www.kreuzfahrt-sonne.de
Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne!
Kreuzfahrt-Suche Tel: 0991 2967 69768 Wir über uns

Ihr Kreuzfahrtspezialist seit 2003

Travianet Reisebüro
94469 Deggendorf - Stadtfeldstr. 16
Mo-Sa: 08:00-22:00 Uhr // So: 11:00-22:00 Uhr

Start Suche Tel: 0991 2967 69768 Buchungsablauf

Aida Cara 05.04.2020
Skandinavische Stdte

Dauer Schiff Reiseroute Abreisen
7 Tage Aida Cara Kreuzfahrt Skandinavische Stdte:
Kiel (Deutschland), Nord-Ostsee-Kanal-Passage, Stavanger (Norwegen), Oslo (Norwegen), Gteborg (Schweden), Kopenhagen (Dnemark), Kiel

05.04.2020


Preise, Routenkarte, Reise- und Schiffsinfos




Kiel (Deutschland)
Der neue Kieler Kreuzfahrtterminal ist das Tor zur Stadt und Region Kiel, die mit der Kieler Fjorde, den nahen Ostseestrnden und dem Nord-Ostsee-Kanal einige schne Ausflugsziele bietet. Der Terminal liegt zentral in der Stadtmitte nur wenige Meter vom Hauptbahnhof entfernt und von dort aus lassen sich schne Spaziergnge durch die schleswig-holsteinische Hauptstadt und ihren schnen Fhr-, Segel- und Kreuzfahrthafen unternehmen.


Nord-Ostsee-Kanal-Passage


Stavanger (Norwegen)
Die norwegische Hafenstadt Stavanger am Lysefjord zeigt in ihrer Altstadt malerische Gassen, die typisch norwegischen Holzgebude der vergangenen Jahrhunderte und sehr viel historischen Charme. Stavanger ist das Zentrum der norwegischen lexpoloration und ein Ausflugstipp auf dieser Route lautet: Norwegisches lmuseum. In dem futuristischen Museumgebude, welches besonders vom Wasser aus einen besonderen Blickfang darstellt, werden von der Entstehung der l- und Gasvorkommen der Nordsee bis hin zu deren neuzeitlicher Frderung eine Vielzahl von Fragen rund um das Thema Erdl und Erdgas beantwortet.

Die Ausstellungen sind lebensnah und sehr eindrcklich, so wird eine lbohrplattform im museumsgerechten Mastab gezeigt, die Museumsbesucher knnen hier selbst einmal Hand anlegen auf einem Bohrdeck, man kann im Kommandostand einer unterseeischen Gasfrderanlage Platz nehmen und viele weitere interaktive Ausstellungen erleben. Die Geschichte der norwegischen Seefahrt, die Bedeutung von l und Gas fr unser aller Leben sowie die tektonische Entwicklung der Erde werden ebenso prsentiert. Neben dem groartigen Museum lohnt sich auch ein Bummel durch die Kopfsteingassen der Altstadt von Stavanger, wo Holzgebude vergangener Jahrhunderte die Welt des historischen Norwegens zeigen. Ein Bummel durch den Bootshafen, wo oftmals die typischen kleinen Holzboote samt ihren roten Segeln zu sehen sind und der Besuch des Doms sind empfehlenswert.

In die Umgebung von Stavanger bietet Aida Ausflge mit dem Boot, Fahrrad oder dem Bus. Besonders schn ist eine Schifffahrt auf dem Fjord Lyse, ein Gedicht von einem Fjord, ber dem ein ber fnfhundert Meter hoher Felsblock thront.


Oslo (Norwegen)
Die norwegische Hauptstadt Oslo liegt am gleichnamigen Oslofjord, den die Aida bei ihrer An- und Abreise nach Oslo durchqueren wert. Die Fahrt durch den malerischen Fjord und seine Inselwelt dauert ber eine Stunde, was die Vorfreude auf Oslo und seine Sehenswrdigkeiten noch steigert.

Bezaubernd ist die schne norwegische Hauptstadt Oslo, die malerisch am Ende des Oslofjords liegt, nicht nur vom Wasser aus. Zu den bekannten Sehenswrdigkeiten zhlen das knigliche Schloss, der mittelalterliche Stadtteil Gamlebyen, die historische Festung Akershus und der Stadtberg Holmenkollen mit seiner berhmten Skisprungschanze. Viel Spa macht auch ein Spaziergang durch die belebte Einkaufsmeile Karl Johans gate mit ihren trendigen Geschften, an der auch prchtige Regierungsbauwerke wie das imposante Parlamentsgebude liegen.

