www.kreuzfahrt-sonne.de
Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne!
Kreuzfahrt-Suche Tel: 0991 2967 69768 Wir über uns

Ihr Kreuzfahrtspezialist seit 2003

Travianet Reisebüro
94469 Deggendorf - Stadtfeldstr. 16
Mo-Sa: 08:00-22:00 Uhr // So: 11:00-22:00 Uhr

Start Suche Tel: 0991 2967 69768 Buchungsablauf

Neuengland mit Kanada II

Mein Schiff 1 Kreuzfahrt 16.09.2020 bis 30.09.2020
Mein Schiff 1 ab/bis New York im September 2020

Mein Schiff 1 - Neuengland mit Kanada II, TUI Cruises - Kreuzfahrt Mein Schiff 1 vom 16.09.2020 bis 30.09.2020, Mein Schiff 1 ab/bis New York im September 2020 für 14 Tage



Preise, Schiffsinfos, Ausflüge, An- und Abreise
Anfrage und Buchung













Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
14 Tage Mein Schiff 1 Kreuzfahrt Neuengland mit Kanada II:
New York (USA), Quebec (Kanada), Saguenay (Kanada), Corner Brook (Kanada), Sydney (Kanada), Boston (USA), Rockland (USA), New York (USA)

16.09.2020




New York (USA)
New York City ist die größte Stadt in den USA. Sie liegt am Hudson River und hat 9 Millionen Einwohner. Vor 390 Jahren von holländischen Siedlern gegründet, ist sie heute einer der wichtigsten Finanz- und Handelsplätze der Welt und der Hauptsitz unzähliger bedeutender internationaler Organisationen und Großkonzerne.

New York City, die pulsierende Megametropole, ist eine der interessantesten Städte der USA. Menschen aus allen Teilen der Welt leben dort. Schon der Anblick der Skyline von New York ist atemberaubend. New York City hat 5 Stadtbezirke, von denen Manhattan, das Zentrum der Millionenmetropole, der bekannteste Bezirk ist. Die berühmtesten Sehenswürdigkeiten sind die Freiheitsstatue auf Liberty Island, das Theaterviertel Broadway, die imposante Parkanlage Central Park, das Empire State Building mit 443 Metern Höhe, die Fifth Avenue mit ihren vielen berühmten Gebäuden und Geschäften sowie der Finanzdistrict um Wall Street. New York, die kontrastreiche Metropole und Schmelztiegel von Reichtum und Armut, von Nationen und Kulturen befindet sich im ständigen Wandel.

Besichtigen Sie das historische Manhattan, fahren sie über die berühmte Brooklyn Bridge und bestaunen Sie die imposante Kulisse. Einen Panoramablick von oben können Sie von der Aussichtsplattform des Rockerfeller Centers genießen. Gut zu Fuß können Sie weiter aufwärts durch die weltberühmte Fifth Avenue mit ihren unzähligen Museen, Galerien, Modegeschäften und Kaufhäusern gehen. Hier befindet sich u. a. das Metropolitan Museum of Art, das Guggenheim Museum und der Central Park. Besonders eindrucksvoll ist auch das schillernde Chinatown, der Times Square und das hippe Stadtviertel SoHo. Erobern Sie New York City und genießen Sie ihren Aufenthalt im Big Apple.


Quebec (Kanada)
Die Stadt Québec liegt direkt am Sankt-Lorenz-Strom im Südosten Kanadas in der gleichnamigen, französischsprachigen Provinz. In der 1608 gegründeten Stadt Québec City wohnen rund 750.000 Menschen und ihre wunderschöne Altstadt wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Québec liegt thronend über dem Sankt-Lorenz-Strom auf dem Felsen Cap Diamant und seine Skyline wird überragt vom exklusiven Canadian Pacific Hotel. Seine schöne Architektur ist ein Abbild der Loire-Schlösser in Frankreich. Die Altstadt Haute Ville hat viele Bauwerke im französischen Stil und erinnert sehr an Frankreich. Besonders sehenswert ist der historische Place Royal, der Geburtsort von Québec. Hier finden Sie die alte Kirche Notre-Dames-des-Victoires und die ältesten Gassen von Québec mit vielen kleinen Geschäften und charmanten Bistros.

