimatet, können Sie bequem zu Fuß erkunden. Mit dem Bus lässt sich die alte Hauptstadt Mdina besuchen und per Boot sehen Sie alle Winkel der historischen Hafenanlage von Malta, die in ihrer Mächtigkeit im gesamten Mittelmeerraum einmalig ist. Die Landschaft der Insel ist geprägt von landwirtschaftlicher Produktion und die Strände der Insel eignen sich hervorragend zum Schnorcheln und Tauchen, da hier das Wasser des Mittelmeeres besonders klar ist.

Malta hat eine große Vergangenheit und wurde von den Phöniziern, Griechen sowie Römern und dann von den Vandalen, Ostgoten und Arabern bemächtigt. Kurz Zeit gehörte es zu Sizilien und dann zur Krone Aragons. Im 16 Jh. wurde Malta als Lehen vom spanischen König dem Malteserorden übergeben, der die Hafenbefestigung ausbaute und die Insel gegen die angreifenden Osmanen verteidigte. 1566 wurde von den Rittern des Malteserordens der Bau der mächtigen Festungsstadt La Valletta in Auftrag gegeben, die ihren Ordenssitz 1571 in die imposante Stadt verlegten.

Schon bei der Einfahrt in die Hafen werden Sie von der wuchtigen Befestigungsmauer beeindruckt sein, die La Valletta über sehr lang Zeit zu einer uneinnehmbaren Hafenstadt machte. Machen Sie einen Spaziergang durch die faszinierende Altstadt mit ihren prächtigen Häusern, Kirchen und malerischen Plätzen und bewundern Sie die reich verzierten Paläste der Ordenszungen, die schön ausgestaltete St. John s Co-Cathedral und den mächtigen prunkvollen Großmeisterpalast. Interessant ist auch das alte Fort St. Elmo, das schon vor dem Bau La Vallettas bestand und in dem heute das National War Museum untergebracht ist. Viel Spaß macht ein gemütlicher Bummel durch die pflanzenprächtigen Parkanlagen Upper und Lower Baracca Garden, von wo aus Sie einen herrlichen Ausblick auf den Grand Harbour geniessen dürfen.


Syrakus
Syrakus ist eine mehrere tausend Jahre alte sizilianische Stadt mit etwa 100.000 Einwohnern. Besuchen Sie die wunderschöne Stadt und ihre Umgebung, die seit einigen Jahren zum Welterbe der UNESCO gehören.

Der wohl bekannteste Platz in Syrakus ist die Piazza Duomo. Hier können Sie sich in einem Café zurücklehnen, Ihren Espresso trinken und die einzigartige Atmosphäre genießen. Ihr Blick wird über die barocken Palazzi und den imposanten Dom schweifen. Die Kirche wurde auf den Ruinen eines Tempels, der aus der Zeit etwa 500 v.Chr. stammt, errichtet und erstrahlt auch in einer barocken Fassade. Außerdem beherbergt es einen wertvollen Juwel. Auf der Rückseite des Platzes können Sie in einer weiteren Kirche ein bedeutendes Gemälde erblicken, welches vom Martyrium des heiligen Patrons der Stadt erzählt.

Vielleicht laufen Sie bei Ihrem Stadtrundgang auch am Fonte Aretusa vorbei. Dieser große Brunnen hat seinen Ursprung in einer Wasserquelle und wirkt fast wie ein kleiner See mit seinen Enten und Gänsen. Von hier aus können Sie ihren Blick auf alte charmante Häuser werfen und über das Meer schweifen lassen.

Besichtigen Sie auch die Maniace Burg, die nach einem byzantinischen Befehlshaber benannt und im 13. Jahrhundert errichtet wurde. Oder statten Sie der Eurialo Burg einen Besuch ab, die von Dionysus dem Ersten erbaut wurde und zum Schutze der Siedlung diente. Sie gehört zu den größten und am besten erhaltenen militärischen Bauten der griechischen Zeit. Die Überreste vom Apollotempel zeugen von der bewegten Geschichte, denn nachdem das Gebäude als ein Tempel diente, wurde es später auch als Kirche und Moschee genutzt.

Besuchen Sie das griechische Theater. Es ist das größte weltweit, dass je in den Stein hinein gemeißelt wurde. Nicht nur, dass es imposant wirkt, zudem haben Sie von der Anhöhe eine wunderbar weite Sicht über die Region. Noch heute wird es genutzt, um griechische Tragödien aufzuführen. Ganz besonders ist es, im sog. Ohr des Dionysius zu stehen, welches sich gleich unter dem griechischen Theater befindet. Diese berühmte Höhle hat eine ganz besondere akustische Beschaffenheit, denn alle Geräusche werden hier verstärkt.

Und natürlich laden die wunderschönen Strände Siziliens zu unvergesslichen Strandtagen am Meer ein. Glasklares, blau schimmerndes Wasser, lange weiße Sandstrände und einsame Strandabschnitte lassen das Herz jedes Sonnenanbeters höherschlagen.


Venedig (Italien)
MSC Cruises Kreuzfahrten ab/bis Venedig starten vom oder enden am modernen Passagierterminal im Hafen der italienischen Lagunenstadt. Sollten es ihre An- und Abreisezeiten erlauben, lohnt sich sicherlich ein Spaziergang durch Venedig, wo mit dem Dogenpalast, dem Markusplatz, den Brücken, Kanälen und Palazzi eine einmalig schöne Kulisse auf Sie wartet.