www.kreuzfahrt-sonne.de
Für beste Beratung Travianet anrufen!
Kreuzfahrt-Suche Tel: 0991 2967 69768 Reisebüro

  Aktuelle Kreuzfahrt Sonderangebote

Ihr Kreuzfahrtspezialist seit 1998

Travianet Reisebüro
94469 Deggendorf - Stadtfeldstr. 16
Mo-Sa: 08:00-22:00 Uhr // So/Fei: 11:00-22:00 Uhr

Start Suche Tel: 0991 2967 69768 Buchungsablauf

MSC Opera - Von Abu Dhabi nach Genua

Kreuzfahrt MSC Opera vom 18.04.2023 bis 07.05.2023
MSC Opera durch das Rote Meer und den Suezkanal

Von Abu Dhabi nach Genua, Kreuzfahrt MSC Opera vom 18.04.2023 bis 07.05.2023

Preise, Schiffsinfos, Reisedetails
Anfrage - Buchung



Kreuzfahrt der MSC Opera ab Abu Dhabi bis Genua auf der Route durch den Suezkanal und das Rote Meer. MSC Opera Reise vom 18.04.2023 bis 07.05.2023 für 19 Nächte im April 2023.





Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
19 Tage MSC Opera Kreuzfahrt von Abu Dhabi nach Genua:
Abu Dhabi, Khasab (Oman), Safaga (Ägypten), Suezkanal-Passage, Haifa (Israel), Limassol (Zypern), Insel Rhodos, Insel Mykonos, Siracusa (Sizilien), Salerno (Italien), Livorno (Italien), Genua (Italien)

18.04.2023


Abu Dhabi
Abu Dhabi, die gigantische Hauptstadt der VAE, war noch vor wenigen Jahrzehnten eine unbekannte Inselstadt im Persischen Golf, deren einfachen Häuser teils noch ohne Kanalisation und Stromversorgung waren. Dies änderte sich prompt, als ab den 1970er Jahren gigantische Geldsummen aus der Erdölförderung in die Staatskassen flossen. Abu Dhabi wurde neu erfunden und innerhalb kürzester Zeit zu einer sehr modernen Weltmetropole mit einer imposanten Skyline ausgebaut. Das schachbrettartig angelegt Stadtbild ist geprägt von spektakulären Wolkenkratzern mit arabischen Architekturelementen, prächtigen neuen Moscheen und großzügigen Straßenverläufen sowie von einigen wenigen traditionellen Gebäuden und Paläste.

Beim erstmaligen Anblick von Abu Dhabi könnte man meinen, dass eine Fata Morgana einem hier Bilder aus der Luxusversion von 1001 Nacht vorgaukelt. Doch die Gäste dieser MSC Cruises Schiffsreisen werden sehr schnell erkennen, dass sie es hier mit einem wahrgeworden Traum zu tun haben, der von eleganten Shoppingmalls entlang des Meeresboulevards Corniche bis hin zur 35.000 Gläubige fassenden Zayed-Moschee reicht, einen Formel-1-Rennkurs, die weltschnellste Achterbahn und eine ganz alleine der Kulturpflege geweihte Insel umfasst, um nur die größten Attraktionen des Emirats Abu Dhabi zu nennen.

Unermesslichen Luxus strahlt das Emirates Palace Hotel aus, das auf der Welt seinesgleichen sucht und das Sie unbedingt gesehen haben müssen. Schlendern Sie auch über die traditionellen Märkte, wie den Gewürz- und den Fischmarkt oder den Goldsouk, wo frische Gewürze, ein riesiges Sortiment fangfrischer Meerestiere sowie traditionelle Goldschmuckstücke angeboten werden. Im Nordosten der Insel verläuft eine kilometerlange Küstenstraße, die mit ihren eleganten Restaurants, schicken Geschäften und grünen Parkanlagen zum Flanieren einlädt. Sehenswert ist der urwüchsige Mangrovensumpf, der sich an der östlichen Corniche entlangzieht und dessen Schönheit Sie auf einem angelegten Spazierweg bewundern können. Abenteuerlustige können eine Geländetour in die heiße Wüstenlandschaft unternehmen und auf einem Kamel über alte Karawanenstraßen reiten.


