www.kreuzfahrt-sonne.de
Für beste Beratung Travianet anrufen!
Kreuzfahrt-Suche Tel: 0991 2967 69768 Reisebüro

  Werbung    Aktuelle Kreuzfahrt Sonderangebote

Ihr Kreuzfahrtspezialist seit 1998

Travianet Reisebüro
94469 Deggendorf - Stadtfeldstr. 16
Mo-Sa: 08:00-22:00 Uhr // So/Fei: 11:00-22:00 Uhr

Start Suche Tel: 0991 2967 69768 Buchungsablauf

MSC Preziosa - Ostsee ab Kiel

Kreuzfahrt MSC Preziosa ab/bis Kiel für 11 Tage
MSC Preziosa Ostsee 01.05.2022 und 21.08.2021

Ostsee ab Kiel, Kreuzfahrt MSC Preziosa ab/bis Kiel für 11 Tage, MSC Preziosa Ostsee 01.05.2022 und 21.08.2021

Termine, Preise, Schiffsinfos, Reisedetails
Anfrage - Buchung













Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
11 Tage MSC Preziosa Kreuzfahrt Ostsee:
Kiel, Kopenhagen (Dänemark), Fredericia (Dänemark), Insel Bornholm, Insel Gotland, Hamina (Finnland), St. Petersburg (Russland), Tallinn (Estland), Stockholm (Schweden), Kiel

01.05.2022

21.08.2022


Kiel
MSC Cruises Kreuzfahrten ab Kiel starten vom 2007 neu eröffneten Kreuzfahrtterminal, der mit seinen modernen Einrichtungen ein zügiges und reibungsloses Ein- bzw. Auschecken ermöglicht. Das Kieler Kreuzfahrtterminal liegt im Stadtzentrum nur 400m vom Hauptbahnhof entfernt.


Kopenhagen (Dänemark)
Die dänische Hauptstadt Kopenhagen können Sie auf dieser MSC Cruises Kreuzfahrt entdecken. Die quirlige dänische Hauptstadt Kopenhagen ist bekannt für ihre hohe Lebensqualität und ihre Gelassenheit. Wunderschön ist die Innenstadt von Kopenhagen, die mit historischen Bauwerken und interessanten Museen gespickt ist. Direkt am Hafen können Sie das Wahrzeichen von Kopenhagen, die Bronzestatue der kleinen Meerjungfrau bewundern, die dem gleichnamigen Märchen von Christian Andersen entstammt. Kopenhagen hat sehr reizvolle Kontraste zu bieten, was sich schon an seinen bekanntesten Sehenswürdigkeiten zeigt, der Kleinen Meerjungfrau, einer unscheinbaren, aber dennoch weltberühmten Bronzefigur an der Uferpromenade und dem riesigen Tivoli, einem modernen Vergnügungspark für Jung und Alt, mit seinen wilden Fahrgeschäften, leckeren Restaurants und grünen Erholungswiesen, die bei Alt und Jung beliebt sind.

Schlendern Sie entlang der Uferstraße im alten Hafen von Nyhavn und bewundern Sie die schönen alten Hafenhäuser, in denen heute edle Restaurants und schmucke Straßencafes beheimatet sind. Im Herzen von Kopenhagen können Sie in der belebten 1,1 km langen Fußgängerzone Stroget mit ihren zahlreichen eleganten Geschäften und günstigen Ladenketten nach Herzenslust shoppen und sich von den Straßenkünstlern unterhalten lassen. Dabei werden Sie am Dom von Kopenhagen, an der Heiliggeist-Kirche und am schönen Gerichtsgebäude sowie am imposanten Rathausplatz vorbeikommen.

Auf ihren Ausflügen durch die Stadt und ihr Umland läßt sich die Pracht der beiden königlichen Schlösser Amalien- und Christiansborg in Augenschein nehmen, die beide von außen herrschaftlich und im Inneren sehr kunstvoll und elegant wirken. Die Lage der Stadt am Meer schafft die Möglichkeit, sie mittels einer Bootsfahrt auf den ausgedehnten Kanälen kennen zu lernen und die Straßencafes am historischen Nyhavn, mit seinen schönen, alten Segelbooten, laden zu einer gemütlichen Besichtigungspause ein.


