www.kreuzfahrt-sonne.de
Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne!
Kreuzfahrt-Suche Tel: 0991 2967 69768 Wir über uns

  Aktuelle Kreuzfahrt Sonderangebote

Ihr Kreuzfahrtspezialist seit 2003

Travianet Reisebüro
94469 Deggendorf - Stadtfeldstr. 16
Mo-Fr: 09:00-18:00 Uhr // Sa/So: 09:00-14:00 Uhr

Start Suche Tel: 0991 2967 69768 Buchungsablauf

MSC Seaside - Große Karibik-Kreuzfahrt

MSC Seaside Karibik 14 Tage, Nov 2020 bis März 2021
Kreuzfahrten MSC Seaside ab Miami für 2 Wochen

MSC Seaside - Große Karibik-Kreuzfahrt inkl. Flug, MSC Seaside Karibik ab/bis Miami für 14 Tage von November 2020 bis März 2021, Kreuzfahrten MSC Seaside ab Miami - Karibik für 2 Wochen


Termine, Preise, Schiffsinfos, Reisedetails
Anfrage - Buchung







Die malerische Karibik mit ihren paradiesischen Inseln ist eine der beliebtesten Kreuzfahrtregionen in den europäischen Wintermonaten. Mit dem schicken Kreuzfahrtschiff MSC Seaside können Sie im November und Dezember 2020 sowie im Januar und Februar 2021 die herrliche Inselwelt der Karibik bereisen und an den schönsten Paradiesstränden unvergessliche Stunden erleben. Nach einem Flug nach Florida und einer herzlichen Begrüßung an Bord werden Sie die nächsten 14 Tage die schönsten Karibikinseln anlaufen.

Die paradiesische Inselwelt der Karibik ist für Sonnenanbeter und Wassersportler eines der schönsten Reisegebiete. Kilometerlange weiße Sandstrände, an denen sich die Palmen im Winde wiegen, azurblaues Meereswasser, bunte Korallenriffe mit exotischen Fischschwärmen und bezaubernde Kolonialstädtchen prägen das Bild der Karibik. Entfliehen Sie dem kalten Winterwetter in Deutschland und machen Sie mit der modernen MSC Seaside zwischen November 2020 und März 2021 eine spannende Kreuzfahrt durch die westliche Karibik. Ab/bis Miami, der schönsten Stadt Floridas, nehmen Sie u.a. Kurs auf das Inselarchipel der Bahamas, wo Sie von puderzuckerweißen Traumstränden empfangen werden. Ideal für Schnorchler sind die flachen Gewässer rund um die Inseln, wo sich unzählige exotische Meerestiere tummeln.

Auf Grand Cayman, der größten Insel der Cayman Islands, die ein britisches Überseegebiet ist, werden Sie im Hafen der Inselhauptstadt George Town festmachen. Die Insel ist bekannt für ihre wunderschönen Korallenriffe mit einer fantastischen Unterwasserwelt, wo bunte Fische sich tummeln und wo es Schiffswracks zu erkunden gibt, die Taucher und Schnorchler aus der ganzen Welt anziehen. Beliebt ist auch ein Unterwasserausflug mit einem Halb-U-Boot, bei der Sie die vielfältige Meereswelt und die versunkenen Wracks vom Trockenen aus bewundern können. Sonnenanbeter können einen Ausflug zu einem komfortablen Strandclub am bekannten Seven Mile Beach buchen, wo Liegestühle, Schnorchel- und Wassersportausrüstungen sowie Kajakboote auf Sie warten, die einen unvergesslichen Strandtag versprechen. Weiter werden Sie noch auf ihrer Kreuzfahrtreise die kleine Trauminsel St. Thomas und die mexikanische Küste besuchen.

Wunderschön ist das mexikanische Cozumel mit seinen feinsandigen Badestränden und tropischen Pflanzen. Viel Spaß macht eine Bootsfahrt entlang der bezaubernden Küste, ein Pferdeaustritt durch die schönsten Landschaften, eine Tour durch die Baumwipfeln des Regenwaldes. Geniessen Sie auch die entspannten Seetag an Bord, bevor die Karibikreise nach 14 unvergesslichen Kreuzfahrttagen im Hafen von Miami endet.







Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
14 Tage MSC Seaside Kreuzfahrt Große Karibikkreuzfahrt:
Miami (USA), Ocho Rios (Jamaika), Grand Cayman, Cozumel (Mexiko), Ocean Cay MSC Marine Reserve (Bahamas), Miami (USA), San Juan (Puerto Rico), Charlotte Amalie (St. Thomas), Puerto Plata (Dominikanische Republik), Ocean Cay MSC Marine Reserve (Bahamas), Miami (USA)

17.10.2020

31.10.2020

07.11.2020

14.11.2020

21.11.2020

28.11.2020

05.12.2020

12.12.2020

19.12.2020

26.12.2020

02.01.2021

09.01.2021

16.01.2021

23.01.2021

30.01.2021

06.02.2021

13.02.2021

20.02.2021

27.02.2021

06.03.2021

13.03.2021


Miami (USA)
Die us-amerikanische Hafenstadt Miami liegt an der Südostspitze Floridas an einer weitgeschwungenen Bucht zum Atlantischen Ozean hin und ist Heimat für 400.000 Menschen überwiegend hispanischer Herkunft. Neben den gepflegten Badestränden der Stadt ziehen das gigantische Seaquarium und das von kubanischen Einwanderern geprägte Stadtviertel Little Havana die meisten Besucher an. Falls ihre Reisepläne einen Aufenthalt in Miami vorsehen, macht die Nähe zum Nationalpark der Evergladessümpfe und zu den weit in den Golf von Mexiko hineinreichenden Inseln der Florida Keys die Stadt zum Ausgangspunkt zahlreicher Ausflugsmöglichkeiten. Einen Abstecher nach Miami Beach könnte man durchaus auch in Erwägung ziehen, da hier Amerikas größte Ansammlung stylischer Art-Deco-Gebäude und erstklassige Badestrände zu finden sind.

Im Zoo von Miami leben mehrere tausend wilde Tiere, einige unter ihnen gehören zu den bedrohten Spezies der Erde. In Jungle Island können Sie neben Tigern, Alligatoren und Orang-Utans einen herrlichen Botanischen Garten entdecken.

Shoppingbegeisterte werden sich in Miami sehr wohl fühlen. Am Bayside Marketplace können Sie in einer Art Shoppingmall im Freien viele bekannte Filialen wie auch einzigartige Geschäfte entdecken und es sich zwischendurch in einem Café oder Restaurant direkt am Wasser gutgehen lassen. Genießen Sie hier die wunderbare Atmosphäre während Sie auf die Stege mit den unzähligen Booten blicken.

Historisch wertvoll ist das Vizcaya Museum and Gardens. Dieses Wahrzeichen war einst die luxuriöse Winterresidenz des Industriellen James Deering, der die Villa zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit mehr als 30 Räumen erbauen ließ. Das Gebäude erstrahlt im italienischen Renaissance-Stil und ist mit einer eindrucksvollen Kollektion an europäischen Möbeln und dekorativer Kunst aus dem 15.- 19. Jahrhundert ausgestattet. Im Garten können Sie einen schönen Spaziergang machen und dabei französische Brunnen und Skulpturen sichten.

Sehr sehenswert ist das kubanische Viertel von Miami. Auf der Calle Ocho ist es am belebtesten, wo Sie auch die kulturelle Szene kennenlernen können. Besuchen Sie eines der Zigarrengeschäfte, wo Sie zuschauen können, wie die Zigarren gerollt werden, schlendern Sie an Wochenenden über die kleinen Märkte, wo Handwerkskunst angeboten wird und lernen Sie die kubanische Küche kennen. Es ist ein belebter Ort mit vielen bunten Bars, aus denen oft lebensfrohe Musik tönt.

Wer sich für Straßenkunst interessiert, wird es in das Viertel Wynwood ziehen, wo die Wynwood-Mauern durch bunte Graffiti-Kunst zu neuem Leben erweckt wurden. Interessant ist auch ein Besuch des Coral Castle. Hier verbrachte Edward Leedskalnin etwa 30 Jahre seines Lebens damit, Kunstwerke aus Kalkstein zu kreieren, die wirken als wären sie aus Korallen entstanden. Kontemporäre Kunst können Sie im Freedom Tower bestaunen, eines der ältesten Hochhäuser Amerikas.