Die schöne Oberstadt mit ihrem prächtigen Château Frontenac Luxushotel erreichen Sie mit der Zahrradbahn Funiculaire. Um den Exerzierplatz Place d’Armes sind viele alte Fachwerkhäuser gebaut und von hier schlängelt sich auch die sehenswerte Künstlerstraße Grande Alle in die Altstadt. Die majestätische Straße führt Sie direkt zum Gebäude der Regionalregierung, dem Hotel du Parlement und ganz in der Nähe sehen Sie das alte Stadttor Porte Saint-Louis, von wo aus Sie einen Rundgang um die Stadtmauer von Québec machen können. Innerhalb der Stadtmauer befindet sich auch das Ursulinenkloster und die Basilika Notre-Dames-de-Québec.

Rund um Québec finden Sie eine überwältigende Naturlandschaft. Besonders empfehlenswert sind die rund 80m hohen Wässerfälle Montmorency, der Canyon Sainte-Anne und die bekannte Wallfahrtskirche St.-Anne de Beaupré. Aktivurlauber können den Berg Lac Beauport erklimmen, beim Riverrafting auf dem Fluss Jaques Cartier ihren Mut unter Beweis stellen oder durch den Hochseilgarten im Skiresort Le Relais von Baum zu Baum schwingen.


Saguenay (Kanada)
Die in der kanadischen Provinz Quebec am Saguenay Fluss gelegene Hafenstadt zählt 150.000 Einwohner und entstand 2002 aus der Zusammenlegung der beiden Orte Chicoutimi, einer im 17. Jh. von Pelzhändlern gegründeten Siedlung und dem zur Mitte des 19. Jh. entstandenen Jonquierer. Bereits die Anreise nach Saguenay ist sehr reizvoll, da man auf dem fjordähnlichen Saguenayfluss etwa 125km ab dessen Mündung in den mächtigen St. Lorenz-Strom flussaufwärts zwischen bis zu 600m hohen Hügeln auf dem ca. 1km bis 2km breiten Strom schippert, welcher auch als Saguenayfjord bezeichnet wird.

Der Saguenay-Fjord-Nationalpark ist die große Attraktion der Region, der mit Wanderwegen entlang des Fjordufers glänzen kann, die teils über schwindelerregende Hängebrücken führen, deren Überquerung Sie ein Leben lang nicht vergessen werden. Der Fjord lässt sich beim Wandern zu Fuß, mit dem Ausflugsbus, dem Shuttleboot, auf einer Kayakexpedition oder in Kombination mit allem zusammen erkunden. Zur Walbeobachtung geht es von hier zum St. Lorenz Strom, wo man mit etwas Glück verschiedene Walarten sichten kann.


Corner Brook (Kanada)
Corner Brook in eine kanadische Stadt auf der Insel Neufundland. Etwa 19.000 Menschen leben heute in Corner Brook. Der Humber Fluss mündet hier in den Atlantik und schon bei der Ankunft fällt die mächtige Bergkette auf, die die Stadt umgibt. Die Umgebung ist ein einziges Naturerlebnis. Hier können Sie unberührten Wald und Gletscherseen erleben. Die Landschaft des Naturparks Gros Morne mit seinen Fjorden können Sie auf unberührten Wanderwegen bei geführten Touren kennenlernen. Dabei werden Sie auch die Gelegenheit haben mit dem Kayak zu fahren und Wale zu beobachten. Bei einer Fahrradtour können Sie die Stadt und die Berge erkunden. Außerdem werden von der Stadt aus Angeltouren angeboten.

Kapitän James Cook machte hier in den 60er Jahren des 18. Jahrhunderts erstmals Aufzeichnungen über die Gegend. Ihm zu Gedenken wurde auf den Crown Hills ein Monument errichtet, von dem aus Sie über die ganze Stadt bis zu den Bergen blicken können. Außerdem werden Nachbildungen der Aufzeichnungen und Karten James Cooks ausgestellt. Die Universität der Stadt hat einen starken Fokus auf Kunst und Kultur. In der Grenfell Kunstgalerie können Sie sich selbst einen Eindruck davon verschaffen oder auch das Rotary Arts Centre mit seinem neuen Theater besuchen.

Auch interessant ist das Eisenbahnmuseum, welches die originalen Eisenbahnen ausstellt, die über hundert Jahre essentiell für den Transport aus und in die Stadt waren. Im Royal Newfoundland Constabulary Museum können Sie mehr über die spannende Geschichte der provinzialen Polizei erfahren.


Sydney (Kanada)
Die malerische kanadische Stadt Sydney liegt auf der Insel Kap-Breton vor der Südostküste Kanadas. Sie ist mit rund 30.000 Einwohnern die größte Stadt von Kap-Breton und wurde 1785 gegründet. Die felsige Insel Kap-Breton, einst von schottischen Einwanderern besiedelt, erinnert mit ihrem weiten Hochland, ihrer felsigen Küste, Bergen und Seen sehr an die schottischen Highlands. Wunderschöne Hochmoore, schmale Täler und einsame Buchten prägen die Landschaft.