Fredericia (Dänemark)
Die dänische Hafenstadt Fredericia liegt am sogenannten Kleinen Belt, einer Meeresenge, die die Ostsee mit dem Kattegat und somit der Nordsee verbindet. Hier spannen sich 2 mächtige Brücken zwischen Jütland und der Insel Fünen über die Meeresenge, die dem Straßen- und Eisenbahnverkehr dienen. Auf der älteren Brücke können Sie in luftiger Höhe auf den oberen Brückenträgern die Meeresenge, gut gesichert, mit einem Brückenguide zu Fuß überqueren. Ebenfalls zu Fuß lassen sich der historische Stadtkern und die mächtigen Schutzwälle der im 17. Jh. als Festung gegründeten Hafenstadt Fredericia erkunden.

Für Ausflüge in die Umgebung der Stadt bieten sich gleich mehrere Ziele an, wie historische Fischersiedlungen, mittelalterliche Sakralbauten oder das Welterbe der über 1.200 Jahre alten Wikingersiedlung Jelling, die heute als Freilichtmuseum viel Wissenswertes über die seefahrenden Wikinger präsentiert. Ebenfalls ein UNESCO Welterbe ist das königliche Schloss Koldinghus aus dem 13. Jh., welches in Kombination mit dem von der Glaubensrichtung der Herrnhuter gegründeten Dorf Christiansfeld besichtigt werden kann. Etwas ganz Besonderes finden Sie im etwa 1 Fahrstunde entfernten Billund, den dort können Sie im Legoland viele weltberühmte Bauwerke im Miniaturformat bestaunen, was besonders bei Familien für viel Freude sorgt.


Insel Bornholm
Rund ein Drittel der etwa 40.000 auf der dänischen Insel Bornholm lebenden Menschen sind Einwohner von Ronne, dem administrativen, wirtschaftlichen und toruristischen Zentrum der Insel. Ronne wurde 1327 gegründet und erlebte in den ersten 3 Jahrhunderten nach seiner Gründung seine Blütezeit, da es ein zentraler Handelsplatz für seefahrende Kaufleute aus Schweden, Dänemark, Deutschland und dem Baltikum war. Die Insel Bornholm ist mittels Fährlinien an Ystad in Schweden, Kog in Dänemark und im Sommerhalbjahr auch an Sassnitz auf der deutschen Insel Rügen angebunden.

Heute ist Bornholm ein beliebtes Urlaubsziel und hier an Land gehende Kreuzfahrtpassagiere können die Insel mit dem sehr gut ausgebauten Busnetz oder einem Leihfahrrad auf den über 200km Radwegen auch sehr gut auf eigene Faust erkunden. Bei einem Spaziergang durch die Inselhauptsadt Ronne kann man das interessante Bornholm Museum mit seiner Aussenstelle des Ericsen Gartenhauses, die alte Nicolaikirche und das kleine Kastell besuchen und auch gleich einen Abstecher an die schönen Sandstrände der Umgebung unternehmen.

Die beiden meistbesuchten Attraktionen der Insel sind die wohl sehenswerteste Festungsruine ganz Skandinaviens, das Hammershus im Inselnorden und das Middelaldercenter in Ostserlars an der Ostküste, welches ein mittelalterliches Dorf samt Wehrzaun, Wohnhäusern, Stallungen und Werkstätten darstellt. Berühmt ist die Insel auch für ihre typischen Rundkirchen, die einst als Wehrkirchen dienten. Und ohne die Verköstigung des berühmten Bornholmer Räucherherings sollte man sich nicht wieder zurück auf sein MSC Kreuzfahrtschiff begeben.


Insel Gotland
Gotland ist mit 3.200km² die größte schwedische Insel und liegt etwa 200km südlich von Stockholm in der Ostsee. Auf dieser MSC Cruises Kreuzfahrt werden Sie die Inselhauptstadt Visby anlaufen und im dortigen Ostseekreuzfahrthafen an Land gehen.

Gotland war, wie schon der Inselname zeigt, zunächst gotisches Siedlungsgebiet, geriet dann später unter den Einfluß der Wikinger sowie der Dänen und wurde schließlich im Zuge des 30-jährigen Krieges ab der Mitte des 17. Jhs. schwedisch. Bereits zu Hansezeiten war Visby einer der wichtigsten Handelsplätze der gesamten Ostsee und eine wohlhabende Stadt, was sich an der bis heute erhaltenen mittelalterlichen Altstadtmauer von Visby zeigt, der besterhaltensten im ganzen Ostseeraum. Innerhalb der Stadt finden sich zahlreiche historische Handelshäuser, Kirchen sowie uralte Schloss- und Klosterruinen, was die UNESCO dazu veranlasste, Visby in den Rang eines Weltkulturerbes zu erheben.