Ocho Rios (Jamaika)
Der jamaikanische Kreuzfahrthafen Ocho Rios vereint in seiner Umgebung eine Fülle von interessanten Ausflugszielen, allen voran die herrlichen Dunn's River Wasserfälle, die aus einer Abfolge von Wasserbecken bestehen, in denen man sich inmitten der grünen Natur erfrischen kann. Richtig abenteuerlich wird es bei einer Tour durch den Seilgarten des tropischen Urwaldes oder bei einer Floßfahrt. Für einen sonnigen Badetag bietet Ocho Rios einladende Strände, das Wassersportangebot ist sehr vielfältig und auf dem Kunsthandwerkermarkt findet sich auch bestimmt ein schönes Souvenir.


Grand Cayman
Ein exklusives Reiseziel in der Karibik sind die Cayman Inseln, die ein britisches Überseegebiet sind und aus drei landschaftlich unterschiedlichen Inseln bestehen. Auf der touristisch sehr gut erschlossenen Insel Grand Cayman mit ihren feinsandigen Stränden werden eine Fülle von spannenden Wassersportaktivitäten angeboten, wie Surfen, Segeln und Kajakfahren.

Die größten Attraktionen der etwa 200km² großen Insel Grand Cayman findet man unter der Wasseroberfläche, wobei die unter britischer Herrschaft stehende Karibikinsel auch einige sehr schöne Strände für Sonnenanbeter zu bieten hat. Für die Entdeckung der Gewässer um die Insel bietet sich ein Ausflugsboot mit durchsichtigem Boden an oder, etwas sportlicher, ein Kajakausflug samt Schnorchelausrüstung, der einen hautnah an die farbenfrohen Meeresbewohner heranbringt.

Die Cayman Islands sind ein tropisches Paradies in der Karibik, welches südlich von Kuba auf halbem Weg zwischen Jamaika und Mexiko gelegen ist. Den größten touristischen Magneten stellen die herrlichen Badestrände dar, von denen aber mit Stingray City einer ganz besonders herausragt, da man hier im seichten Meereswasser auf Tuchfühlung mit den hier lebenden und sehr kontaktfreudigen Rochen gehen kann. Dorthin kann man mit dem Ausflugsbus oder ganz elegant mit dem Katamaranboot gelangen.

Überhaupt sind die Cayman Islands der ideale Ort, um mit der tropischen Tierwelt unter und über Wasser in Kontakt zu treten, sei dies nun beim Schnorcheln, Wandern oder einer Kajakfahrt: Delphine, Schildkröten, tropische Fische und allerlei Krustentiere gilt es in den klaren Gewässern zu entdecken. Eine sehr angenehme Art und Weise, die Unterwasserwelt in Augenschein zu nehmen, ist die Fahrt mit dem Glasbodenboot und für sportliche Naturen steht ein großes Wassersportangebot mit Schnorcheln, Parasailing und Jetski bereit.

Spannend ist auch eine Schnorcheltour zum fischreichen Governors Reef, wo Sie die exotische Unterwasserwelt ganz nah erleben können. Wer lieber vom Trockenen aus die quirligen Meereslebewesen in bunten Korallenriffen beobachten möchte, der kann sich einer Tour mit dem Glasbodenboot anschließen, dessen unterer Teil rund 2 m tief im Wasser liegt und fantastische Ausblicke bietet. Sehr interessant ist ein Ausflug zur Schildkrötenaufzuchtfarm Turtle Farm, wo bedrohte Meeresschildkröten gezüchtet und später in die Freiheit entlassen werden.

Die Cayman Inseln sind auch ein Shoppingparadies, besonders die Inselhauptstadt George Town, da man hier zollfrei sehr günstig Luxusgüter einkaufen kann. In der Inselhauptstadt George Town, die mit ihrer großen Zahl an internationalen Bankenfilialen zu den größten Finanzplätzen der Welt zählt, können Sie bei einem gemütlichen Spaziergang die noblen Villen bestaunen und in den Duty Free Shops nach Herzenslust shoppen.


Cozumel (Mexiko)
Die mexikanische Insel Cozumel ist ein einmalig schönes Badeparadies, welches herrliche Strände und ein atemberaubend schönes Korallenriff sein Eigen nennt. MSC Cruises bietet seinen Reisegästen hier eine Vielzahl unterschiedlichster Landausflüge an.