Khasab (Oman)
Die Region um die omanische Hafenstadt Khasab wird auch als das Norwegen Arabiens bezeichnet, da hier eine steil aufragende, zerklüftete Gebrigsküste das Bild bestimmt. Von den Portugiesen hier auf der Musandam Halbinsel vor über 350 Jahren gegründet ist der Ort heute ein sehr wichtiger Umschlagplatz für den Handel mit dem, der hier nur wenige Kilometer entfernt auf der anderen Seite der Straße von Hormuz liegt. Für Touristen bieten sich Bootsausflüge mit Schnorchelstopps wie auch Jeeptouren in das Gebirge an.

Von Khasab starten Geländewagen mit Kurs auf den beinahe 2.000m hohen Jebel Harim und legen unterwegs eine Pause in einem von Beduinen bewohnten Bergdorf ein. Eine Annäherung an die pittoreske Felsszenerie der omanischen Küste ist ab Khasab auch mit dem Motorboot möglich, welches entlang der menschenleere Küste zu verschwiegenen Buchten und steil aufragenden Felskliffs fährt. Sowohl die Luft- und Wassertemperaturen erlauben selbst im Januar und Februar unterwegs ein erfrischendes Bad in dem glasklaren Wasser zu nehmen.


Safaga (Ägypten)
Safaga, ein ägyptischer Kreuzfahrthafen am Roten Meer, ist der Ausgangspunkt für Landausflüge zu den archäologischen Stätten von Luxor, des Tals der Könige und der Tempelanlage von Karnak, der größten in ganz Ägypten. Sehr interessant sind auch Ausflüge zu den Beduinen in der ägyptischen Wüste oder ein Schnorchelausflug zu einem maritimen Nationalpark im Roten Meer, wo die Farbenpracht der Korallen und ihrer Bewohner bestaunt werden kann.

Die alte ägyptische Hafenstadt Safaga, deren Hafen vom altägyptischen Pharao Sahure etwa 2480 v. Chr. angelegt wurde, ist berühmt für ihre mineralhaltigen schwarzen Sandstrände, die heilende Wirkung haben und luxuriösen Resorts, die Taucher, Surfer, Golfer und Sonnenanbeter aus der ganzen Welt anziehen. Spannend sind Ausflugstouren zu den altägyptischen Tempelanlagen von Luxor und Karnak und in das Tal der Könige mit seinen beeindruckenden alten Königsgräbern. Schon während der Busfahrt nach Luxor werden Sie von ihrem Reisebegleiter viel Interessantes über die große Geschichte der Region Oberägypten erfahren.

Abenteuerlich ist auch eine Jeepfahrt durch die Wüste zu einem alten Beduinendorf, wo Sie mit einem schmackhaften Tee von den Einwohnern in einem Beduinenzelt empfangen werden. Bummeln Sie durch die Beduinendorfsiedlung und lassen Sie sich von der traditionellen Lebensweise der Menschen beeindrucken oder machen Sie einen Austritt auf einem Kamel durch die umliegende Sandwüste.


Suezkanal-Passage
Der 1869 fertiggestellte Suezkanal verbindet auf einer Strecke von etwa 160km das Mittelmeer mit dem Roten Meer und ist eine der wichtigsten Wasserstraßen der Welt, auf der jährlich ca 16.000 Schiffe verkehren und ein Siebtel des weltweiten Schiffsfrachtaufkommens transportiert wird.

Vom Pooldeck ihres MSC Cruises Kreuzfahrtschiffes wirkt die Passage wie eine Schifffahrt durch die Wüste, da sich links und rechts weitläufige Wüstenflächen erstrecken.


Haifa (Israel)
Haifa ist dir drittgrößte Stadt Israels, die sich recht malerisch in eine weite Bucht am Mittelmeer schmiegt und vom großen Schrein des Bab, einem UNESCO-Weltkulturerbe, in den Hügeln hinter der Stadt überragt wird. Haifa ist der Ausgangspunkt für die MSC Cruises Ausflüge zu den biblischen Orten Jerusalem, Nazareth, Kanaa und Kapernaum am See Genezareth sowie zum Toten Meer.


Limassol (Zypern)
Die Insel Zypern ist reich an historischen Schätzen, schönen Badestränden und natürlichen Landschaften. Ihr MSC Cruises Kreuzfahrtschiff wird im Hafen von Limassol festmachen, der im Süden von Zypern liegt und mit seiner orthodoxen Kathedrale, einer kleinen Festung samt historischem Museum und der ausgedehnten archäologischen Anlage, im nur wenige Kilometer entfernten Kourion, einige sehenswerte Zeugen der großen Geschichte der seit 11.100 Jahren besiedelten Mittelmeerinsel beheimatet.