Die Insel Gotland bietet neben ihrer wunderbaren Hauptstadt viel Natur, die zum Wandern und Spazieren in der frischen Ostseeluft oder zu einer Fahrradtour im zumeist flachen Heide- und Waldgelände einlädt, das zum Meer hin von wild-romantischer Felsküste begrenzt wird, die auch Platz für einige ausgedehnte Sandstrände läßt.

Wer schon immer einmal sehen wollte, wie Pippi Langstrumpf wohnte, der kann auf Gotland deren Haus mit den original Filmrequisiten besichtigen.


Hamina (Finnland)
Die Hafenstädt Hamina und Kotka liegen ca. 140 Km östlich der finnischen Hauptstadt Helsinki und beheimaten den größten Hafen Finnlands. Kotkas Sehenswürdigkeiten lassen sich am besten mit einem kombinierten Bus- und Bootsausflug kennenlernen, der den schönen Park Isopuisto, ein kurzes Orgelkonzert, den Sapokka-Wassergarten und den Yachthafen beinhaltet, um sodann mit dem Boot die historischen Forts der Stadt zu passieren. Kotka lässt sich auch in Kombination mit dem Nachbarort Hamina besichtigen, wo noch eine Vielzahl von Stein- und Holzgebäuden aus den vergangenen Jahrhunderten zu sehen ist.

Ebenso ist es möglich, sich mit dem Ausflugsbus in die finnische Hauptstadt Helsinki aufzumachen. Das Stadtzentrum der finnischen Hauptstadt ist geprägt von Bauten des Klassizismus, die nach der Zerstörung der Stadt im russisch-schwedischen Krieg zu Beginn des 19. Jhs. errichtet wurden. Iim Küstenbereich vor der Stadt liegt die riesige Seefestung Helsinkis aus dem 18. Jh., welche zum Kreis der Weltkulturgüter zählt. Da Helsinki sich über zahlreiche Inseln erstreckt und von Kanälen durchzogen ist, lässt sich die Schönheit der finnischen Hauptstadt sehr bequem von einem Ausflugsboot betrachten.

Weitere Ausflugsoptionen sind eine Segeltour in den Küstengewässern von Kotka, eine rasante Bootsfahrt durch das mehrere Hundert Inselchen zählende Kotkaarchipel in Richtung der Grenze zu Russland, eine wilde Raftingtour über die Stromschnellen eines lokalen Flusses, der Besuch einer original finnischen Sauna oder ein Busausflug nach Porvoo, einer der besterhaltendsten historischen Städte Finnlands, die mit einem Ensemble typisch skandinavischer Holzhäuser viele Besucher lockt.


St. Petersburg (Russland)
In neuem Glanz erstrahlt die prunkvolle Altstadt der russischen Zarenstadt St. Petersburg, zu deren 300-jährigen Jubiläumsfeier im Jahre 2003 zahlreiche historischen Prachtbauwerke liebevoll restauriert wurden. Bei einer Stadtrundfahrt können Sie die zahlreichen Prunkpaläste, reich verzierten Kirchenbauwerke und die wunderschönen Plätze und weitläufigen Straßenzüge von St. Petersburg bewundern, die den einstigen großen Reichtum der Zaren Russlands widerspiegeln. Besuchen Sie auch die weltberühmte Kunstausstellung der Eremitage und bestaunen Sie die Werke im Russischen Museum. Bummeln Sie entlang der Haupteinkaufsstraße Newski-Prospekt mit ihren beeindruckenden Palästen, die sich von der Admiralität über den Schlossplatz bis zum Kloster Alexander-Newski zieht.

Nr.1 aller Sehenswürdigkeiten ist für viele Besucher von Sankt Petersburg sicherlich das weltberühmte Bernsteinzimmer im Katharinenpalast. Dieses ist eine detailgetreue Rekonstruktion des ursprünglichen Raumes, der in den Wirren des 2. Weltkrieges verloren ging und um dessen Verbleib sich viele Spekulationen ranken. Der Bernstein des Ostseeraumes ist etwa 50 Millionen Jahre alt und entstand aus dem Harz der Bernsteinkiefer.

Zweiter Glanzpunkt St. Petersburgs ist die Eremitage samt Winterpalast mit ihren über 50.000 zu betrachtenden Ausstellungsstücken (Malerei, Archäologie, Ikonen, Gold, Porzellan, Gewänder, Münzen, Schriften, Bildhauerei), mit denen die russischen Zaren die Macht, Kunstsinnigkeit und europäische Orientierung Russlands demonstrieren wollten, da die Eremitage insbesondere Werke der wichtigsten europäischen Maler des 16. bis frühen 20. Jahrhunderts beherbergt.