Sie können Schnorchelausflüge mit dem Segelkatamaran, dem Zweierkajak oder vom Strand mit dem offenen Sandbuggy unternehmen und so die Farben- und Artenvielfalt der Korallen und ihrer tierischen Bewohner bewundern. Mit dem Bus können Sie sich einer Inselbesichtigung anschliessen, welche die historischen und natürlichen Schönheiten der Insel zeigt oder Sie nehmen Teil am Ausflug zur 1.100 Hektar großen Reserva Ecologica rund um den Leuchtturm Celarain, wo neben der Möglichkeit der Beobachtung von Krokodilen und einer kleinen Maya-Ausstellung, auch ein Ausflug zum Schnorcheln hianus zu den Korallen startet.


Ocean Cay MSC Marine Reserve (Bahamas)
Ocean Cay MSC Marine Reserve ist eine Privatinsel, die Kreuzfahrtgästen vorbehalten ist, die hier ein sorgenfreies tropisches Paradies mit ausgedehnten Stränden, einer bunten Unterwasserwelt und einem vielfältigen touristischen Angebot finden. Wassersport wird in verschiedendsten Variationen angeboten, sei es Schnorcheln, Kajakfahren oder ein Bootsausflug. Aber natürlich können Sie hier auch einen entspannten Tag am Strand geniessen, in der Lagune schwimmen, tropische Cocktails unter Palmen schlürfen oder sich im hiesigen Spa massieren lassen.


Miami (USA)
Die us-amerikanische Hafenstadt Miami liegt an der Südostspitze Floridas an einer weitgeschwungenen Bucht zum Atlantischen Ozean hin und ist Heimat für 400.000 Menschen überwiegend hispanischer Herkunft. Neben den gepflegten Badestränden der Stadt ziehen das gigantische Seaquarium und das von kubanischen Einwanderern geprägte Stadtviertel Little Havana die meisten Besucher an. Falls ihre Reisepläne einen Aufenthalt in Miami vorsehen, macht die Nähe zum Nationalpark der Evergladessümpfe und zu den weit in den Golf von Mexiko hineinreichenden Inseln der Florida Keys die Stadt zum Ausgangspunkt zahlreicher Ausflugsmöglichkeiten. Einen Abstecher nach Miami Beach könnte man durchaus auch in Erwägung ziehen, da hier Amerikas größte Ansammlung stylischer Art-Deco-Gebäude und erstklassige Badestrände zu finden sind.

Im Zoo von Miami leben mehrere tausend wilde Tiere, einige unter ihnen gehören zu den bedrohten Spezies der Erde. In Jungle Island können Sie neben Tigern, Alligatoren und Orang-Utans einen herrlichen Botanischen Garten entdecken.

Shoppingbegeisterte werden sich in Miami sehr wohl fühlen. Am Bayside Marketplace können Sie in einer Art Shoppingmall im Freien viele bekannte Filialen wie auch einzigartige Geschäfte entdecken und es sich zwischendurch in einem Café oder Restaurant direkt am Wasser gutgehen lassen. Genießen Sie hier die wunderbare Atmosphäre während Sie auf die Stege mit den unzähligen Booten blicken.

Historisch wertvoll ist das Vizcaya Museum and Gardens. Dieses Wahrzeichen war einst die luxuriöse Winterresidenz des Industriellen James Deering, der die Villa zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit mehr als 30 Räumen erbauen ließ. Das Gebäude erstrahlt im italienischen Renaissance-Stil und ist mit einer eindrucksvollen Kollektion an europäischen Möbeln und dekorativer Kunst aus dem 15.- 19. Jahrhundert ausgestattet. Im Garten können Sie einen schönen Spaziergang machen und dabei französische Brunnen und Skulpturen sichten.

Sehr sehenswert ist das kubanische Viertel von Miami. Auf der Calle Ocho ist es am belebtesten, wo Sie auch die kulturelle Szene kennenlernen können. Besuchen Sie eines der Zigarrengeschäfte, wo Sie zuschauen können, wie die Zigarren gerollt werden, schlendern Sie an Wochenenden über die kleinen Märkte, wo Handwerkskunst angeboten wird und lernen Sie die kubanische Küche kennen. Es ist ein belebter Ort mit vielen bunten Bars, aus denen oft lebensfrohe Musik tönt.

Wer sich für Straßenkunst interessiert, wird es in das Viertel Wynwood ziehen, wo die Wynwood-Mauern durch bunte Graffiti-Kunst zu neuem Leben erweckt wurden. Interessant ist auch ein Besuch des Coral Castle. Hier verbrachte Edward Leedskalnin etwa 30 Jahre seines Lebens damit, Kunstwerke aus Kalkstein zu kreieren, die wirken als wären sie aus Korallen entstanden. Kontemporäre Kunst können Sie im Freedom Tower bestaunen, eines der ältesten Hochhäuser Amerikas.