Oslo und damit Norwegen, steht seit einigen Jahren wieder strker im Fokus der ffentlichkeit, da die dortige Hochzeit des Thronfolgers mit seiner Frau Mette-Marit fr Schlagzeilen sorgte, die sich im Laufe der Jahre von anfnglicher Abneigung zu groer Begeisterung fr das unkonventionelle Paar wandelte. Das knigliche Schloss, am Ende der zentralen Karl Johans Gate gelegen, ist somit natrlich eine der wichtigsten Sehenswrdigkeiten der Stadt, kann aber die meiste Zeit des Jahres leider nur von auen in Augenschein genommen werden, da dort die knigliche Familie residiert.

Direkt am Kreuzfahrthafen von Oslo werden die Aida Kreuzfahrtschiffe von der Akershus-Festung begrt, in der Stadtmitte wartet das knigliche Schlo und auf einer kleinen Insel finden Sie ein wahrlich einmaliges Museum, welches originale Wikingerboote, ein Balsaboot und ein historisches Schiff fr Polarexpeditionen zeigt. Am Stadtrand befindet sich der Vigeland-Park, wo die Bronze- und Steinfiguren von Norwegens einflussreichsten Bildhauer zu sehen sind, welche das menschliche Leben in einer sehr originellen und knstlerisch herausragenden Art und Weise zeigen. Allen berfliegern sei der Besuch der Skisprunganlage am Holmenkollen nahegelegt und Kunstfreunde sollten das Museum mit den Werken von Munch nicht verpassen. Die Ausflge werden in unterschiedlicher Lnge als Spaziergnge, Radtouren oder mit dem Bus angeboten.

Die norwegische Hauptstadt Oslo ist reichlich mit Museen gesegnet und hier seien diejenigen mit maritimem Bezug einmal nher vorgestellt, die sich allesamt in einem Museumskomplex auf der Bygdoy-Halbinsel befinden: Das Kon-Tiki-, das Fram-, das Norsk Maritimt Museum sowie das Vikingsskipshuset. Das Kon-Tiki-Museum wurde nach dem dort ausgestellten Holzflo von Thor Heyerdahl benannt, welcher damit 1947 von Sdamerika 7.000km quer ber den Pazifik nach Polynesien segelte, um so die Theorie von der Besiedlung des Pazifiks von Sdamerika her zu verifizieren.
Das Frammuseum zeigt das Expeditionsschiff Fram, mit dem Ende des 19. und Beginn des 20. Jhs. Forschungsreisen zum Sd- und zum Nordpol unternommen wurden, darberhinaus werden diese Expeditionen in Bild und Wort dargestellt und viel Wissenswertes zu den Polargebieten unserer Erde prsentiert. Das Vikingskipshuset zeigt ber 1.000 Jahre alte restaurierte Wikingerschiffe, die bei Ausgrabungen von Grabanlagen entdeckt wurden. Es mag verwunderlich erscheinen, dass man in einem Grab auf ber 20m lange Schiffe stie, doch wurden Wikingerfrsten zusammen mit ihren Schiffen und zahlreichen anderen Grabbeigaben beerdigt.
Das Norsk Maritimt Museum zeigt eine breit gefcherte Auswahl an Ausstellungsexponaten, welche die norwegische Schifffahrtgeschichte der letzten 2.000 Jahre umspannen und nennt auch eine bedeutende Sammlung von maritim inspirierten Bildern norwegischer Maler ihr Eigen.


Gteborg (Schweden)
Der schwedische Kreuzfahrthafen Gteborg liegt am bergang vom Skagerrak in den Kattegat, welche die Verbindung von Nord- und Ostsee bilden. Die Hafenstadt wurde vom Schwedenknig Gustav Adolf whrend des 30-jhrigen Krieges gegrndet. Die Stadt ist geprgt von ihren unzhligen Kanlen und in ihrem Vorfeld befinden sich Myriaden von kleinen Inselchen. Da der Hafen von Gteborg, im Gegensatz zum Hafen von Stockholm, im Winter wegen den wrmenden Auslufern des Golfstromes nicht zufriert und als Zuflucht fr Protestanten vom europischen Festland diente, hat sich die Stadt rasch zu einem wichtigen Hafenstandort entwickelt und beheimatet heute eine halbe Million Einwohner.

