www.kreuzfahrt-sonne.de
Für beste Beratung Travianet anrufen!
Kreuzfahrt-Suche Tel: 0991 2967 69768 Reisebüro

  Aktuelle Kreuzfahrt Sonderangebote

Ihr Kreuzfahrtspezialist seit 1998

Travianet Reisebüro
94469 Deggendorf - Angermühle 8a
Mo-Sa: 08:00-22:00 Uhr // So/Fei: 11:00-22:00 Uhr

Start Suche Tel: 0991 2967 69768 Buchungsablauf

MSC Poesia - Norwegen ab Warnemünde

MSC Poesia 25.08.2024 bis 01.09.2024 für 7 Tage
MSC Poesia in die norwegischen Fjorde

Norwegen ab Warnemünde, MSC Poesia 25.08.2024 bis 01.09.2024

Preise, Schiffsinfos, Reisedetails
Anfrage - Buchung



Kreuzfahrt der MSC Poesia vom 25.08.2024 bis 01.09.2024 auf der Route 'Norwegen ab Warnemünde' für 7 Nächte in Nordeuropa. MSC Poesia Reise im August 2024 ab/bis Warnemünde nach Norwegen.




Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
7 Tage MSC Poesia Kreuzfahrt Norwegen ab Warnemünde:
Warnemünde, Haugesund (Norwegen), Stavanger (Norwegen), Eidfjord (Norwegen), Kristiansand (Norwegen), Kopenhagen (Dänemark), Warnemünde

25.08.2024


Warnemünde
Heute ist Rostock-Warnemünde einer der wichtigsten Kreuzfahrthäfen Deutschlands, in dem in den Sommermonaten zahlreiche Kreuzfahrten auf die Ostsee und nach Norwegen beginnen. Allen Reisegästen, die hier ihre Schiffsreise beginnen und vor dem Einchecken auf ihr Kreuzfahrtschiff noch etwas Zeit besitzen, sei die Besichtigung von Rostocks Altstadt empfohlen. Die gotische Backsteinarchitektur lässt sich hier auf Schritt und Tritt bewundern, deren wichtigste Vertreter die Restbestände der Stadtmauer mit ihren Türmen und die beiden mächtigen Kirchen, Marienkirche und Petrikirche aus dem 14. bzw 15. Jh, sind. Zentrum der historischen Altstadt ist der sog. Alte Markt, in dessen Umgebung man bei einem Spaziergang auf viele sehenswerte Bauwerke stößt. Der sog. Neue Markt mit seinen Giebelhäusern aus dem 17-19 Jh. ist der wohl prächtgste Platz der 3-Plätze-Stadt Rostock, von dem aus die Große Wasserstraße mit dem Kerkhoffhaus ihren Verlauf nimmt.


Haugesund (Norwegen)
Die an der norwegischen Westküste zwischen Stavaner und Begen gelegene Hafenstadt Haugesund zählt ca. 37.000 Einwohner. Den besten Ausblick auf die Stadt und die Küstenlandschaft der Umgebung hat man vom 220m hohen Steinsfjellet. Haugesund hat seinen Aufstieg von einem kleinen Dorf hin zu einer bedeutenden Hafenstadt dem Nordseehering zu verdanken, der in der 2. Hälfte des 19. Jh. zahlreiche Fischerboote in großer Zahl in den Hafen führte, der dann ab 1896 auch für 2 Jahrzehnte von der norwegischen Hurtigrute angefahren wurde.

Die Wurzeln des Ortes reichen allerdings bis in die Zeit der Wikinger zurück und das Grab des 933 n. Chr. verstorbene ersten König Norwegens liegt im Stadtteil Haraldshaugen. Die Geschichte der Wikinger können Sie bei einem Besuch im Haugesunder Nordvegenmuseum im 8km entfernten Avaldsnes kennenlernen, wo auch eine Wikingerfarm im dortigen Freilichtmuseum auf Besucher wartet.


Stavanger (Norwegen)
Die Stadt Stavanger liegt am Bokna- und Lysefjord, den Sie von dort aus auf einer Fahrt mit dem Ausflugsboot erkunden können. In der Stadt selbst ist insbesondere das Ölmuseum einen Besuch wert.

Stavanger ist das Zentrum der norwegischen Ölindustrie und im Museum wird sehr detailgetreu und lebensnah alles Wissenswerte um das Thema Ölförderung gezeigt und man kann sogar eine Miniaturölplattform begehen. Ein sehr informatives Museum, das zeigt, welch hoher technologischer Einsatz erforderlich ist, um das für uns alle so wichtige 'Schwarze Gold' zu fördern.

Eher romantisch geht es am Hafen zu, wo noch viele der typischen Holzboote mit ihren rostroten Segeln liegen und in den gepflasterten Gassen der Altstadt, wo schmucke Holzhäuser zu sehen sind.


Eidfjord (Norwegen)
Eidfjord ist ein kleiner Kreuzfahrthafen am gleichnamigen Fjord und der Ausgangspunkt für eine Vielzahl unterschiedlichster Ausflugsmöglichkeiten zu Wasser, zu Land und zu Luft. Am unkompliziertesten lässt sich der Ort und seine nähere Umgebung bei einem ausgedehnten Spaziergang erkunden. Hierbei wird man unausweichlich auf die Obstgärten der Region stoßen, welche man hier im Norden Europas so nicht erwarten würde, besonders nicht in der Nähe von bis weit in den Frühling hinein schneebedeckten Berggipfeln. Doch hier macht sich der wärmende Einfluss des an Norwegens Küste entlangstreichenden Golfstroms bemerkbar, sodass man hier sogar den vor Ort gewonnen Apfelwein verkosten kann. Ein bestens ausgeschildertes Netz von Wanderwegen erlaubt ausgedehnte Wanderungen am Fjord und in die Bergwelt.