Besonders das auf einer Anhöhe über dem blauen Meer liegende Kourion lohnt einen Ausflug, um das dortige Stufentheater, die exzellent erhaltenen Steinmosaike und Hausfundamente aus den Jahrhunderten um die Zeitenwende zu besichtigen.

Weitere Ausflüge führen zu griechischen Tempelbauten, mittellaterlichen Burgen, Klöstern, Bergdörfern und in den Inselnorden nach Larnaca.

Das Inselinnere ist gebirgig, zerklüftet und noch sehr ursprünglich. Man findet dort ausgedehnte Wälder, Obstbäume, Weinbau, Olivenhaine und weidende Schafe sowie Ziegen. Bekannt sind der würzige zypriotische Wein und Schafkäse sowie das vollmundige Olivenöl der Insel.


Insel Rhodos
Die griechische Insel Rhodos ist das nächste Ziel auf dieser Kreuzfahrt durch das Mittelmeer. Besonders die Gassen der Altstadt von Rhodos-Stadt ziehen alljährlich viele tausend Besucher in ihren Bann und lassen Sie von den Zeiten der Kreuzritter träumen, deren mächtiger Palast über der Stadt thront und von den kriegerischen Zeiten der Insel kündet.

Nehmen Sie sich ruhig etwas Zeit und erkunden Sie diese historische Stadt mit ihrer großen Geschichte, auch wenn die schönen Strände der Insel sie locken werden und es auf Rhodos noch viele weitere Sehenswürdigkeiten zu bestauenen gibt, wie die Akropolis von Lindos, zahlreiche archäologische Ausgrabungsstätten und kleine Bergdörfer im Inselinneren. All diese können Sie bequem mit den angebotenen MSC Cruises Landausflügen besichtigen.


Insel Mykonos
Mykonos ist ein griechischer Bilderbuchhafen voll kleiner weißer Häuser, gemütlicher Tavernen und mit einem stimmungsvollen Nachtleben, dem wohl buntesten und aufregendsten in der gesamten griechischen Inselwelt. Lassen Sie sich einfach durch die malerischen Gassen treiben und genießen Sie die warme Nacht, den griechische Sirtaki, die fangfrischen Fischspezialitäten und den herzhaften griechischen Wein.


Siracusa (Sizilien)
Siracusa ist eine mehrere tausend Jahre alte sizilianische Stadt mit etwa 100.000 Einwohnern. Besuchen Sie die wunderschöne Stadt und ihre Umgebung, die seit einigen Jahren zum Welterbe der UNESCO gehören.

Der wohl bekannteste Platz in Siracusa ist die Piazza Duomo. Hier können Sie sich in einem Café zurücklehnen, Ihren Espresso trinken und die einzigartige Atmosphäre genießen. Ihr Blick wird über die barocken Palazzi und den imposanten Dom schweifen. Die Kirche wurde auf den Ruinen eines Tempels, der aus der Zeit etwa 500 v.Chr. stammt, errichtet und erstrahlt auch in einer barocken Fassade. Außerdem beherbergt es einen wertvollen Juwel. Auf der Rückseite des Platzes können Sie in einer weiteren Kirche ein bedeutendes Gemälde erblicken, welches vom Martyrium des heiligen Patrons der Stadt erzählt.

Vielleicht laufen Sie bei Ihrem Stadtrundgang auch am Fonte Aretusa vorbei. Dieser große Brunnen hat seinen Ursprung in einer Wasserquelle und wirkt fast wie ein kleiner See mit seinen Enten und Gänsen. Von hier aus können Sie ihren Blick auf alte charmante Häuser werfen und über das Meer schweifen lassen.

Besichtigen Sie auch die Maniace Burg, die nach einem byzantinischen Befehlshaber benannt und im 13. Jahrhundert errichtet wurde. Oder statten Sie der Eurialo Burg einen Besuch ab, die von Dionysus dem Ersten erbaut wurde und zum Schutze der Siedlung diente. Sie gehört zu den größten und am besten erhaltenen militärischen Bauten der griechischen Zeit. Die Überreste vom Apollotempel zeugen von der bewegten Geschichte, denn nachdem das Gebäude als ein Tempel diente, wurde es später auch als Kirche und Moschee genutzt.