Fr die Erkundung der Stadt eignen sich die Ausflugsboote auf den Kanlen erstklassig. Mit dem historischen Rathaus, dem futuristischen Opernbau und dem Dom aus dem frhen 19. Jahrhundert besitzt die Stadt groe Sehenswrdigkeiten. Die Innenstadt ist gemtlich, zeigt viel grne Flchen, Kirchen und Museen. Im Umland der Stadt lassen sich kleine Siedlungen am Meer entdecken, die auch noch heute vom Fischfang geprgt sind und viel historischen Charme prsentieren.

Gteborgs Stadtbild ist geprgt von schnen alten Bauwerken und einer lebendigen Kaffeehauskultur. Sehenswert ist der Gustav Adolfs Torg Platz, da dort die Statue des Stadtgrnders Gustav II. Adolf steht und zahlreiche historische Gebude den Platz sumen. Interessant ist auch das Zeughaus Kronhuset, das das lteste Gebude der Stadt ist und mit einer Museumsausstellung und exquisiten Geschften lockt. Wer sich fr die Schifffahrt interessiert, findet in Gteborg das Maritima Centrum, das zu den grten Schiffsmuseen der Welt zhlt. Viel besucht sind auch der Vergngungspark Liseberg und das naturwissenschaftliche Museum Universum.

Gteborg liegt an einer groen Bucht, die von unzhligen kleinen Inseln gekennzeichnet ist, welche die eine halbe Million Einwohner gerne als Naherholungsgebiet nutzen. Gteborg hat seit altersher eine enorme strategische Bedeutung fr Schweden besessen, da man von der Hauptstadt Stockholm aus nur auf die Nordsee gelangen konnte, indem man durch von Dnemark kontrolliertes Gebiet segelte, was regelmig fr hohe Kosten und auch viele Streitigkeiten sorgte. Neben dem bereits erwhnten Schreninseln bietet sich auch die Altstadt mit ihren vielen Kaffeeehusern und historischen Gebuden fr Ausflge an.


Kopenhagen (Dnemark)
Die Haupt- und Knigsstadt Kopenhagen erwartet ihre Besucher mit zwei prchtigen Schlssern, Amalien- und Christiansborg. Bei einer Schlobesichtigung zeigt sich der ganze verschwenderische Luxus und der Kunstsinn der einstigen Monarchen Dnemarks. Viel bescheidener kommt da die Kleine Meerjungfrau daher, die nahezu unscheinbar auf einem Steinpodest unweit des Ufers im Hafen von Kopenhagen sitzt, obwohl Sie doch weltberhmt ist. Sie sehen, die Gegenstze sind gro in dieser Stadt.

Kopenhagen bietet mit dem Vergngungspark Tivoli in den Sommermonaten eine groe Attraktion fr Familien mit Kindern, beheimatet mehrere interessante Museen, ein futuristisch designtes Opernhaus am Hafen und den malerischen Bootshafen von Nyhavn, dessen historische Huser heute als Restaurants dienen und an dem es sich vortrefflich bummeln lsst.

Wer sich einmal einen berblick ber die Stadt verschaffen mchte, der sollte den Kirchturm der Vorfrelserskirche besteigen und die weite Sicht genieen. Die bequemste und wohl auch amsanteste Art Kopenhagen zu erkunden, ist eine Fahrt mit einem der Ausflugsboote durch die Kanle der Stadt oder Sie gehen mit der Aida Bikingcrew auf Achse. Machen Sie eine ausgelassene Stadtrundfahrt und bewundern Sie das prchtige Schloss Christiansborg, die alte Brse, die dnisch-knigliche Bibliothek, die barocke Erlserkirche und die schmucken Giebelhuser im historischen Hafenviertel Nyhavn.


Kiel
Der neue Kieler Kreuzfahrtterminal ist das Tor zur Stadt und Region Kiel, die mit der Kieler Fjorde, den nahen Ostseestrnden und dem Nord-Ostsee-Kanal einige schne Ausflugsziele bietet. Der Terminal liegt zentral in der Stadtmitte nur wenige Meter vom Hauptbahnhof entfernt und von dort aus lassen sich schne Spaziergnge durch die schleswig-holsteinische Hauptstadt und ihren schnen Fhr-, Segel- und Kreuzfahrthafen unternehmen.