Keine 20km von Eidfjord liegt einer der beeindruckendsten Wasserfälle Norwegens, der Voringsfossen, welcher 180m in die Tiefe stürzt und die ungezügelte Kraft der Wassers in ein spektakuläres Naturschauspiel verwandelt. Die großen Reliefunterschiede zwischen der Hochebene und dem Fjord werden hier im Sima Wasserkraft aber auch zur Stromgewinnung genutzt, was technisch interessierte Reisegäste gerne auch selbst in Augenschein nehmen können.

Bergbauernhöfe, die Hardangervidda Hochebene, die Felsformation Trolltunga, ein Rundflug mit dem Wasserflugzeug über den Eidfjord, ein Kajakausflug oder eine flotte Fahrt mit einem seetüchtigen Schlauchboot sind weitere Attraktionen der Region. Wer sich für das ursprüngliche Leben der Wikinger interessiert, dem steht der Besuch eines nachgebauten Wikingerdorfes samt kurzweiliger Führung als weitere Ausflugsoption zur Verfügung.


Kristiansand (Norwegen)
Die Hafenstadt Kristiansand liegt im äußersten Süden von Norwegen, zeigt viele der für Skandinavien so typischen, historischen Holzhäuser, gilt deswegen als eine der besterhaltesten Renaissancestädte Nordeuropas und beheimatet eine alte Festungsanlage.

Kristiansand ist eines der beliebtesten Ferienziele für Norweger, da es hier eine sehr schöne Schärenküste hat, ein ideales Segel-, Wander- und Angelrevier. Beliebte Ausflugsziele sind der Ort Sogne am malerischen Trysfjord, das Freilichtmuseum in Vestagder mit seinen alten Bauernhäusern oder das Mineralienmuseum in Setesdal.

Naturfreunden sei eine kurzweilige Dampfzugfahrt durch die Natur Südnorwegens, eine kleine Wanderung durch den Naturpark von Baneheia oder ein Bootsausflug nach Lillesand empfohlen.


Kopenhagen (Dänemark)
Die dänische Hauptstadt Kopenhagen können Sie auf dieser MSC Cruises Kreuzfahrt entdecken. Die quirlige dänische Hauptstadt Kopenhagen ist bekannt für ihre hohe Lebensqualität und ihre Gelassenheit. Wunderschön ist die Innenstadt von Kopenhagen, die mit historischen Bauwerken und interessanten Museen gespickt ist. Direkt am Hafen können Sie das Wahrzeichen von Kopenhagen, die Bronzestatue der kleinen Meerjungfrau bewundern, die dem gleichnamigen Märchen von Christian Andersen entstammt. Kopenhagen hat sehr reizvolle Kontraste zu bieten, was sich schon an seinen bekanntesten Sehenswürdigkeiten zeigt, der Kleinen Meerjungfrau, einer unscheinbaren, aber dennoch weltberühmten Bronzefigur an der Uferpromenade und dem riesigen Tivoli, einem modernen Vergnügungspark für Jung und Alt, mit seinen wilden Fahrgeschäften, leckeren Restaurants und grünen Erholungswiesen, die bei Alt und Jung beliebt sind.

Schlendern Sie entlang der Uferstraße im alten Hafen von Nyhavn und bewundern Sie die schönen alten Hafenhäuser, in denen heute edle Restaurants und schmucke Straßencafes beheimatet sind. Im Herzen von Kopenhagen können Sie in der belebten 1,1 km langen Fußgängerzone Stroget mit ihren zahlreichen eleganten Geschäften und günstigen Ladenketten nach Herzenslust shoppen und sich von den Straßenkünstlern unterhalten lassen. Dabei werden Sie am Dom von Kopenhagen, an der Heiliggeist-Kirche und am schönen Gerichtsgebäude sowie am imposanten Rathausplatz vorbeikommen.

Auf ihren Ausflügen durch die Stadt und ihr Umland läßt sich die Pracht der beiden königlichen Schlösser Amalien- und Christiansborg in Augenschein nehmen, die beide von außen herrschaftlich und im Inneren sehr kunstvoll und elegant wirken. Die Lage der Stadt am Meer schafft die Möglichkeit, sie mittels einer Bootsfahrt auf den ausgedehnten Kanälen kennen zu lernen und die Straßencafes am historischen Nyhavn, mit seinen schönen, alten Segelbooten, laden zu einer gemütlichen Besichtigungspause ein.


Warnemünde
Heute ist Rostock-Warnemünde einer der wichtigsten Kreuzfahrthäfen Deutschlands, in dem in den Sommermonaten zahlreiche Kreuzfahrten auf die Ostsee und nach Norwegen beginnen. Allen Reisegästen, die hier ihre Schiffsreise beginnen und vor dem Einchecken auf ihr Kreuzfahrtschiff noch etwas Zeit besitzen, sei die Besichtigung von Rostocks Altstadt empfohlen. Die gotische Backsteinarchitektur lässt sich hier auf Schritt und Tritt bewundern, deren wichtigste Vertreter die Restbestände der Stadtmauer mit ihren Türmen und die beiden mächtigen Kirchen, Marienkirche und Petrikirche aus dem 14. bzw 15. Jh, sind. Zentrum der historischen Altstadt ist der sog. Alte Markt, in dessen Umgebung man bei einem Spaziergang auf viele sehenswerte Bauwerke stößt. Der sog. Neue Markt mit seinen Giebelhäusern aus dem 17-19 Jh. ist der wohl prächtgste Platz der 3-Plätze-Stadt Rostock, von dem aus die Große Wasserstraße mit dem Kerkhoffhaus ihren Verlauf nimmt.