Im Nationalpark Cape Breton Highlands liegt der große Salzwassersee Bras Or Lake, der einst die Heimat der Micmac-Indianer war. Bei einer Wanderung durch die üppigen Wälder, grünen Wiesen und verträumten Orte am See, vorbei an prächtigen Yachthäfen und stillen Buchten, können Sie sich von der Vielfalt der Binnenmeerlandschaft bezaubern lassen. In der Nähe des schönen Urlaubsortes Baddeck wohnte jahrzehntelang Alexander Graham Bell, der Erfinder des Telefons, dem in Baddeck ein interessantes Museum gewidmet wurde. Hoch über dem See liegt die gälische Siedlung Nova Scotia Highland Village. Hier können Sie den Alltag der ersten Siedler miterleben.

Sydney, eine multikulturelle Stadt, ist von ihrer rund 100 Jahre alten Stahl- und Kohleindustrie geprägt. Unterschiedlichste Nationen kamen in die Stadt um zu Arbeiten und brachten ihre Bräuche mit. Im Whitney Pier Museum können Sie viel Wissenswertes über die Geschichte der Stahlindustrie und das Leben der Einwanderer erfahren. Die St. Patricks Church war die erste Kirche der Stadt und das älteste noch erhaltene Haus ist das Cossit House von 1787. Beide Gebäude beherbergen heute ein sehenswertes Museum.

Das Cape Breton Centre for Heritage and Science präsentiert die Geschichte und die Naturvielfalt der Insel in einer spannenden Ausstellung. Der Louisbourg National Historic Park ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Seine Besucher werden ins 18 Jh. mitgenommen. Historische Pferdekutschen, alte Schmiedekunst und gemütliche Tavernen finden Sie hier und in kleinen Werkstätten werden Handwerksberufe aus vergangenen Zeiten gezeigt.

Das große französische Fort Louisbourg wurde in einer vernichtenden Schlacht von den Engländern dem Boden gleichgemacht. Heute, teilweise wiederaufgebaut, ist es ein touristischer Anziehungspunkt.


Boston (USA)
Boston ist die Hauptstadt des Bundesstaates Massachusetts an der Ostküste der USA. Sie hat rund 600.000 Einwohner und wurde 1630 von puritanischen Siedlern aus England gegründet. Boston, die erste Großstadtmetropole Nordamerikas und stolze Gründerstadt, ist innovativ, ideenreich, bildungshungrig und voller Kultur. In Boston wurde die amerikanische Unabhängigkeit und Demokratie geboren und mit der Gründung der Universität Cambridge der entscheidende Anfang für Bildung auf höchstem Standard gemacht. Die weltberühmte Universität Harvard und das Massachusetts Institute of Technology befinden sich hier.

Boston hat eine geschichtsträchtige Historie mit Blick in die moderne Zukunft und viele Bauwerke zeugen davon. Rote Backsteinhäuser, gepflasterte Gassen, schön bepflanzte breite Straßen, alte Kirchen, historische Bauwerke, charmante Cafes und große Parkanlagen prägen das Bild der Stadt sowie chice moderne Einkaufsstraßen, riesige Malls und verspiegelte Wolkenkratzer, die sich zur charakteristischen Silhouette Bostons formen.

Bostons Stadtplaner haben den Freedom-Trail, eine 4 km lange rote Linie der Freiheit durch Boston gelegt, auf dem 16 der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der amerikanischen Unabhängigkeitsbewegung liegen. Sie geht vom Boston Common, einer Parkanlage, bis zum Bunker Hill Monument. Der Stadtbezirk North End ist das älteste Viertel von Boston mit wunderschönen alten Gassen, exotischen Marktplätzen und der berühmten Old North Church, die einen wichtigen Part im Unabhängigkeitskampf spielte.

1775 gab hier Robert Newman das Zeichen für den Start des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges. Ganz in der Nähe steht das älteste Haus Bostons (1680), das Paul Revere House. Am Trail liegt auch die berühmte Faneuil Hall und ein bisschen weiter ist der Quincy Market mit unzähligen Restaurants und kleinen Einkaufsgeschäften. Im Old State House wurde 1776 die amerikanische Unabhängigkeitserklärung vorgetragen.