Tallinn (Estland)
Das nächste Reiseziel, Tallinn, ist bekannt für seine prächtige mittelalterliche Altstadt, die in den letzten Jahrzehnten behutsam restauriert wurde und sich zu einem beliebten Kreuzfahrtziel entwickelt hat. In der estländischen Hauptstadt Tallinn werden Sie bei einem Spaziergang durch die mittelalterliche Altstadt eine Reise in die Geschichte machen. Tallinn, einst Reval genannt, liegt am Finnischen Meeresbusen und ist stark durch die lange dänische Herrschaft und den Deutschen Orden geprägt. Ein Stadtrundgang durch den historischen Stadtkern von Tallinn ist eine wahre Zeitreise.

Umgeben von einer ausgezeichnet erhaltenen mittelalterlichen Stadtmauer samt mächtigen Wachtürmen, zeigt die sog. Unterstadt sorgsam restaurierte Bürgerhäuser, den großen Rathausplatz und die Olaikirche. Sowohl vom Rathaus- wie auch dem Kirchenturm hat man einen wunderbaren Blick über die Stadt. Viele weitere prächtige Kirchen, wie die russisch-orthodoxe Newsky-Kathedrale oder die der Gotik entstammende Domkirche warten ebenso auf die Besucher, wie das Schloss auf dem Domberg, die großen Handelshäuser und das am Stadtrand liegende Schloss Kadriorg.

Bummeln Sie durch die mittelalterliche Altstadt Tallinns mit ihren labyrinthartigen Gassen und alten Steintreppen, die sich über die Unterstadt und den Domberg erstreckt und bewundern Sie die prächtigen mittelalterlichen Bauwerke, die von einer mächtig befestigten Altstadtmauer mit imposanten Wachtürmen umrundet werden. In der unteren Altstadt sind es die spätgotische Nikolaikirche, die kleine Heiliggeistkirche aus dem 14. Jh., die nach dem schwedischen König Olaf II. benannte Olafkirche und der kopfsteinerne Rathausplatz mit dem alten Rathaus und den schönen Gildehäusern, die touristische Anziehungspunkte sind.

Ein MSC Cruises Landausflug führt in das Freilichtmuseum Rocca al Mare, welches ca. 10km von Tallinn entfernt liegt und eine sehr eindrucksvolle Sammlung historischer Bauernhöfe darstellt, die einen lebendigen Eindruck vom früheren Landleben in Estland vermitteln.


Stockholm (Schweden)
Die schwedische Hauptstadt Stockholm liegt an der Mündung des über 1.000km² großen Mälarsee in die Ostsee. Die Stadt verteilt sich auf zahlreiche Inseln, wurde Mitte des 13. Jh. gegründet und zeigt in ihrer malerischen Altstadt auf der Insel Gamla Stan kopfsteingepflasterte Gassen, herrschaftliche Giebelhäuser, die sehenswerte Nikolaikirche und das königliche Schloss, wo die tägliche Ablösung der Wache und zahlreiche historische Museen zu sehen sind.

Auf einer Stadtrundfahrt können Sie die Altstadt und ihre Sehenswürdigkeiten, das weltberühmte Schiffsmuseum Vasa und einige Prachtbauten der weitläufigen Stadt in Augenschein nehmen oder Sie brechen zu einer Ausflugsfahrt mit dem Boot über die zahllosen Kanäle der Stadt auf.

Das alljährlich, während der Verleihung der Nobelpreise, in den Mittelpunkt der Weltöffentlichkeit rückende Rathaus von Stockholm ist der erste Höhepunkt eines weiteren Ausflugsangebotes von MSC Cruises, das weiter in das Königsschloss, über die Altstadtinsel und zum Schiffsmuseum Vasa führt.

Etwas außerhalb der Stadt liegt Drottningholm, die Residenz des schwedischen Königshauses, die sich hervorragend für einen kurzweiligen Ausflug eignet.


Kiel
MSC Cruises Kreuzfahrten ab Kiel starten vom 2007 neu eröffneten Kreuzfahrtterminal, der mit seinen modernen Einrichtungen ein zügiges und reibungsloses Ein- bzw. Auschecken ermöglicht. Das Kieler Kreuzfahrtterminal liegt im Stadtzentrum nur 400m vom Hauptbahnhof entfernt.