San Juan (Puerto Rico)
Das lebendige Puerto Rico ist, aufgrund seiner starken politischen Bindung an die USA, ein beliebtes Reiseziel bei US-Amerikanern und entsprechend gut erschlossen. Ursprünglichen tropischen Regenwald finden Sie bei einem Ausflug in das Landesinnere und die Hafenstadt San Juan bietet viele steinerne Zeugen der spanischen Kolonialherrschaft über die Insel.


Charlotte Amalie (St. Thomas)
Die zu den Kleinen Antillen gehörende Insel St. Thomas war ab der Mitte des 17. Jhs. eine dänische Kolonie, welche für ihre Rumproduktion bekannt war und ausgedehnte Zuckerrohrplantagen beheimatete. Während des 1. Weltkrieges wurde die Insel an die US-Regierung verkauft und heute ist sie eine der Amerikanischen Jungferninseln.

Ihre große Beliebtheit insbesondere bei us-amerikanischen Kreuzfahrttouristen rührt her aus der Kombination tropischer Strände und billiger Duty-Free-Läden. Die Innenstadt von Charlotte Amalie, dem Kreuzfahrthafen und Hauptort der Insel, gleicht einem großen Einkaufsparadies und rund um die Insel finden sich ausgedehnte palmengesäumte Sandstrände.

Die hier angebotenen Ausflüge führen mit dem Boot zum Schnorcheln und Baden, per U-Boot zu den Korallen der Insel und ihren farbenfrohen Bewohnern oder mit dem Bus über die Insel zu Aussichtspunkten, Naturpfaden und in die überbordende Natur der Insel.


Puerto Plata (Dominikanische Republik)
In Puerto Plata befinden Sie sich in der Dominikanischen Republik und sind umgeben von Kolonialgeschichte, tropischer Natur und wunderschönen Sandstränden. Nach der Ankunft mit ihrem MSC Cruises Schiff können Sie sich zuerst die Stadt ansehen, die etwa 160.000 Einwohner hat. Hier finden Sie die alte Festungsanlage San Felipe. Wandern Sie auf den kolonialen Spuren, besichtigen Sie das kleine Museum in der Festung und werfen Sie einen grandiosen Blick auf das blau strahlende Meer.

Wenn Sie durch die Straßen schlendern, werden Sie auch ein Museum für Bernstein entdecken. Dieses befindet sich in einem Gebäude im viktorianischen Stil. Interessant ist es auch, das Museum für Kunst zu besuchen. Hier können Sie die Kultur der früheren Bewohner der Region kennenlernen. Ein kleines Souvenir können Sie beim Schlendern über den Markt erspähen. In einem Einkaufszentrum werden Sie Produkte aus der gesamten Karibik vorfinden.

Eine tolle Auffahrt auf den Berg der Stadt können Sie in einer Seilbahn genießen. Dabei fahren Sie über dicht bewachsenen Regenwald und können in unglaubliche Weiten sehen. Oder entscheiden Sie sich für eine längere Wanderung nach oben. Werden Sie dabei richtig aktiv und genießen Sie das Eintauchen in die Natur. Oben angekommen erwartet Sie eine kleine Version der Christusstatue aus Rio. Außerdem können Sie die Flora der Insel in einem botanischen Garten erkunden. Noch mehr Natur wartet auf Sie bei den Damajagua Wasserfällen. Es ist ein großer Spaß hier in den natürlichen Becken zu plantschen und zu rutschen.

Machen Sie einen Ausflug zur Insel La Isabela und kommen Sie dem Entdecker Kolumbus ein Stückchen näher, denn durch ihn entstand hier eine der ersten europäischen Niederlassungen. Heute können Sie ein Museum besuchen und die Überreste seines Hauses betrachten.

Wer das karibische Strandflair genießen möchte, hat eine große Auswahl an traumhaft schönen Stränden. Ob Sie es etwas ruhiger mögen und einfach nur Entspannen wollen, oder Sie sich beim Wassersport auspowern möchten, hier ist für jeden etwas dabei. Es gibt tolle Spots zum Kitesurfen. Oder lernen Sie die Meereswelt hautnah kennen. Seien Sie bei einer Tauchtour dabei und bestaunen Sie die farbenreichen Korallenriffe und Fische. Auch beim Schnorcheln können Sie einen Blick in die Meerestiefen werfen.


