www.kreuzfahrt-sonne.de
Für beste Beratung Travianet anrufen!
Kreuzfahrt-Suche Tel: 0991 2967 69768 Reisebüro

  Werbung    Aktuelle Kreuzfahrt Sonderangebote

Ihr Kreuzfahrtspezialist seit 1998

Travianet Reisebüro
94469 Deggendorf - Stadtfeldstr. 16
Mo-Fr: 09:00-18:00 Uhr // Sa/So: 09:00-14:00 Uhr

Start Suche Tel: 0991 2967 69768 Buchungsablauf

Aida Kreuzfahrten ab / bis New York

Aida von / nach New York



Die Aida Kreuzfahrten in Nordamerika für 2020 wurden abgesagt und für 2021 sind keine Nordamerikakreuzfahrten von Aida Cruises geplant.

Höhepunkt der Saison für Kreuzfahrten mit Aida ab oder bis New York sind die Monate September und Oktober, da sich die Ostküste der USA nördlich der us-amerikanischen Metropole am Hudson River dann in den Farbenrausch des 'Indian Summer' hüllt und die Laubbäume der ausgedehnten Küstenwälder bis hinauf in die kanadischen Provinzen an der Atlantikküste von zartem Gelb bis hin zu feurigem Rot ein Farbfeuerwerk veranstalten. Dazu gesellt sich ein meist angenehm-warmes Klima fern aller Sommerhitze, welches die Schiffe zunächst auf nördlichem Kurs von Hamburg, Kiel oder Warnemünde über den Atlantik begleitet, sie dann einige Wochen zwischen Montreal in Kanada und New York oder in die dann noch wärmeren Gefilde von Florida und den Bahamas reisen lässt, um dann im November endgültig das Winterrevier der Karibik anzusteuern.

Aida Cruises schickte meist 2 Schiffe auf unterschiedlichen Transamerika-Routen über den Atlantischen Ozean. Gerade diese Routen seien allen Naturfreunden empfohlen, da neben den großen geschichtsträchtigen Hafenmetropolen Nordamerikas auch die vielen kleinen Hafenorte Islands und Grönlands angelaufen werden.

Von Kiel bzw. Warnemünde aus gingen die Reisen gen New York, wo sie dann den Kreuzfahrthäfen in Kanada, Startpunkte für Ausflüge in die Nationalparks mit ihren farbintensiven Sommerwäldern, sowie den Süden der US-Ostküste mit seiner großen Südstaaten-Romantik in Virginia und Maryland erlebbar machten. Von New York fanden Kreuzfahrten entlang der Ostküste Kanadas und der USA statt, bevor sich die Schiffe meist Anfang November in die Karibik verabschiedeten. Auf dem Weg dorthin wurden der Sonnenstaat Florida mit Landgängen in Miami und Port Canaveral, Bermuda als auch die Bahamas samt ihrer Strände den mitreisenden Passagieren nähergebracht.

Machen Sie Ihren amerikanischen Traum wahr: Erleben Sie den rauen Charme der Atlantikküste und eine große kulturelle Vielfalt. Ihr Abenteuer beginnt in der Stadt, die niemals schläft zu Recht, denn New York lädt zu unzähligen Unternehmungen ein. In Hamilton, der Hauptstadt der Bermudainseln, können Sie Ihr ganz persönliches Paradies finden ob beim Schaufensterbummel in der Front-Street-Einkaufsmeile oder mit Taucherflossen und Schnorchel. Tauchen Sie ab in ein Meer aus bunten Fischen und Korallen. Auch auf den Bahamas wartet eine einzigartige Unterwasserwelt auf Sie. In Miami Beach versprühen die pastellfarbenen Häuser des Art-déco-Viertels kubanische Lebensfreude. Einen Hauch großer Politik können Sie bei einem Ausflug von Baltimore aus spüren: Schauen Sie im Weißen Haus in Washington vorbei! Ob Highlights für kleine und große Astronauten in Port Canaveral oder die Originalschauplätze nordamerikanischer Geschichte in Norfolk neben grenzenloser Freiheit werden Sie noch unendlich viel mehr entdecken.

Die Ostküste der USA von New York bis nach Miami in Florida sowie die beiden Inselgruppen des Bahamas und Bermuda sollten von der Aida Luna ab New York im September und Oktober 2020 auf ihren zweiwöchigen Kreuzfahrten angesteuert werden. Zum Reisebeginn würde das Schiff samt seinen Gästen für 2 Nächte im Hafen von New York verbleiben, um allen Passagieren ausreichend Zeit für ihre Ausflüge in New York einzuräumen. Welch einen Kontrast bilden hierzu Bermuda und die Bahamas, die beiden nächsten Kreuzfahrtstationen, wo man sich beim Segeln, Schnorcheln oder Baden in den türkis schimmernden Gewässern des Atlantischen Ozeans vergnügt und kaum ein Gebäude höher als eine Kokosnusspalme zu sehen ist. In Miami empfieht es sich, den Everglades-Nationalpark zu besuchen, wo man ganz stilvoll mit einem propellergetriebenen Boot nach Alligatoren Ausschau halten kann, was auch in den Sümpfen bei Port Canaveral möglich ist, wo aber mit den großen Universal Filmstudios, dem Walt Disney Park und dem Kennedy Raumfahrtzentrum auch viele neuzeitliche Attraktionen zu sehen sind.




Im September und Oktober begannen und endeten die Kreuzfahrten der modernen Aida Kreuzfahrtschiffe in der Millionenmetropole New York und führten von dort zu den traumhaftschönen Bahamas, wo endlose palmenumsäumte Strände, glasklares Wasser, herrliche Mangrovenwälder und tropische Lebensfreude sowie kolonialer Flair Sie erwarteten. Auf der Route legte das Schiff auch an der us-amerikanischen Ostküste in Baltimore, Norfolk, Port Canaveral und Miami an. Baltimore liegt im Bundesstaat Maryland und ist eine bedeutende Hafenstadt mit einer schönen Hafengegend, wo zahlreiche Geschäfte, exquisite Restaurants und Kunstgalerien sich niedergelassen haben. Die Stadt Port Canaveral, im sonnigen Florida, war Ausgangspunkt für einen Ausflug zur Cap Canaveral Air Force Station und zum Kennedy Space Center, von wo aus die Space Shuttles der NASA ins All geschossen werden und für Interessierte Besichtigungen angeboten werden.

Nassau ist die Hauptstadt der Inselgruppe Bahamas und ist eine Mix aus modernem Baustil und kolonialem Charme, wo man das süße Nichtstun ausgiebig genießen kann. Herrliche Sandstrände und fischreiche Korallenriffe umsäumen die Insel und laden zum Tauchen und unbeschwerten Genießen ein. In Miami erwarten Sie temperamentvolle lateinamerikanische Lebensart, kilometerlange Sandstrände, ein großes Freizeitangebot und koloniale Bauwerke, die direkt an der Küste stehen. Interessant ist eine Bootsfahrt durch den Everglades Nationalpark, der die Heimat von Alligatoren ist.