Die bekannten Bauwerke Trinity Church, John Hancock Tower und die Boston Public Library stehen alle am Copley Square. Das Wohnviertel Beacon Hill mit seinen Backsteinhäusern (19. Jh.) ist eines der schönsten in Boston. Die bekanntesten Museen in Boston sind das Museum of Science, das Museum of Fine Arts, das Boston Tea Party Ship & Museum und das John F. Kennedy Library and Museum.


Rockland (USA)
Rockland liegt in der hügeligen Küstenlandschaft des US-Bundesstaates Maine und wird auch die Hauptstadt des Hummers genannt, denn hier befindet sich einer der größten Exportzentren von Hummer, was beim jährlichen Maine Lobster Festival gefeiert wird. Bei einem Besuch sollten Sie es sich nicht entgehen lassen, diese in einem der unzähligen kleinen Restaurants zu verköstigen.

Heute zählt die Stadt ca. 7.000 Einwohner. Ihre Anfänge hatte sie durch erste Siedler, die in den 1760-er Jahren in die Gegend kamen, um Eichenholz und Kiefernholz zu schlagen. Ursprünglich lebten hier die Abenaki Indianer, die die Umgebung „Catawamteak“ nannten, was so viel wie „großer Landeplatz“ bedeutet. Über die Jahre wuchs die Stadt durch den Schiffbau, positiv bedingt durch die Lage einem natürlichen Hafen, dem Penobscot Bay. Auch der Abbau von Kalk spielte eine wichtige Rolle. Die Bedeutung des Standorts wird auch deutlich als eine internationale Granitarbeitergewerkschaft ins Leben gerufen wurde, eine der ersten Gewerkschaften in den USA. Seit der Anbindung an die Eisenbahn wuchs auch der Tourismus in der Stadt. Die Fischerei spielte damals eine größere Rolle als heute.

In der Altstadt können Sie einen Bummel durch die architekturreichen Straßen machen und einzigartige Geschäfte, Boutiquen und Kunstgalerien entdecken. Weltweit bekannt ist das Farnsworth Art Museum, welches über 10.000 Kunstgegenstände der großartigsten amerikanischen Künstler ausstellt, unter anderem von Andrew Wyeth.

Direkt am Wasser finden Sie das Maine Lighthouse Museum, in welchem Sie mehr über die maritime Geschichte und historische Relevanz der Leuchttürme erfahren können und eine einmalige Kollektion von Leuchtturmartefakten vorfinden. Auch ein beliebtes Ziel für Besucher ist der Breakwater, ein begehbarer Damm auf dem Wasser, der zum Leuchtturm Rocklands führt. Vom Hafen aus können Sie eine Bootstour mit den berühmten Windjammern machen und die Küste vom Wasser aus entdecken.


New York (USA)
New York City ist die größte Stadt in den USA. Sie liegt am Hudson River und hat 9 Millionen Einwohner. Vor 390 Jahren von holländischen Siedlern gegründet, ist sie heute einer der wichtigsten Finanz- und Handelsplätze der Welt und der Hauptsitz unzähliger bedeutender internationaler Organisationen und Großkonzerne.

New York City, die pulsierende Megametropole, ist eine der interessantesten Städte der USA. Menschen aus allen Teilen der Welt leben dort. Schon der Anblick der Skyline von New York ist atemberaubend. New York City hat 5 Stadtbezirke, von denen Manhattan, das Zentrum der Millionenmetropole, der bekannteste Bezirk ist. Die berühmtesten Sehenswürdigkeiten sind die Freiheitsstatue auf Liberty Island, das Theaterviertel Broadway, die imposante Parkanlage Central Park, das Empire State Building mit 443 Metern Höhe, die Fifth Avenue mit ihren vielen berühmten Gebäuden und Geschäften sowie der Finanzdistrict um Wall Street. New York, die kontrastreiche Metropole und Schmelztiegel von Reichtum und Armut, von Nationen und Kulturen befindet sich im ständigen Wandel.

Besichtigen Sie das historische Manhattan, fahren sie über die berühmte Brooklyn Bridge und bestaunen Sie die imposante Kulisse. Einen Panoramablick von oben können Sie von der Aussichtsplattform des Rockerfeller Centers genießen. Gut zu Fuß können Sie weiter aufwärts durch die weltberühmte Fifth Avenue mit ihren unzähligen Museen, Galerien, Modegeschäften und Kaufhäusern gehen. Hier befindet sich u. a. das Metropolitan Museum of Art, das Guggenheim Museum und der Central Park. Besonders eindrucksvoll ist auch das schillernde Chinatown, der Times Square und das hippe Stadtviertel SoHo. Erobern Sie New York City und genießen Sie ihren Aufenthalt im Big Apple.