Ocean Cay MSC Marine Reserve (Bahamas)
Ocean Cay MSC Marine Reserve ist eine Privatinsel, die Kreuzfahrtgästen vorbehalten ist, die hier ein sorgenfreies tropisches Paradies mit ausgedehnten Stränden, einer bunten Unterwasserwelt und einem vielfältigen touristischen Angebot finden. Wassersport wird in verschiedendsten Variationen angeboten, sei es Schnorcheln, Kajakfahren oder ein Bootsausflug. Aber natürlich können Sie hier auch einen entspannten Tag am Strand geniessen, in der Lagune schwimmen, tropische Cocktails unter Palmen schlürfen oder sich im hiesigen Spa massieren lassen.


Miami (USA)
Die us-amerikanische Hafenstadt Miami liegt an der Südostspitze Floridas an einer weitgeschwungenen Bucht zum Atlantischen Ozean hin und ist Heimat für 400.000 Menschen überwiegend hispanischer Herkunft. Neben den gepflegten Badestränden der Stadt ziehen das gigantische Seaquarium und das von kubanischen Einwanderern geprägte Stadtviertel Little Havana die meisten Besucher an. Falls ihre Reisepläne einen Aufenthalt in Miami vorsehen, macht die Nähe zum Nationalpark der Evergladessümpfe und zu den weit in den Golf von Mexiko hineinreichenden Inseln der Florida Keys die Stadt zum Ausgangspunkt zahlreicher Ausflugsmöglichkeiten. Einen Abstecher nach Miami Beach könnte man durchaus auch in Erwägung ziehen, da hier Amerikas größte Ansammlung stylischer Art-Deco-Gebäude und erstklassige Badestrände zu finden sind.

Im Zoo von Miami leben mehrere tausend wilde Tiere, einige unter ihnen gehören zu den bedrohten Spezies der Erde. In Jungle Island können Sie neben Tigern, Alligatoren und Orang-Utans einen herrlichen Botanischen Garten entdecken.

Shoppingbegeisterte werden sich in Miami sehr wohl fühlen. Am Bayside Marketplace können Sie in einer Art Shoppingmall im Freien viele bekannte Filialen wie auch einzigartige Geschäfte entdecken und es sich zwischendurch in einem Café oder Restaurant direkt am Wasser gutgehen lassen. Genießen Sie hier die wunderbare Atmosphäre während Sie auf die Stege mit den unzähligen Booten blicken.

Historisch wertvoll ist das Vizcaya Museum and Gardens. Dieses Wahrzeichen war einst die luxuriöse Winterresidenz des Industriellen James Deering, der die Villa zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit mehr als 30 Räumen erbauen ließ. Das Gebäude erstrahlt im italienischen Renaissance-Stil und ist mit einer eindrucksvollen Kollektion an europäischen Möbeln und dekorativer Kunst aus dem 15.- 19. Jahrhundert ausgestattet. Im Garten können Sie einen schönen Spaziergang machen und dabei französische Brunnen und Skulpturen sichten.

Sehr sehenswert ist das kubanische Viertel von Miami. Auf der Calle Ocho ist es am belebtesten, wo Sie auch die kulturelle Szene kennenlernen können. Besuchen Sie eines der Zigarrengeschäfte, wo Sie zuschauen können, wie die Zigarren gerollt werden, schlendern Sie an Wochenenden über die kleinen Märkte, wo Handwerkskunst angeboten wird und lernen Sie die kubanische Küche kennen. Es ist ein belebter Ort mit vielen bunten Bars, aus denen oft lebensfrohe Musik tönt.

Wer sich für Straßenkunst interessiert, wird es in das Viertel Wynwood ziehen, wo die Wynwood-Mauern durch bunte Graffiti-Kunst zu neuem Leben erweckt wurden. Interessant ist auch ein Besuch des Coral Castle. Hier verbrachte Edward Leedskalnin etwa 30 Jahre seines Lebens damit, Kunstwerke aus Kalkstein zu kreieren, die wirken als wären sie aus Korallen entstanden. Kontemporäre Kunst können Sie im Freedom Tower bestaunen, eines der ältesten Hochhäuser Amerikas.