Besuchen Sie das griechische Theater. Es ist das größte weltweit, dass je in den Stein hineingemeißelt wurde. Nicht nur, dass es imposant wirkt, zudem haben Sie von der Anhöhe eine wunderbar weite Sicht über die Region. Noch heute wird es genutzt, um griechische Tragödien aufzuführen. Ganz besonders ist es, im sog. Ohr des Dionysius zu stehen, welches sich gleich unter dem griechischen Theater befindet. Diese berühmte Höhle hat eine ganz besondere akustische Beschaffenheit, denn alle Geräusche werden hier verstärkt.

Und natürlich laden die wunderschönen Strände Siziliens zu unvergesslichen Strandtagen am Meer ein. Glasklares, blau schimmerndes Wasser, lange weiße Sandstrände und einsame Strandabschnitte lassen das Herz jedes Sonnenanbeters höherschlagen.


Salerno (Italien)
Salerno ist eine italienische Hafenstadt mit 140.000 Einwohnern, die etwa 60km südöstlich von Neapel liegt und für viele Reisende als Einstiegspunkt für eine Fahrt zur nahegelegenen Amalfiküste dient. Salerno ist eine Hafenstadt, die eingerahmt wird vom gewaltigen Küstengebirge und sich vom Hafen aus weit den Hang hinauf schmiegt und daher für ihre Schönheit berühmt ist. In der Nähe der Stadt befinden sich der Vulkan Vesuv, die antiken Ausgrabungsstätten von Pompeji und Paestum mit ihren Tempeln, Bädern und Museen, die Insel Capri und Neapel. Besonders atemberaubend ist das Wegstück zwischen Salerno, Amalfi, Positano und Sorrent, wo das Küstengebirge dramatisch in das Mittelmeer abfällt und die Straße sich entlang der atemberaubenden Küste windet. Italien wie aus dem Bilderbuch !


Livorno (Italien)
Die italienische Hafenstadt Livorno liegt unweit von Florenz, Pisa und der Toskana. Es gibt einige eindrückliche Plätze, so wie die Piazza della Repubblica mit zwei Marmorstatuen und in hellen Farben leuchtenden Häusern. Eine eindrucksvolle Synagoge können Sie mit Vorankündigung besuchen. Sie hebt sich von der restlichen italienischen Architektur ab und ist Teil der jüdischen Gemeinschaft, die in Livorno ab dem Ende des 16. Jahrhunderts begann in der Stadt Handel zu betreiben. Für Familien mit Kindern ist das Aquarium mit seinen bunten Fischen, Meeresschildkröten und Haien eine große Attraktion.

Anziehend ist auch die Terrazza Mascagni, ein langgestrecktes Schachbrettmuster aus weißen und schwarzen Fliesen entlang der Viale Italia. Hier können Sie einen romantischen Abend verbringen. Einen Besuch wert ist der Mercato Centrale, der sich in einer eindrücklichen Markthalle befindet. Was Sie hier auf den Ständen sehen, riechen und hören, wird Ihre Neugier wecken. Im historischen Zentrum oder an der Lingomare sollten Sie unbedingt in einem Restaurant speisen und die großartigen Meeresfrüchtegerichte probieren.

Wenige Kilometer mit einem Boot entfernt befinden sich die Meloria Inseln. Diese beiden kleinen steinigen Inseln laden zum Schwimmen, Tauchen und Entspannen ein. Auf der einen der beiden Inseln finden Sie einen alten Turm aus dem 15. Jahrhundert, auf der anderen einen Leuchtturm. Im Süden von Livorno gibt es eine kleine Stadt namens Montenero, deren Hügel Sie besteigen können, um eine fantastische Sicht über die Küste zu genießen.


Genua (Italien)
Die italienische Hafenstadt Genua ist der Start- und Zielhafen für zahlreiche MSC Cruises Kreuzfahrten im Mittelmeer. Genua ist eine seit Jahrhunderten bedeutende Hafenstadt an der ligurischen Küste, die einen imposanten Anblick vom Meer aus offenbart, da sich die Stadt von der Küste direkt die Hänge des Apenningebirges hinaufzieht.

Sollten es ihre An- und Abreisezeiten erlauben, lohnt sich ein kleiner Ausflug in die historische Altstadt von Genua, wo zahlreiche Palazzi, schöne Plätze, stattliche Kirchen und malerische Gassen auf die Besucher warten.

Oder Sie statten dem Meeresaquarium einen Besuch ab. Dort wird in sehr großen Wasserbecken die farbenreiche Unterwasser- und Fischwelt des Mittelmeeres und der tropischen Meere präsentiert.